Sinusitis

10.07.07 17:31 #1
Neues Thema erstellen

helen ist offline
Beiträge: 629
Seit: 24.02.07
hallo,
langsam verzweifle ich an meiner stirnhöhlenentzündung. mein immunsystem ist von den amalgamfüllungen, die seit 1993 draußen sind ziemlich kaputt. daher geht die sinu auch nicht weg. die ganzen höhlen sind entzündet. abs hab ich auch schon 8 genommen im laufe der jahre. 1,5 jahre mit pari-boy salz inhalliert. usw, usw. zuletzt hatte ich besserung durch hepar sulfuris. hab schon ca 60 amp mir subcutan gespritzt. borreliose hab ich auch noch. hab immer mit dimaval ausgeleitet.
fällt euch noch was ein? ich bin ratlos!!!!!!!! danke für gute tipps!
lg
helen

sinusitis

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo helen,

wurde schon ein CT gemacht?

Manchmal ist es einfach unumgänglich, dass man da chirurgisch ausräumen uns, es sind ja im Prinzip auch Herde.

Liebe Grüße
Anne S.

sinusitis

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Helen,
ist ganz klar, daß nicht von den Siebbeinhöhlen immer wieder neue Infektionen losgehen?
Nasennebenhöhlen

Gruss,
Uta

sinusitis

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Helen

- Mercurialis perennis 10%-Salbe WELEDA bei beginnendem Schnupfen sofort mit Wattestäbchen in die Nase.
- Carex arenaria 1%-Salbe WELEDA 1-2x tägl. auf die betroffenen Stirn-, Nebenhölen.
- Berberis D6
- Inhalation mit Salzwasser oder Kamille. Im Falle von Sinusitis würde ich die Handtuch-Schüssel-Methode dem Pari-Boy vorziehen.
- Nasenspülungen mit Salzwasser.
- Infrarot-Lampe oder Auflage feucht-warmer Lappen.
- Viel trinken.

Liebe Grüsse
pita

sinusitis

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Chronische Sinusiten sind Sztörfelder und eine Ausheilung alle anderen Erkrankungen werden dadurch aufgrund der Therapieblockade gestört. Erst durch die chirugische oder neuraltherapeutische Ausschaltung des Focalherdes ist mit besserung zu rechnen.

Ich betone es gerne wieder, auch die Nebenhöhlen und die Mandeln können Störfelder sein und sind laut Angerer auch sehr häufig neben oder auch ohne Zahnherd vorhanden.

Gruß
Spooky

sinusitis

Helene85 ist offline
Beiträge: 193
Seit: 05.01.07
Auch noch ein Ansatzpunkt: Darmsanierung!
Hab schon manche gehört, die aufgrund dessen ihre sinusitischen Probleme los geworden sind (hab`s selbst schon getestet und es hat geholfen).

Gute Besserung...

sinusitis

helen ist offline
Themenstarter Beiträge: 629
Seit: 24.02.07
hi helene,

ja , mit dem darm mag gut stimmen. hab gehört, dass 65µg quecksilber in der schleimhaut eingelagert sind. pilz habe ich massig. wie hast du den darm saniert? nach clark? die sachen habe ich hier, mich aber nicht drangetraut, weil ich auf alles stark reagiere.

lg
helen

Sinusitis

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
hallo,

dachte, ich eröffne mal kein neues thema. ich habe seit samstag eine stirnhöhlenentzündung. hatte ich schon recht häufig... ist aber lange her, dass ich eine hatte. jedenfalls geht es nicht weg. den gang zum arzt kann ich mir sparen, weil ich keine antibiotika nehmen kann. okay, wenn es ernst wird und bakterien der auslöser sind, dann schon. leider glaube ich kaum, dass man ernsthaft einen abstrich o.ä. nehmen wird, ich meine, der große aufwand...

also, ich halte die schmerzen jedenfalls nicht mehr aus. von mir aus gesehen ist die rechte seite betroffen und auch äußerlich sicht- und fühlbar angeschwollen. schnupfen habe ich überhaupt nicht. es fließt auch kein schleim, außer mal hinten was den rachen runter. scheint komplett zu zu sein.

nehme jeden tag 3 sinupret und inhaliere morgens und abends. was kann ich noch tun?

ich habe gelesen, man soll salz mit wasser mischen und in die nase ziehen - das steht eigentlich überall, aber nirgends wird beschrieben, wie...
einfach wasser und salz in einer schüssel verrühren, dann ein nasenloch zuhalten, das andere hinein tauchen und hochziehen oder wie muss ich das verstehen?

hoffe, es gibt noch andere tipps. irgendwas, damit der mist endlich abfließt. ich halt es echt nicht mehr aus.

Sinusitis

Studio54 ist offline
Beiträge: 23
Seit: 05.05.11
Zitat von Anonym20100 Beitrag anzeigen
hallo,

ich habe gelesen, man soll salz mit wasser mischen und in die nase ziehen - das steht eigentlich überall, aber nirgends wird beschrieben, wie...
einfach wasser und salz in einer schüssel verrühren, dann ein nasenloch zuhalten, das andere hinein tauchen und hochziehen oder wie muss ich das verstehen?
Hi,

Ich benutzte seit Jahren diese hier und das funktioniert Super=>

EMSER Salz Produkte von Siemens & Co, Anwendung und Wirkung

Die Apothekerin hatte mir damals beim Verkauf abgeraten, die Lösung selbst anzumischen da der Salz/Wassergehalt genau stimmen sollte. Ansonsten kannst Du die Schleimhäute auch austrocknen.

Zusätzlich nehm ich noch immer Gelomyrtol ein, dann noch ein heises Bad, immer immens viel Trinken und ab ins Bett. Nach 3 Tagen ist's bei mir dann vorbei.

Sinusitis

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Kann man sich das denn in der Apotheke anmischen lassen?


Optionen Suchen


Themenübersicht