Vegetatives Nervensystem? Benommenheit, Angst, Übelkeit, Schwindel...

12.09.10 16:11 #1
Neues Thema erstellen
Vegetatives Nervensystem?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo iphigenie,

wenn Du das Wiki Candida gelesen hast, weißt Du, dass die Pilze nur ein Symptom aber nicht die Ursache selbst sind! Also nicht zum Arzt rennen und die Pilze bekämpfen, sondern die Ursache suchen und diese beseitigen.
Deine bisher geschilderten Symptome lassen zudem mehrere Auslöser möglich sein, es können ebenso Schadstoffe, Unverträglichkeiten usw. in Frage kommen. Also erst mal das abklären...
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Vegetatives Nervensystem?

iphigenie ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 12.09.10
Ja ich weiss. Mögliche Ursachen könnten sein, dass in unserem Haus im Keller Schimmelbefall vorliegt. Auch habe ich vor 3 Wochen, wo es mir zwar schon schlecht ging, ein Quecksilberthermometer zerdeppert... Aber sollte ich nicht trotzdem jetzt mal zum Arzt, um die Pilze abklären zu lassen?

Vegetatives Nervensystem?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo,

der Arzt wird mit Freude (wenn es ein 0-8-15-Schulmediziner ist) Deine Pilze behandeln. idR bekommt man gleich Medikamente (Caprylsäure) ohne genauere Untersuchung. Dann zerfallen die Pilze. Mit den Schadstoffen hat dann Dein Körper den Hauptgewinn und der Arzt hat in der Folgezeit gut mit Deiner "Heilung" zu tun. Pilze nehmen zB. Quecksilber auf und wenn sie sterben, geben sie es wieder ab. Das Quecksilber geht dann in Deine Zellen und von da aus ist es ganz langwierig es wieder raus zu bekommen, Folgeschäden bleiben!
Also genau das wollen wir ja vermeiden, zumal wir jetzt auch wissen, dass eine Quecksilberbelastung vorliegt. Hat man nämlich diese, sind Pilze die Folge und die sind jetzt erst mal Deine kleinen Helfer, dass das Gift Dir nicht allzu viel schadet. Ich denke, dass es jetzt klar sein müsste.
Es kann natürlich sein, dass Du bei einem Mediziner in Behandlung bist, der die Sache ganzheitlich betrachtet und nicht die Symptome unterdrückt, sondern die Ursachen der Symptome beheben möchte. Wenn das so ist, kann man nur gratulieren
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Vegetatives Nervensystem?

iphigenie ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 12.09.10
Ja ich weiss nicht. Mein derzeitiger Hausarzt wollte von Anfang an alles auf die Psyche schieben. Trotzdem hat er mich noch zu einem Internisten geschickt und ein grösseres Blutbild anfertigen lassen. Aber ist halt alles negativ herausgekommen. Deshalb hat man mich vorerst mit dem Tipp allein gelassen, dass ich das Leben gelassener sehen und mehr Sport treiben soll. Aber das ist ein echter Hohn, denn alles fühlt sich in meinem Körper so kraftlos und taub an, dass ich mich gar nicht imstande fühle Sport zu treiben. Aber diese Kraftlosigkeit und diese ständige Benommenheit machen mich psychisch fertig, ich kann einfach nicht mehr... Ich muss ständig weinen. ich kann mich nicht konzentrieren, es dreht sich einfach alles nur noch darum, dass es mir schlecht geht. Deshalb möchte ich endlich Gewissheit über das, was ich wirklich habe und nicht nur ständiges Psychogelaber, weil ich wirklich ständig Angst vor dem Sterben habe...

Vegetatives Nervensystem?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo iphigenie,

ich kann nachfühlen wie es Dir geht, da mir solche Phasen nicht unbekannt sind.
Es ist leider oft so, dass Ärzte, sobald sie mit ihrer Lehrmeinung am Ende sind dann alles auf die Psyche (besser gesagt :auf den Patienten) abwälzen und sich damit nicht mehr in der Pflicht sehen.
Wir müssen, um die Ursache zu erkennen Schritt für Schritt vorwärts gehen. Dazu gehört die Überlegung, ob sich bei Dir in der Umgebung (Wohnung, Arbeitsplatz usw), in den Lebensgewohnheiten (Ernährung...), Anschaffungen von Möbeln, Geräten, Teppichen usw. etwas geändert hat. Hast Du Amalgam in den Zähnen oder ist dieses entfernt worden? Das Quecksilber aus dem Thermometer...kann das zeitlich mit den Symptomen passen oder ist ab da etwas verändert?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Vegetatives Nervensystem?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Nachtrag: der Schimmelbefall im Keller...wie lange ist das bekannt und ist das im Zusammenhang zu sehen. Wie weit ist die räumliche Trennung zur Wohnung?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Vegetatives Nervensystem?

iphigenie ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 12.09.10
Also bevor ich das Quecksilberthermometer zerdeppert habe, hatte ich in erster Linie dieses Benommenheitsgefühl, Appetitlosigkeit, den Schwindel, eine leichte Atemnot und die Angst. Nach dem Unfall mit dem Quecksilberthermometer kam dann vor einer Woche teilweise Gelenkschmerzen, Kribbel und Schwächegefühl in Beinen und Händen, Licht- und Geräuscheempfindlichkeit, Völlegefühl/Blähungen und die Erschöpfung dazu.

In den Zähnen hab ich kein Amalgam, hatte nur als Kind mal eine Zahnversiegelung. Ich habe aber ein Stück von einem alten Milchzahn noch, der nicht rauswill und evt. Karies dort. Habe aber keine Schmerzen und vermied bis jetzt deshalb den Besuch beim Zahnarzt, da ich irgendwie Angst vor ihm habe. Lebensgewohnheiten blieben eigentlich gleich, nur dass ich jetzt viel mehr Wasser trinke, da ich vorher nicht mal einen Liter pro Tag trank und mein Blutdruck ein wenig zu niedrig ist. Ernährung ist einigermassen ausgewogen: Ich esse viel Früchte und Salat und habe auch ein normales Gewicht. Neue Geräte oder Möbel habe ich mir eigentlich nicht angeschafft. Nur hat es in unserer Waschküche im Keller Schimmelpilz. Vorher hatte ich eigentlich auch keine schweren Erkrankungen. Ich hatte nur vor 1,5 Jahren in Amsterdam in einem nicht sehr hygienischen Hotel Ektoparasiten aufgelesen, was zur Folge hatte, dass ich überall an den Armen rote Pünktchen hatte. Mit ein wenig Salbe ist aber auch das wieder verschwunden.
Und 2 Wochen bevor das Ganze anfing, färbte ich mir meine Haare schwarz.

Geändert von iphigenie (14.09.10 um 13:30 Uhr)

Vegetatives Nervensystem?

iphigenie ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 12.09.10
Zitat von James Beitrag anzeigen
Nachtrag: der Schimmelbefall im Keller...wie lange ist das bekannt und ist das im Zusammenhang zu sehen. Wie weit ist die räumliche Trennung zur Wohnung?
Der ist schon da seit ich eingezogen bin vor 5 Jahren. Er steht aber eben neben der Waschmaschine. Wir leben in einem alten Holzchalet und er befindet sich im Keller und direkt darüber wohnen wir.

Vegetatives Nervensystem?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Da haben wir doch schon etliche Infos.
Die Hautparasiten scheinen nicht der Auslöser zu sein, zumindest kann ich da keinen Zusammenhang erkennen. Dass Du jetzt etwas mehr trinkst, ist in Ordnung, denn mehr als 1 Liter sollte es schon sein.
Besorgnis erregt bei mir der Schimmel und das Quecksilber. Beides gemeinsam können schon die von Dir beschriebenen Symptome auslösen. Oft "schwelen" solche Vergiftungen unbemerkt dahin und dann genügt nur sehr wenig um dass Fass zum Überlaufen zu bringen.
Stöbere doch erst mal noch in unserem Wiki (oben "alle Seiten" anklicken). Quecksilber und dessen Vergiftungssymptome findest Du in den Amalgam-Seiten, Schwindel im Wiki, Schimmel im Forum unter Wohngifte. Eventuell hat ja noch jemand weitere Ideen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Vegetatives Nervensystem?

iphigenie ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 12.09.10
Ja danke für die Hilfe bis jetzt. Heute war wirklich mal wieder ein schrecklicher Tag. Den ganzen Nachmittag hatte ich in Armen und Beinen so ein Kribbel und Taubheitsgefühl und jetzt hab ich zudem auch noch Kopfschmerzen und einfach die ganze Zeit Angst. Aber einen Arzttermin habe ich leider erst am Freitag...


Optionen Suchen


Themenübersicht