Allerweltsleiden Reflux ?

22.09.10 10:41 #1
Neues Thema erstellen

Ferret ist offline
Beiträge: 17
Seit: 21.09.10
Hallo Zusammen,

seit etwa 3 Jahren habe ich in immer wiederkehrenden Intervallen (für ca. 3-4 Wochen) folgende Symptome:

Das Gefühl, als hätte mir jemand in den Magen getreten. Ich weiß nicht wie ich es am besten beschreiben kann.
Etwas Druck (leicht krampfend) der sich so anfühlt als hätte ich ´ne Woche nix gegessen.
Essen verschafft Linderung, aber kurze Zeit später kommt der diffuse Schmerz zurück.
Oft ist der so heftig, das mir das Sprechen wehtut (Luft einatmen) und körperliche Anstrengung verschlimmert ebenfalls.
In diesen Phasen kann ich auch bestimmt Nahrungsmittel (insbesondere Bananen) nicht essen.

Natürlich war ich beim Arzt und habe auch schon mehrfach Schläuche geschluckt, leider ohne konkreten Befund, weshalb man vom "Volksleiden" Refluxösophagitis ausgeht.
Sodbrennen habe ich keins, wache jedoch manchmal Nachts mit extrem starken Speichelfluß auf, wie man es kennt, kurz bevor man sich übergeben muß.

Die üblichen Mittel (Protonenpumpenhemmer, Pantozol/Omeprazol/Lansoprazol) habe ich und nehme sie auch, aber leider nur mit mäßigem Erfolg.
20mg OMEP helfen bspw. so gut wie garnicht.
Inzwischen bin ich auf Ranitidin 300 umgestiegen, was mir auch hilft.
Aber mit der Einnahme von Tabletten bin ich generell ziemlich unglücklich (auch wenn sie denn helfen).

Mein innerer Impuls sagt mir, dass es kein Reflux ist, weshalb ich immer wieder auf der Suche gehe, andere Anhaltspunkte für eine andere körperliche Ursache zu finden.

Hat jemand ähnliche Symptome und kann mir einen Hinweis geben ?
Gerne würde ich ggf. auch auf homöopathische Mittel umsteigen.
Vielleicht hat jemand Erfahrung.

Für Eure Antworten im Voraus vielen Dank und herzliche Grüße.

Moni
__________________
Du bist was Du denkst . . . Joseph Murphy

Allerweltsleiden Reflux ?

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Bananen....kann ich auch seit Jahren nicht mehr essen.
Davon bekomme ich Magenschmerzen.
Aber ich vertrage auch andere Lebensmittel nicht, z.B. Produkte aus Weizen.

Wenn man sowas hat, schaukelt es sich mit der Zeit immer mehr hoch.
Der Mageneingang ist laufend leicht entzündet und irgendwann schließt er nicht mehr richtig, dann hat man Sodbrennen.

Mein Rat an Dich:

Lass mal eine Zeit lang fast alle Kohlehydrate aus der Nahrung weg, trink keinen Kaffee und keinen tee, der den Magen beruhigt(weshalb der Eingang noch schlechter schließt), rauch nicht.

Zucker, Mehl, Kaffee, viel Fett regen die Produktion der Magensäure an.
Selbst von Äpfeln oder anderen süßen Obst kann man Probleme bekommen.

Versuch statt dessen gedünstetes Gemüse, Kartoffeln, (hat auch Kohlehydrate, deshalb wird Dein Körper keinen Mangel daran haben), Fisch, Fleisch, Quark, Grüntee und stilles Wasser.

Nach einiger Zeit wird es Dir viel besser gehen.
Unterstützend würde ich Vitamin B Komplex nnehmen.

Allerweltsleiden Reflux ?

Ferret ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 21.09.10
Vielen Dank für den raschen Beitrag, anonym09

ja, Bananen sind in den Schmerzphasen reine Zeitbomben.
Ich habe es schon geschafft, mir mit dem morgendlichen Genuss einer Banane im Müsli den ganzen Tag zu versaubeuteln

Am besten vertrage ich - wenn´s besonders schlimm ist - warme Milch mit ungesüßten Cornflakes
Nikotin und Kaffee stellen sich automatisch ein, weil´s einfach nicht geht und die Beschwerden total verschlimmert.

Die Tatsache, dass ich grundsätzlich kein Sodbrennen habe, bringt mich aber immer wieder davon ab, die Ursache im Verschluß des Magens zu sehen.
Wie im Beitrag geschrieben, helfen mir auch keine Protonenpumpenhemmer wirklich (egal ob 20 oder 40mg), was bei Refluxkranken eher ungewöhnlich ist.

LG Moni
__________________
Du bist was Du denkst . . . Joseph Murphy

Allerweltsleiden Reflux ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Ferret,

wenn man eine Histaminintoleranz hat, wird im Magen vermehrt Magensäure gebildet, wenn man histamin-haltige Nahrungsmittel ißt. Bananen gehören dazu.

Hier kannst Du Dich informieren:
Histamin-Intoleranz

Grüsse,
Oregano

Allerweltsleiden Reflux ?

Sonora ist offline
Beiträge: 2.951
Seit: 10.09.08
Hallo, ihr Lieben!

Bei meiner Freundin kam am Ende raus, dass es an der Hashimoto und der Schilddrüse liegt. Sie bekam lange die teuersten Tabletten, nachdem sie aber Schilddrüsenhormon bekommt, ist alles wieder ok. Also immer auch mal daran denken, die Schildi abchecken zu lassen, wenn man Reflux, Magenprobleme etc. hat!

Liebe Grüße
Sonora

Allerweltsleiden Reflux ?

Ferret ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 21.09.10
Besten Dank Ihr beiden für die Tipps.

Ich werde das mal Checken lassen

Interessant ist vielleicht Schilddrüse. Möglicherweise liegt da was "in den Genen", denn meine Mutter und meine Schwester nehmen beide Schilddrüsenhormone.
__________________
Du bist was Du denkst . . . Joseph Murphy

Allerweltsleiden Reflux ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Allerweltsleiden Reflux ?

Ferret ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 21.09.10
Danke Oregano !

Bei "Hashimoto" kommen ein paar Symptome in Betracht
Werde einen Termin beim Doc machen für eine Auswertung.

LG Moni
__________________
Du bist was Du denkst . . . Joseph Murphy

Allerweltsleiden Reflux ?

Sonora ist offline
Beiträge: 2.951
Seit: 10.09.08
Hallo Moni!

Wenn du die Sache angehen willst, solltest du dir überlegen, ob du nicht gleich zu einem Facharzt gehst. Die Hausärzte sind damit nicht so bewandert, denken aber leider häufig, dass sie es sind. Der Nuklearmediziner/Radiologe ist der Facharzt für das Organ Schilddrüse, der Endokrinologe ist der Spezialist für das ganze Hormongeschehen. Bei beiden brauchst du Glück, um den Richtigen zu erwischen.

Kennst du diese Seite? Vielleicht findest du da ja den passenden Arzt!

von Patienten empfohlene rzte (Ben's Liste)

Liebe Grüße
Sonora

Allerweltsleiden Reflux ?

Ferret ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 21.09.10
Liebe Sonora,

besten Dank, denn genau das wäre meine nächste Frage gewesen

Den Link schaue ich mir Daheim in Ruhe an (bin im Büro). Vielleicht läßt sich ein Facharzt in meiner Nähe finden.

Ich überlege, ob ich mich direkt an einen Hormonspezialisten wende, da ich mit 42 bereits an Wechseljahrssymptomen leide (ausbleibender Zyklus und Hitzewallungen).
__________________
Du bist was Du denkst . . . Joseph Murphy


Optionen Suchen


Themenübersicht