Angst vor Gaumenkarzinom

24.09.10 15:42 #1
Neues Thema erstellen

louisa08 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 01.02.10
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr könnt mich ein bißchen runterkochen. Kurz zur Vorgeschichte: seit ca. 1 Jahr habe ich am Gaumen neben der Mittellinie wie eine Blase. So wie eine Fußblase, wo das Wasser raus ist und man die Haut so hin und her schieben kann. Vor ca. 3 Monaten dann auf der anderen Seite noch eine davon.

Gestern beim Zahnarzt hab ich den mal gefragt, der ist ratlos und meinte, mal abwarten, sonst mal zum Chirurgen und mal gucken lassen, aber im Moment nix machen. Heute morgen dann zum Hausarzt/Internisten (hatte Termin wegen anderer Sache) und den gefragt. Der hat dann direkt bei einem HNO angerufen und mich auf direktem Wege dorthin geschickt zur Abklärung einer Keukoplakie. So, also ab zum HNO. Der brabbelt sich was in den Bart von wegen Gaumenknochen zu dick, warum auch immer und Kieferchirurg soll draufgucken. Hab ihm dann gesgat, dass ich eigentlich wegen der Blasen hier bin. Ja, die sollte ich mal mit Kamille oder Salbei spülen.

Danach hab ich dann wieder beim Hausarzt angerufen und dem das erzählt.
Der meinte, das mit dem Chirurgen wäre zur Beruhigung gedacht, sollte ich sein lassen. Er wäre froh, dass es nichts "böses" wäre, und dann könnte ich da nun nen Haken dran machen. Hab mir nun für Dienstag noch einen Termin bei einem anderen HNO geholt, drehe aber vor Sorge wegen einem Gaumenkarzinom hier ziemlich am Rad !!!!! kennt sich jemand damit aus ?

Wäre für ein bißchen Hilfe echt dankbar.

Liebe Grüße, Nicole

Angst vor Gaumenkarzinom

rotverschiebung ist offline
Beiträge: 10
Seit: 30.04.09
Hallo,

also ein Gaumenkarzinom würde nach 1 Jahr mit Sicherheit entsprechend gewachsen sein und du hättest andere Beschwerden. resources.metapress.com/pdf-preview.axd?code=fff9wm30em7xt6jq&size=largest. Ich denke da kommen eher Aphten und dergleichen in Frage. Brennt das Ganze bei Berührung?

Angst vor Gaumenkarzinom

louisa08 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 01.02.10
Zunächst herzlichen Dank für deine Antwort, die Fotos beruhigen mich schon etwas. Nein, man kann es kaum sehen (nur wenn man 3 Ärzte mit dem Finger drauf hinweist) und es tut nicht weh, brennt nicht, rührt sich nicht - NIX !!!

Ist immer noch flache Haut die man so ein bißchen schieben kann (s. Fußblasenvergleich *schüttel*).

Wie verhalten sich denn Aphten ?

Angst vor Gaumenkarzinom

rotverschiebung ist offline
Beiträge: 10
Seit: 30.04.09

Geändert von rotverschiebung (24.09.10 um 20:17 Uhr)

Angst vor Gaumenkarzinom

louisa08 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 01.02.10
Ah okay, die kenne ich, die hatte ich schon mal.

Ne, aber ds fühlt sich anders an. Brennt nicht, tut auch nicht weh, ist nicht gefüllt, einfach nur so zum schieben geeignet ......

Noch ne Idee veilleicht ?????

Angst vor Gaumenkarzinom

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo louisa08,

wenn etwas "verschiebbar" ist, dann ist die Gefahr sehr gering, dass es sich um eine bösartige Sache handelt. Ich glaube nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst.

Liebe Grüße,
Malve

Angst vor Gaumenkarzinom

louisa08 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 01.02.10


Das wollt ich hören !!!! Danke dir !!!!

Angst vor Gaumenkarzinom

louisa08 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 01.02.10
Hallo, hier bin ich nochmal.

Also: diese Bläschen wurden nun nochmal begutachtet, was es ist weiß nun allerdings niemand. Jedenfalls keine Leukoplakie oder sonstige Auswüchse.

Nun aber nochmal eine Frage zu der Gaumenmitte: kennt das jemand, dass die Gaumenmitte wie beulig zusammengewachsen ist ? Habe auf der Gaumennaht wir eine in die Mundhöhle vorstehende Beule. M.E. war die da immer, aber der HNO nervt damit rum und brummelte was von wegen Ausschluß Knochentumor etc.... Lt. dem Internisten gibt es in diesem Bereich gar keine Knochentumore.....

Was denn nun ???? Könnt ihr mir helfen ?????

Liebe Grüße, Nicole


Optionen Suchen


Themenübersicht