Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat. Muskelschmerzen, Schwindel etc.

11.09.10 21:28 #1
Neues Thema erstellen

sterilone ist offline
Beiträge: 4
Seit: 11.09.10
Hilfe

noch immer kann kein Arzt mir helfen

Ich brauche Hilfe und da ich unzählige Ärzte und Untersuchungen durch habe und sogar Psychopharmaka hinter mir habe , weil das alles auf die psychische Linie geschoben wurde , brauche ich dringend Hilfe . Mir geht es mit oder ohne Psychophamaka gleich und das alles hat ( leider ) nichts mit meiner psyche zu tun .

Ich bin Stufdent für Philosophie , 25 jahre alt und zeitlebens glücklich und lebe in einer tollen Partnerschaft mit meiner Freundin seit 5 jahren.

Ich will am Anfang beginnen . Vor ca . 1,5 jahren bekam ich plötzlich einen stark erhöhten Blutdruck und extreme Schluckbeschwerden sowie schubweise Schmerzen. Da die Ärzte nichts feststellen konnten bekam ich Benzodiazepin und es wurde auf eine Angststörung geschoben, in zusammenhang mit meinem herzinfarkt , den ich mit 21 jahren hatte. Unter dem Benzo wurde ich sehr depressiv und lustlos , darum habe ich es nach 8 monatiger Dauereinnahme ganz ausgeschlichen - ein gang durch die Hölle . Seit 9 monaten bin ich nun weg davon , also davon kann es nicht mehr kommen .
Das Benzo bekam ich wegen hohem Blutdruck und es war das schrecklichste in meinem Leben. Habe immer nur therap. Dosis genommen , nie gesteigert - schon während der Einnahme Entrzugserscheinungen.

Manchmal geht es mir sehr gut und dann sind wider 3 tage wo es extrem ist .
Psychisch habe ich keinerlei probleme. und hatte sie auch nie .
So nun will ich zu den symptomen kommen und den zahlreichen befunden , vielleicht werdet ihr ja daraus schlau :
__________________________________________________ _______________

SYMPTOME ( alles immer schubweise, meist alles auf einmal, schlimmer vormittags) :

- Urticaria . Blutdruckabfall . Ausschläge mit starken Schwellungen

- Muskelschmerzen , Muskelzucken

- EXTREMSTE Nackenschmerzen und kiefer - wie wenn es alles zusammenzieht .Steifheit - und dann wider urplötzliches Verschwinden !

- Tinnitus . gehörstürze. gesichtsschmerzen

- Schwankschwindel ( auf und ab wie auf einem boot und extremst rhytmisch ! ) . innerliches zittern und äusserlich sichtbarer tremor - hier auch wider ab und zu urplötzliches verschwinden , ohne situationswechsel oder sonstiges .

- schwindel bei positionsänderung - so als würde mein hirn nicht mitkommen beim kallibrieren .

- Müdigkeit . verschwommenes Sehen . starke dump drückende Spannungskopfschmerzen

- Druckgefühl unter dem Kinn . wie ein Fremdkörper , mit Übelkeit und manchmal Erbrechen

- Kribbelgefühle am Kopf

- WICHTIG : alle paar tage in der früh :
komisches Pumpen am hinteren Halsbereich und Hinterkopf . wie ein zischen , wie wenn ich das blut spühre , sehr befreiend , dann geht es mir meist viel besser !


das ist das wichtigste , einiges habe ich sicher noch vergessen .

MEDIKATION : nur Thrombo Ass 100mg in der früh
RAUCHER : 20 stück pro tag ca.

__________________________________________________ _______________
BEFUNDE ( jetzt wirds lang )

ERST MAL DAS KOMPLETT UNAUFFÄLLIGE

- EEG : komplett OB , alles in ordnung . geringgradig betaüberlagerter schöner alpharhytmus

- EKG : ohne befund , schöne sinuskurve

- Belastungs - EKG : extrem gute Leistung bei 240 watt und HF 190
regelrechte BT-regulation , keine st-streckensenkung .

- Herz Ultraschall : norm. weiter linker ventrikel mit global guter pumpfunktion . HW normal weit . unauffälliger Befund

- Carotis - Ultraschall : Sehr gut , ohne befund

- MRT des Gehirnschädels : alles ohne Befund , kein MS , auch sonst alles perfekt

- CT des Gehirnschädels : OB

- Magenspiegelung : alles ohne befund . nur komisches weisses sekret im magen . speiseröhre auch unauffällig

- Darm Sono : Ohne Befund

- Psychologischer Befund und Psychiatrisch : OB , intelligent vielleicht etwas pessimistisch

__________________________________________________ ______________

BLUTWERTE :

alles in Ordnung bis auf manches .

- Schilddrüse in Ordnung : TSH : 1.51 (0.25 - 4.2) , ft3 :5.04 (3.0-7.5) , ft4: 1.45 ( 0.9-1.9)

- Eisen : niedrig bei 7 ( vertrage aber keine eisentabletten - steigt jetzt eh wider nach absetzten des Magenschutzes Pantalos ) , Ferritin niedrig . Transferrin logischerweise hoch

- CK : öfters stark erhöht auf 1000-1800
- CRP : immer perfekt und sehr niedrig
- RDW : leicht erniedrigt . MPV : erniedrigt

RÖNTGEN DER HWS :
"Nach kranial zunehmede bogige Achsenabweichung nach rechts, reduzierte Lordose. Orsäre Elemente , knochenstruktur und wirbel unauffällig . Keine Osteodestuktion oder sonstige Besonderheiten." - Orthopäde meinte davon kann das alles nicht sein .

ALLERGOLOGISCHE ABKLÄRUNG :

Prick Test auf etliches : alles unauffällig
IM BLUT ABER :
stark erhöhter gesamt IgE bei 170 (7-89)
Tryptase normal : Klasse 2 allergie auf weizen und papain im Blut .
Vermeide seit dem weiszen und papain : keinerlei veränderung

Hummoraler immunstatus: C3 und C4 beides perfekt in der Norm.
Diagnose : Rätseln und Ratlosigkeit

BORELLIONSE : negativ
AMALGAM : habe ich keines und hatte ich nie
HELICOBACTER : negativ
__________________________________________________ _______________

So das war mal das wichtigste , ich denke ich habe sicher einiges vergessen
.
Mein leben ist seit dem ich das jeden Tag in wechselnder Intensität hab echt nicht mehr lebenswert . ich hoffe ihr wisst vielelicht etwas und könnt mir helfen .
Ich wäre unendlich dankbar

Liebste Grüsse
Michi

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
hi,

man das hört sich aber nicht gut an.

eines viel mir bei den befunden auf: wurde bei der schilddrüse mal die antikörper getestet (z.b.wg. hashimoto)?

ich nehme an bei der magenspiegelung wurde ein test auf zöliakie/sprue gemacht, oder?

schau mal hier im forum bei "histaminintoleranz" ob du dich da wiederfindest. viele deiner symptome passen dazu, sicher bin ich mir aber nicht.

LG Samsa

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sterilone,

willkommen hier im Forum . - Du hast ja schon eine ganze Menge unangenehmer Erlebnisse hinter Dir, und ich wünsche Dir .

Es ist bei Dir ja schon viel untersucht worden. Ein paar Fragezeichen sind mir eingefallen:

- Sind die Antikörper der Schilddrüse jemals mitbestimmt worden:
.. TG-Ak, TPO-Ak, TRAK? Und wie sieht es mit einem Ultraschall aus?
Schilddrüse

- Du schreibst von Allergietestungen, aber nichts von möglichen Intoleranzen.
.. Weizen: war das eine Allergietestung? (Verträgst Du laut Allergietests die anderen Getreide?)

- Denn abgesehen von Allergien gibt
es noch Intoleranzen, die man bei einer Allergietestung nicht findet, weil sie nicht IgE-vermittelt sind.
Mein erster Gedanke war "Histaminintoleranz (HI)"!
Wenn Du regelmässig ASS nimmst, könnte auch da evtl. eine Intoleranz dahinterstecken; wahrscheinlich auch eine HI.http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

Auf jeden Fall wäre es gut, wenn Du Dich über diese Intoleranzen näher informieren würdest, z.B. hier als Anfang:

Inhaltsverzeichnis
> Fruktose-I., Gluten-, Histamin-, Laktose-I.

Manche Deiner Symptome lassen doch sehr stark an Borreliose denken. Welche Tests sind bei Dir gemacht worden?
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html
Sind auch die Co-Infektionen angeschaut worden, soweit möglich?

Grüsse,
Oregano

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

sterilone ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 11.09.10
Zitat von samsa Beitrag anzeigen
hi,

man das hört sich aber nicht gut an.

eines viel mir bei den befunden auf: wurde bei der schilddrüse mal die antikörper getestet (z.b.wg. hashimoto)?
nein wurde nicht gemacht ,
allerdings habe ich durch meinen Herzinfarkt alle 2 monate routineblutkontrollen und TSH , ft3 und ft4 waren stets unverändert genau in der mitte.

Zitat von samsa Beitrag anzeigen

ich nehme an bei der magenspiegelung wurde ein test auf zöliakie/sprue gemacht, oder?
Wurde gemacht . Gewebsprobe negativ und keine charakteristischen veränderungen der magenschleimhaut .

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

sterilone ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 11.09.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Sterilone,

- Sind die Antikörper der Schilddrüse jemals mitbestimmt worden:
.. TG-Ak, TPO-Ak, TRAK? Und wie sieht es mit einem Ultraschall aus?
hmm nein , wie gesagt die haben aus den werten OB abgeleitet .
gemacht worden ist eine unauffällige tastuntersuchung . auch habe ich keinen kropf oder ähnliches . meinste es wäre ne gute idee ?



Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Du schreibst von Allergietestungen, aber nichts von möglichen Intoleranzen.
.. Weizen: war das eine Allergietestung? (Verträgst Du laut Allergietests die anderen Getreide?)
ja die anderen getreide vertrage ich angeblich .
auch auf dem haut test war kein weizen-problem zu erkennen , jedoch ein masiver antikörpernachweis auf weizen im blut


Zitat von Oregano Beitrag anzeigen

- Denn abgesehen von Allergien gibt
es noch Intoleranzen, die man bei einer Allergietestung nicht findet, weil sie nicht IgE-vermittelt sind.
Mein erster Gedanke war "Histaminintoleranz (HI)"!
Wenn Du regelmässig ASS nimmst, könnte auch da evtl. eine Intoleranz dahinterstecken; wahrscheinlich auch eine HI.[url]
daran hatte icha uch schon gedacht . hinstaminarme diät über 4 wochen -
leider jedoch keine veränderung der ausschläge bzw. des allgemeinbefindens



Zitat von Oregano Beitrag anzeigen

Manche Deiner Symptome lassen doch sehr stark an Borreliose denken. Welche Tests sind bei Dir gemacht worden?
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html
Sind auch die Co-Infektionen angeschaut worden, soweit möglich?
bei mir wurde nur im blut auf borrelien getestet .
hatte auch soweit ich denken kann keinen zeck und eine charakteristische rötung auch nie ... ist die denn erforderlich um borre zu haben ? wäre gut zu wissen .

vielen dank für eure hilfe ! ernsthaft .
last hope und so

lg
michi

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

niecla ist offline
Beiträge: 35
Seit: 12.08.10
Hallo!

Das tut mir sehr leid für dich!!!

Aber schau mal hier.
www.eisen-netzwerk.de/eisen/eisenmangel-laborwerte.php?cat=infos

Ich finde, diesem Thema wird von den Ärzten zu wenig Beachtung gegeben!
Und schieben es gleich auf die Psyche!

MfG
Niecla

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo sterilone,

zur Abklärung der Schilddrüse gehören unbedingt die schon erwähnten Antikörper UND eine Ultraschalluntersuchung (letztere möglichst durch den Nuklearmediziner). Abtasten alleine bringt gar nichts...

Liebe Grüße,
Malve

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat
Esther2
Hallo sterilone,

so wie du schreibst, hast du ganz sicher ein multikausales Geschehen. Also all die Vorschläge, was es sein könnte, die da jetzt in den letzten Tagen gekommen sind, werden zu einem großen Teil zutreffen. Die Frage ist: was ist ursächlich, und was ist einfach Ergebnis eines lange total gestörten Gleichgewichts?

Wenn du mit 21 einen Herzinfarkt gehabt hast, dann ist da irgendetwas grob faul, und nicht erst seit du dich schlecht fühlst. Was wurde denn als Ursache für den Herzinfarkt angesehen?

Meiner Ansicht nach muss da schon lange irgendetwas grob schief laufen, und über so einen langen Zeitraum sammelt sich dann alles mögliche an, was der Körper sonst bereinigt, weil einfach keine Kapazitäten da sind.

Wenn du also jetzt mit Hilfe des Forums zu Diagnosen wie Intoleranzen, Borrelien, Schilddrüsenprobleme und so weiter kommst, dann ist das streng genommen wieder Symptombekämpfung; damit kannst du dann jede Menge Medikamente in dich rein stopfen, Diät leben, was weiß ich, aber es wird dir deine Gesundheit nicht wiederbringen. Es wird dich irgendwie weiterleben lassen, was auch schon viel sein kann.

Aber auf Dauer musst du tiefer kommen.

Liebe Grüße,
Esther.

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Esther,

... wieder Symptombekämpfung; damit kannst du dann jede Menge Medikamente in dich rein stopfen, Diät leben, was weiß ich, aber es wird dir deine Gesundheit nicht wiederbringen.
Deine Meinung, daß es Gründe für den Herzinfarkt gegeben haben muß und daß man die finden sollte, teile ich.

Die im Zitat wiedergegebene Meinung dagegen teile ich nicht.
Ich bin sicher, daß eine Behandlung einer Schilddrüsenerkrankung z.B. sehr wichtig ist, falls vorhanden. Solange hier nichts über negative Antikörper und Ultraschall steht, ist auch nicht klar, ob nicht z.B. eien SD-Erkrankung mit zum Herzinfark beigetragen hat.
Also sollte das geklärt werden .

Das gleiche gilt für eine Histamin- oder andere Intoleranz. Gerade die HI kann so weitreichende Auswirkungen haben, daß in dem Fall schon alleine eine entsprechende Ernährung + Medikamenteneinnahme + Meidung von Allergenen von außen sehr viel bringen kann, so daß der Körper sich dann vom ständigen Histamin-Stress erholen kann. Das muß ja nicht für immer sein, denn die Empfindlichkeit geht im allgemeinen zurück.

ASS kann Kopfschmerzen verstärken
Ist ein Kopfschmerz histaminbedingt, kann die Einnahme von Schmerzmitteln wie z.B. ASS diesen noch verstärken, da viele Schmerzmittel das histaminabbauende Enzym Diaminoxidase in seiner Aktivität hemmen oder sogar blockieren bzw. die Freisetzung von körpereigenem Histamin fördern.
MedizInfo®: Histaminintoleranz: Symptome

Abgesehen davon: eine histaminarme Ernährung kann sehr bekömmlich sein, denn sie setzt voraus, daß man frisch kocht, mit Jahreszeiten-Gemüse z.B..

Gruss,
Oregano

Geändert von Oregano (12.09.10 um 14:48 Uhr)

Ich brauche dringend Hilfe . Kein Arzt weiss Rat

sterilone ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 11.09.10
hallo liebe leute

naja also ich hatte eben einen LAD -vorderwandinfarkt mit 21 jahren . mein herz hatte jedoch eine massive kollaterale gebildet , die mir im endeffekt das leben gerettet hat und darauf schliessen lässt , das der verschluss des gefässes schon jahre zurück reichte . mein vater , der auch internist ist hat dann auch festgestellt , das ich zum zeitpunkt des infarktgeschehens ein sog . antiphospholipidsyndrom hatte , welches jetzt jedoch nicht mehr nachzuweisen ist . zum glück habe ich 100prozent herzleistung und man sieht nicht mal mehr was vom infarkt an ultraschall , egk oder leistung.

auf jeden fall entwickelte ich mit 16 jahren den eisenmagel und allergien .
nach meinem infarkt verschwand beides .

jetzt entwickelt es sich wider und geht einher mit den oben beschriebenen symptomen . mein kardiologe meinte nur das der HI und die allergie nichts miteinander zu tun haben , mein vater ist aber anderer meinung und tippt auf eine autoimmunologische kreuzreaktion.

ich habe am montag einen termin beim immunologen , ein uni professor und angeblich eine koriphäe , ich hoffe das der mir vielleicht helfen kann .
ich gebe dann auf jeden fall bescheid .

nur langsam ist es schwierig noch zu hoffen , das die schulmedizin endlcih zu einer diagnose kommt . schilddrüse werde ich dann in 2 wochen checken lassen

lg und vielen dank
michi


Optionen Suchen


Themenübersicht