Hepatitis?

27.09.10 12:13 #1
Neues Thema erstellen
Hepatitis?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Zwente,
zu einer vergrößerten Leber (oder Fettleber) kann es auch durch Medikamente (Hormone)
kommen.

Die Leber normalisiert sich wieder, wenn Du täglich Joghurt und Sauerkirschen isst (ca. 2 bis 3 Wochen lang)

Hepatitis?

zwente ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 15.09.10
danke Rawotina aber ich habe das ganze schon Zwei ganze jahre und die medikamente habe ich vor zwei jahren nur 6ochen genommen bzw das Testosteron! Meine Leber müsste sich im laufe der zwei jahre doch wohl dann schon erholt haben oder?? Kann eine Fettleber den auch einige meiner Symtome zur folge haben ???


@Sine

Ich war heut mrogen beim Arzt hab Ihm alles erklärt was ich vermute und ob wir mich mal darauf testen könnten!! Da meinte er das kein grund zum verdacht besteht das ich Eisenspeicherkrankheit oder Hepatitis haben könnte das würde Ihm das Kleine blutbild schon zeigen....

Hier mal ein auszug meiner BLutwerte


BKS 6/10
CRP 0.0
Y-GT 14
K 4.9+ (ist Fettgedruckt weiss nicht warum)
SERU 03
HB 16.2
ERY 5,43
LEUK 4.9
HKT 49
THRO 188
ASL 245+ (ist Fettgedruckt weiss nicht warum)
LIPA 52
CK 85


Er sagte mir das wenn ich so eine der mir erwähnten krankheiten hätte und das schon seid Zwei Jahren würde ich wohl kaum noch hier sitzen können und ihm davon erzählen....

Er denkt es ist was Psyschiches..
Und er vermutet das es was mit meinem Darm oder Magen zu Tun hat... deswegen muss ich jetzt in den nächsten Tagen mal eine Stuhlprobe abgeben!!!

Naja ich tu ja alles damit endlich mal was gefunden wird, und so mach ich jetzt die Stuhl probe!
Aber ich finde das meine Symtome trotzdem auf das von mir vermutete aussieht und denke das ein kleine blutbild nicht so aussage kräftig ist das man das damit ausschlißen kann!!


Eine frage noch hab jetzt vom Arzt die stuhlprbe mit bekommen
Drei dünne Röhrschen....
Jetzt hab ich sowas noch nie gemacht und wollte die Sprechstunden hilfe auch nicht fragen wie sowas geht!!
Hab ein paar kurze fragen zur Stuhlprobe...
1. Wieviel kommt in die Rörschen rein hälfte voll zirka oder wieviel??
2. Bei allen drei?
3. Darf der Stuhlgang vorher ins Klowasser fallen?
4. Danach die direct damit zum Arzt laufen?? oder kann ich wenn ichd as abends mache die in den Kühlschrank legen oder so??

danke für die anworten!!!

Hepatitis?

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Zwente.

Wie das mit der Stuhlprobe abläuft, weiss ich nicht, vielleicht kann dir jemand anders Auskunft geben. Schade, dass der Arzt oder die Arztgehilfin dir das nicht von sich aus erklärt haben. Das sollte eigentlich dazugehören....

Mit Laborwerten kenne ich mich nicht aus und mir fehlt auch die Zeit / Lust, das jetzt zu recherchieren.
Auf dieser Seite hier: Informationen zum Thema Gesundheit kannst du dich zu den Laborwerten schlau machen.

Ich habe gestern nur ganz kurz nach Nebenwirkungen von Testosteron gegoogelt und das war einfach mal ein erster Treffer: Anabolika Nebenwirkungen Ich finde das ganz schön bedenklich. Ausserdem vermute ich nach wie vor, dass in den Ampullen auch ein Konservierungsmittel sein müsste? Da kann vielleicht jemand anders weiterhelfen oder du suchst nach genaueren Infos.

Die Aussage von deinem Arzt, dass du nach 2 Jahren Hämochromatose oder Hepatitis nicht mehr da sitzen würdest, entbehrt jeder Grundlage. Es gibt unzählige Menschen, bei denen diese Diagnosen erst nach vielen Jahren gestellt werden. Ich würde nach wie vor einen Arztwechsel in Betracht ziehen. Aber erst mal abwarten, was die Stuhlprobe bringt.

Liebe Grüsse, Sine

Hepatitis?

zwente ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 15.09.10
Danke füür deine hilfe hab grade nur kurz die werte nachgeschaut die FEtt gedruckt waren !!

und da stand als erster bei

ASL 245+

Bei dem wert hat der arzt mcih ja gefragt ob ich vor kurzen mal halsschmerzen hatte das würde das aussagen! Steht auch auf der Internet Seite ... aber da steht nochwas

Seltener bei erhöter ASL
Erhöhte Werte wurden manchmal bei Cholera, Tuberkulose und Virushepatitis (Leberentzündung) gefunden.


Das doch schonmal was!!
Auch wenn da selten steht aber vieleicht bin ich ja der Seltende Typ wo es vorkommt!


und bei K +4.9

steht folgendes

Welche Beschwerden oder Probleme verursacht ein zu hoher Kaliumspiegel?
Allgemein: Schwäche, allgemeine Unlust, Verwirrtheit
Herz: langsamer Herzschlag, Herzrhythmusstörungen bis zum Herzstillstand.
Muskeln: Muskelzuckungen, Muskelschwäche, seltener Lähmungen.
Es können auch Missempfindungen (Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühl) - vor allem im Mundbereich - auftreten.


Welche Beschwerden oder Probleme verursacht ein zu niedriger Kaliumspiegel?
Allgemein: Müdigkeit, Schwäche
Muskeln: Muskelschwäche, Muskellähmung, ev. auch Zerstörung von Muskelzellen (Rhabdomyolyse),
Darm: Appetitlosigkeit, Verstopfung, Lähmung der Darmmuskulatur (paralytischer Ileus)
Niere: Vermehrung der Harnmenge (Polyurie) durch auch vermehrte Trinkmenge (Polydipsie)
Herz: Herzrhythmusstörungen: schneller Puls, Extra-Schläge, Leitungsstörungen, letztlich Herzstillstand.



Das sind doch schonmal die Hälfte meiner Symtome drin .... und der Arzt sagt mein Blutbild ist sauber..
Ich mach mir damit keine Panik nur finde ich das wenn ichs chon seid zwei jahren regelmäßig beim Arzt aufkreuze und der NIE was findet ..
er doch nach solcehn kleinigkeiten suchen muss wie wir es hier in meinem Blutbild haben!!!

Geändert von zwente (29.09.10 um 13:47 Uhr)

Hepatitis?

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Zwente.
Dein Kaliumwert ist wohl nur ganz knapp über dem Referenzwert, deshalb hat der Arzt diesen Wert wohl vernachlässigt.
Aber so machst du das ganz richtig: Nutze das Internet und mache deine eigenen Recherchen. So kommt vielleicht ein Puzzleteil zum Anderen.
Ich würde an deiner Stelle nochmal beim Testosteron nachforschen: Nebenwirkungen, Was ist in den Ampullen noch enthalten, hast du evtl. schlechte Ware gekriegt, usw...
Ausserdem würde ich an deiner Stelle hier im Forum alle Hinweise sammeln, was du für deine Leber tun kannst. Und unabhängig von einer Diagnose einfach schon mal leberunterstützende Massnahmen beginnen. Damit liegst du nie falsch!
Bleib am Ball und gib Bescheid, was die Stuhlprobe ergeben hat!
Liebe Grüsse, Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht