Dumpfes aufsteigendes Gefühl

21.09.10 14:04 #1
Neues Thema erstellen

Leo4711 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 21.09.10
Hallo zusammen, suche ein paar Ideen und Ratschläge zu meinem Problem. Vielleicht kann jemand was damit anfangen ... ich kann es dem Arzt nicht mal vernünftig 8aus seiner Sicht) erklären.

Ich bin 43 Jahre, männlich, 188 groß und leicht übergewichtig (92 kg). Ich habe ein sehr difuses Krankheitsbild, was bisher trotz intensiver ärztlicher Betrachtung zu keinem eindeutigen Befund gebracht werden konnte.

Zwei Dinge fallen mir dabei besonders auf:
In unregelmäßigen und keiner Handlung zuordnebaren Abständen entsteht im Rücken ein Gefühl, dumpf aber schmerzfrei, das ganz schnell nach oben in den Kopf steigt, ich habe das gefühl das ich ohnmächtig werde, schwarz vor Augen wird es aber nicht, im Kopf kribbelt es, es rauscht und pfeift leicht im Ohr, der ganze Körper wird auf einmal ganz schnell ganz heiß, ein kurzer leichter Schweißausbruch und dann ist alles wieder vorbei ... was bleibt ist eine leichte Benommenheit, ein Unwohlsein und leicht taubes Gefühl im Kopf mit einer leicht verzögerten Warnehmung bzw. Gleichgewichtsstörung ... Schmerzen sind keine damit verbunden. Der Blutdruck ist völlig normal (gerade eben: 120/69 der Puls erhöht bei 91 der Blutzucker - nicht nüchtern - bei 5,2.

Das zweite ist ein Gefühl, ebenfalls von unten nach oben, beginnend im Magen und gefühlt endend am Kehlkopf. Es ist so als ob ich für ienen bruchteil einer Sekunde nicht atmen könnte - es könnte so eine Art aufstossen sein, aber Luft kommt keine oben an.

Ansonsten habe ich einen etwas zu hohen Blutdruck (nehme Amlodipin 10 und Rasilez 300) der mit Tabletten ganz normal bleibt. Die Amplitude ist aber oft recht groß (144/70, 156/83). Es wurde eine sehr leichte Herzklappenundichtigkeit (Septumhypertrophie 12mm) festgestellt, die nicht aktuell behandelt wird.

Und einen grenzwertigen Blutzucker (zumindest nach neuer Definition von 5 bis 5,5. Was mir auffällt ist das der Blutzucker sich bei mir kaum verändert, egal was ich esse.

Die Schilddrüsenwerte waren OK, wie übrigens auch alle andern Blutwerte. Orthopädisch ein leichter Beckentiefstand rechts (0,5). Der athrogene Index ist erhöht 3,71 Norm <3,5.

Ein lieber Gruß aus dem sonnigen Thüringen
Leon


Dumpfes aufsteigendes Gefühl

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Leo,

ich mußte erst einmal nachschauen, was der "Atherogene Index" ist:

Atherogener Index

Die Konzentration der Triglyceride und des HDL-Cholesterins repräsentieren die Balance zwischen den atherogenen und den protektiven Lipoprotein. Der Logathithmus aus dem Quotienten aus den Triglyceriden und dem HDL-Cholesterin wird als "atherogenic index of plasma", abgekürzt AIP bezeichnet und hat sich als Mass für das kardiovaskuläre Risiko erwiese
Atherogener Index
(Hier wird angegeben, wie man ihn errechnet).

So, wie Du diese "Erscheinung" schilderst, würde ich auf die Wirbelsäule als Ursache denken. Ist denn da schon einmal von einem guten Physiotherapeuten, Osteopathen oder Dorn-Therapeuten geschaut worden, ob da alles in Ordnung ist? Vielleicht verschiebt sich bei Dir manchmal ein Wirbel nur ein bißchen?
Oder hattest Du, bevor das anfing , evtl. einen Unfall mit Beteiligung der HWS?

Der erhöhte Blutdruck und der grenzwertige Blutzucker deuten auf das Metabolische Syndrom hin, das in Diabetes Typ 2 übergehen kann. Insofern wäre ein bißchen Abnehmen mit Bewegung nicht übel.
Wie hoch ist denn Dein HBA1C?
Vielleicht könntest Du dann die Blutdrucksenker samt Nebenwirkungen auch wieder absetzen?:
Amlodipin: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Nebenwirkungen u.a.:
Flush, Blutdruckschwankungen mit plötzlichem Blutdruckabfall,....
Ob das auf Dich zutrifft?

Zusätzlich nimmst Du noch Rasilez300. Bei der Dosierungsanleitung steht:

Dosierung
Die empfohlene Dosierung des Medikaments beträgt einmal täglich 150 Milligramm Aliskiren. Bei Patienten, deren Blutdruck nicht ausreichend kontrolliert wird, kann die Dosis auf einmal täglich 300 Milligramm (zwei Tabletten Rasilez 150mg oder eine Tablette Rasilez 300mg) erhöht werden.
Rasilez 150mg/ -300mg Filmtabletten: Dosierung - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Auch die Neben- und Wechselwirkungen sind wichtig:
Rasilez 150mg/ -300mg Filmtabletten: Gegenanzeigen (allgemein, Schwangerschaft/Stillzeit, bei Kindern) - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Ich würde erst einmal versuchen, von den Tabletten wegzukommen...

Grüsse,
Oregano

Dumpfes aufsteigendes Gefühl

Leo4711 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 21.09.10
Hi Oregano,

besten Dank für Deine Antwort :-)

Der HbA1C war bei der letzten Messung 5,1%.

Physiotherapeuten oder Dorn-Therapeuten = nein, Osteopathen = Ja. Ich habe das aber weniger als eine Untersuchung, eher wie eine etwas anstrengende "Massage" erlebt. Vielleicht sollte ich Ihr sagen was sie suchen soll?

Mit dem Wirbel das wäre sicher denkbar - einen Unfall hatte ich nicht - was mich aber wundert ist, das der "Anfall" heute ohen irgendeine Bewegung kam ... ich habe nur da gesessen und eine Mail geschrieben ... ich hatte es auch schon liegend, stehend und sitzend ... wäre ein Chiropraktiker nicht dann der Ansprechpartner?

Ich habe den Eindruck, das der Körper auf eine drohende Ohnmacht antwortet (Adrenalin?) und es mir danach ganz warm wird ... irgendwas muss ja auch die kurze Schweissattacke auslösen?


LG zu unseren bayrischen Nachbarn! :-)

Geändert von Leo4711 (21.09.10 um 22:45 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht