Mir brizeln die Füsse

24.09.10 22:31 #1
Neues Thema erstellen

joosch ist offline
Beiträge: 99
Seit: 22.07.10
das ist kaum zum Aushalten, immer wenn ich kann, lauf ich barfuß, am liebsten auf Kacheln, wenn die Füsse kalt sind gehts, nachts steck ich sie aus der Decke, wenn ich mit dem einen an den anderen Fuss komme tut es ganz "schön" weh, mir graut es davor jetzt bald Strümpfe anziehen zu müssen, was kann das sein, was sammelt sich denn in den Füssen, auf Grund der Orthostase, die sind dem Boden nun mal am nächsten. Hat jemand ne Idee????
Wünsch euch ein schönes Wochenende
__________________
wenn du weisst was du willst, kannst du machen was du willst Moshe

Mir briiiiiiiizzzzzzzzeln die Füsse,

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo joosch,

was genau meinst Du mit "briiiiizzzzeln"?

Für mich klingt das nach einer Polyneuropathie, und unter diesem Stichwort gibt es hier im Forum schone einige Threads. Bitte Suchen .

Grüsse,
Oregano

Mir briiiiiiiizzzzzzzzeln die Füsse,

joosch ist offline
Themenstarter Beiträge: 99
Seit: 22.07.10
brizzeln, als ob mir einer mit kleinen Nadeln permanent in die Füsse stichtHab einiges über Polyneuropathie hier gefunden, werd mich durchbeißen is ja ne ganze Menge vielen Dank für den Tip und schönes Wochenende marion
__________________
wenn du weisst was du willst, kannst du machen was du willst Moshe

Mir briiiiiiiizzzzzzzzeln die Füsse,

Druidin ist offline
Beiträge: 95
Seit: 12.04.10
Hy Joosch,
bei uns hier oben im Norden übersetzen wir „brizzeln“ mit Brennen oder Stechen – wie ist das bei Dir oder in der Eifel?
Gerade in den Füssen sammelt sich alles mögliche an Schmerzmachern: Ablagerungen, Harn- und Hippursäuren als prima Nährboden für Bakterien. Und je saurer die Umgebung, desto mehr kann sich weiter ablagern. Die Folge sind Gewebeentzündungen und Schmerzen, begünstigt durch eine schlechtere Durchblutung dieser Körperenden.

Unsere Körperenden sind mit dem niedrigsten Sauerstoffgehalt und dem höchsten Säuregehalt belastet und das liegt eigentlich nicht nur an unserem aufrechten Gang, sondern weil die Füsse/Zehen am weitesten vom Herzen entfernt sind. Es ist schwierig, zu beurteilen, was genau Dein Problem sein könnte oder wie genau die Hilfen aussehen könnten, ohne zu wissen, was Du z.B. an Medikamenten einnimmst oder wie Du Dich ernährst. Aus Deinen postings konnte ich nur erlesen, dass Du an Weichteilrheuma leidest, aber nichts z.B. gegen die Schmerzen einnimmst. Also liste ich mal locker so einige meiner Ideen auf: Grundsätzlich sind B-Vitamine bei Schmerzen hilfreich.

- B12 und Folsäure bei Kribbeln und Nervenschmerzen der Füsse und Beine;
- erst Kribbeln und Taubheit, dann Brennen und Stechen: Vitamin B5 und Vitamin P und gucke unter burning-feet-syndrome und Vit. P - Mangel;
- blau anlaufende Füsse oder Zehen brauchen Magnesium;
- Ingwer und Cayennepfeffer bzw. Chili helfen schnell bei allen Beschwerden an den Füssen;
- Leber- und Nierenreinigung überlegen;
- Aspartam musst Du unbedingt meiden!

Liebe Grüße
Ilka

Mir briiiiiiiizzzzzzzzeln die Füsse,

joosch ist offline
Themenstarter Beiträge: 99
Seit: 22.07.10
Hallo Ilka,
vielen Dank für deine Antwort und die Tips.
Also, en bissel mehr zu mir.
Ich nehme l´Thyroxin 100, da ich keine Schilddrüse mehr habe
und Cipralex 10 mg seit ca 2 Wochen, sonst gegen die Schmerzen nix. Ich hab mich an die Schmerzen gewöhnt und es ist nicht so dramatisch, dass ich mit Schmerzmitteln dagegen angehen muss. Mein Tagesablauf sieht so aus, dass ich mich Mittags 1-2 Stunden in mein Bett lege und lese, oder auch mal ein Power-Nappy mache. Damit komme ich ganz gut klar. Das mit den Füssen habe ich noch nicht so lange und es nervt ganz schön. Ich laufe bzw. stehe sonst den ganzen Tag. Mein Arbeitsbeginn ist morgens 7:30 und abends 22:30 bin ich dann fertig mit Laufen und Stehen. Meine Füsse sind also sehr beansprucht. Ich habe mir jetzt ein Basenbad gekauft um abends die Füsse reinzustecken, ne Stunde sitze ich nach Feierabend immernoch am PC und les mich hier durchs Forum. Ingwer und Chili hört sich gut an, hab schonma ne Zeit Ingwertee getrunken. schönen Abend noch aus der Eifel, hier ist briizeln auch Stechen und Brennen
__________________
wenn du weisst was du willst, kannst du machen was du willst Moshe

Mir briiiiiiiizzzzzzzzeln die Füsse,

Druidin ist offline
Beiträge: 95
Seit: 12.04.10
Hallo Joosch,

nun hätte ich Deinen Beitrag fast nicht wieder gefunden, weil die Worte des Themas korrigiert wurden und dann auch noch falsch! An die Moderatoren: Brizzeln bitte, nicht brizeln !!!

Die Idee mit dem Basenbad ist prima - grundsätzlich sollten wir alle dafür sorgen, dass wir uns basisch halten, so dass es im Körper weniger von irgendwo abzulagernden und überschüssigen Säuren hat. Das Bad hätte ja auch nicht nur eine "Ausleitung" und damit quasi eine Entgiftung zur Folge sondern bewirkt sofort Entspannung und Pflege. Den empfohlenen Ingwer kannst Du prima auch dahinein zufügen. Ich nehme immer eine Knoblauchpresse und presse so den Saft des frischen Ingwers ... hört sich vielleicht doof an, aber ich kann damit dann eben auch betroffene Körperstellen äusserlich behandeln, durch Einreiben oder als Scheibchen-Auflage (mit einem Pflaster festgeklebt). Ingwer wirkt bei schmerzenden Gelenken und auch bei Durchblutungsstörungen und mehr.
Ich will ja jetzt hier nicht die Werbetrommel rühren, nur noch mal erwähnen, dass ein abgeschnittenes Scheibchen von der frischen Ingwerknolle auch schnell in jeder Art anderen Tees seine innerliche Wirkung vollzieht, also an die, die den Ingwergeschmack nicht so sehr lieben.

Und ja, Du beanspruchst Deine Füsse ganz schön stark und wohl auch über Gebühr ... lach ... ob ich das ohne Beschwerden aushalten würde, kann ich gar nicht sagen, glaube es aber nicht!

Liebe Grüße und Gesundheit wünscht Dir
Ilka


Optionen Suchen


Themenübersicht