An a l l e Leser des Forums

10.09.10 17:12 #1
Neues Thema erstellen
An a l l e Leser des Forums

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Hallo Kayen!

Erstaunlich finde ich, daß Nachtjäger meine Fragen viel gelassener sieht als Du.

Warum sollte ein Mensch nicht für möglichen angerichteten Schaden moralisch verantwortlich sein können, dürfen, müssen ?!? Weil Deiner Meinung nach jeder seine Schatten verbergen dürfte ?!? Welche Schatten ?

Warum sollte sich nicht vielleicht das Gewissen eines Menschen regen (müssen?), wenn er feststellt, daß er vielleicht manche andere geschädigt haben könnte ?!?

Nachtjäger schreibt in seinem Profil auch etwas 'von der Medizin im Regen stehen gelassen'. Meinst Du nicht, daß es da sehr nahe liegt zu fragen, was wohl die Zahnmedizin tut, getan hat, und wie er dazu steht? Ich halte diese Fragen für geradezu normal !

Die Amalgam-Diskussion ist älter als 60 Jahre, und ein Student, der sich ja wortgemäß 'intensiv mit einer Sache befaßt', und der mit Diplom und vielleicht sogar mit einem Doktor-Titel den Nachweis für selbständiges wissenschaftliches Arbeiten erbracht hat, hätte schon feststellen können, daß das Thema ein sehr heikles, kritisches ist.

Vielleicht schreibst Du mir einmal privat, an welchen Stellen konkret ich nachgeforscht, geurteilt und gemutmaßt hätte Deiner Meinung nach. Wenn Du oder ihr meint, daß es noch hierher gehört, können wir es auch hier besprechen.


Gruß! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

An a l l e Leser des Forums

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Hallo Gleerndil,

was ist daran erstaunlich sich gelassen kritisch zu äußern?
Ich meine auch, wir sollten es hier dabei belassen.

Grüße
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

An a l l e Leser des Forums

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Nachtjäger,

Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
... weil ich weiss, dass Allergien der Ursprung soo vieler Krankheiten sind,werde ich auch in Zukunft nicht umhin kommen, immer wieder darauf hinzuweisen.
Tut mir leid, aber für mich klingt das eher nach Irreführung denn nach Aufklärung.

Woher kommen denn die ganzen Allergien ?

Warum nehmen sie so extrem zu, seitdem die Menschheit in großen Mengen Stoffe produziert, die in der Natur nicht vorkommen ?

Meine eigene Erfahrung beweist mir das exakte Gegenteil:
Allergien sind Symptome. Natürlich können sie ihrerseits wieder Folgekrankheiten bewirken.


Gruß,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

An a l l e Leser des Forums

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Da Du auf keine meiner Fragen eingehst, Kayen, denke ich mal, daß Du auch nicht ernsthaft erwartest, daß ich auf Deine Frage antworte.

Wenn Du sagst
Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
Ich empfinde es als eine Anmaßung, wenn über Menschen nachgeforscht oder über längst Vergangenem geurteilt bzw. gemutmaßt wird.
empfinde ich das nicht als gelassen.


Gruß! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

An a l l e Leser des Forums

Harmi73 ist offline
Beiträge: 18
Seit: 11.09.10
Hallo,

nur mal so in den Raum gestellt - habe mal gehört, dass das Quecksilber, das man in organischer Form (z.B. über Thunfisch) zu sich nimmt, für den Körper noch viel gefährlicher sein soll als das Quecksilber im Amalgam? Weiß darüber jemand näheres?

LG Harmi

An a l l e Leser des Forums
Esther2
Zitat von Harmi73 Beitrag anzeigen
Hallo,

nur mal so in den Raum gestellt - habe mal gehört, dass das Quecksilber, das man in organischer Form (z.B. über Thunfisch) zu sich nimmt, für den Körper noch viel gefährlicher sein soll als das Quecksilber im Amalgam? Weiß darüber jemand näheres?

LG Harmi
Ja, Methylquecksilber gilt als giftiger denn anorganisches Quecksilber. Aber: deine Mund- und Darmflora macht aus dem anorganischen Hg, das aus dem Amalgam austritt, eben auch organisches Quecksilber.

Neuerdings gilt Quecksilberdampf als das Giftigste ... wenn man bedenkt, dass Hg bei Raumtemperatur bereits flüchtig ist, braucht man sich keine Gedanken mehr machen, was bei Körpertemperatur los ist ...

Liebe Grüße, Esther.

An a l l e Leser des Forums

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Hallo Harmi,

zum Amalgam-Forum ansonsten 17 'Etagen' tiefer. Danke für's Verständnis!


Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

An a l l e Leser des Forums

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Die Erkenntnisse der Gefährlichkeit des Quecksilbers erfuhren wir,die wir uns nebenbei für die EAV interessierten, erst vor rund 20 Jahren.

Weil wir aber auch heute immer noch von unserem Fachverband "neueste" Untersuchungsergebnisse präsentiert bekommen,dass Amalgam nicht schädlich sei, glauben (oder verdrängen ? ) das auch heute noch die meissten Zahnärzte. Zu ihrer Ehre hoffe ich,dass sie das wirklich g l a u b e n.

Als Ehrenrettung der Zahnärzteschaft sollte man aber auch nicht verkennen,dass die junge,nachrückende ZA-Generation da schon sehr viel aufgeschlossener ist,zumal man ja eigentlich eindeutige Schlüsse aus der Tatsache ziehen sollte,dass,laut Empfehlung der Zahnärzte-Kammern, Amalgam nicht verwandt werden sollte bei
1.) Schwangern
2.) Jugendlichen unter 16 Jahren
Ausserdem:
3.) Der am Speibecken installierte Amalgam-Abscheider durch das Gesundheitsamt regelmässig streng überwacht wird,damit auch bloss kein Quecksilber in's Grundwasser kommt. Irgendwie schizophren !


Hallo Nachtjäger,

da Du in dem zitierten Beitrag ja recht ausführlich antwortest, den Punkt 'großflächiges Ausbohren von Backenzahn-Karies' aus meinem Beitrag Nr. 13 aber gar nicht ansprichst, gehe ich einmal stillschweigend und selbstredend davon aus, daß Du damit diesem Punkt zustimmst.

Was schätzt Du, aus Deiner 40-jährigen Erfahrung als Zahnarzt, wieviel gesunde Zahn-(Schmelz)-Masse dabei im Durchschnitt, im Vergleich zu den eigentlich kariösen Stellen, mit weggebohrt, das heißt also zerstört und vernichtet wurde? - Um sie dann mit einem 'schizophrenen' Material wieder aufzufüllen!?

Wie fachlich schätzt Du wohl einen sogenannten Fachverband ein, der nach Deinen eigenen Aussagen weiterhin 'schizophrene' Erkenntnisse verbreitet? Da Du ihn "unseren Fachverband" nennst, gehe ich davon aus, daß Du noch Mitglied bist, obwohl Du meinst, "eindeutige Schlüsse" aus Empfehlungen der Zahnärzte-Kammern ziehen zu können!?

Wie letztlich schizophren mit Ehre zusammen gehen soll, sehe ich überhaupt nicht. Was gäbe es also da noch zu retten? Außer den betroffenen Patienten, wie gesagt! Die dann sicher eher schon Opfer sind!

Es gibt 3 umweltmedizinisch-naturheilkundliche Zahnärzte-Verbände. Ich denke mal, Du kennst sie.
Kennst Du auch entsprechende Symptom-Listen für Chronische Schwermetall-Vergiftungen durch Amalgam? Und hast Du die mal mit Deiner Liste verglichen?

Die teuflische Gefährlichkeit von Amalgam erfährt man sicher nicht nur durch Beschäftigung mit EAV.
Wie wurde dieses Amalgam-Gemisch geliefert? Welche Gefahrstoff-Kennzeichnungen oder Warnhinweise waren darauf zu sehen? Gab es einen Beipack-Zettel? Gab es wirklich nichts, was einen hätte zweifeln lassen können?


Gruß! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

An a l l e Leser des Forums

Nachtjäger ist offline
Themenstarter in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,zu IhrenFragen:

1.) Ich habe in 2 Zahnheilkunde-Studien (Hamburg+ Johannesburg) gelernt,und 30 Jahre praktiziert, bei einem selbst kleinen kariösen Defekt auf der Kaufläche,alle Fissuren (Vertiefungen) vollkommen "aufzuziehen" (aufzubohren),um späteren weiteren kariösen Läsionen gleich vorzubeugen. Das Schlagwort hiess damals "Extention for Prevention". Wie das heute gelehrt wird,weiss ich nicht.
Natürlich ging da sehr viel gesunde Zahnsubstanz verloren. Aber,wir konnten ja,im Gegensatz zu heute,bis vor wenigen Jahren Füllungen noch nicht kleben. Kann man das,genügt ein u.U. nur flaches muldenartiges entfernen der Karies.Das ist sehr viel material-schonender. Ich kannte das bis 10 Jahre vor Praxis-Ende noch nicht.Wir mussten eine Füllung rein mechanisch verankern,durch Unterschnitte.Das kostete Zahnmaterial und gefährdete,namentlich in kleinen Zähnen häufig den Nerven,dem man dabei zu nahe kam.

2.) Warum ich noch bei der Zahnätztekammer registriert bin ?
Da gibt's mehrere Gründe. Einmal,um mich auf dem Laufenden halten zu können,was Veröffentlichungen anbetrifft.Dann aber auch,um im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit einem Patienten (auch bei meiner jetzigen Tätigkeit nicht undenkbar),einen juristischen Beistand zur Seite zu haben.Ansonsten habe ich mit der Kammer absolut nichts mehr zu tun.

3.)Irgendwelche Symptom-Listen eines der naturheilkundigen ZA-Verbände kenne ich nicht. Die erübrigen sich m.E. nach aber auch,weil Quecksilber a l l e Symptome machen kann.Da käme man vom Hundertsten in's Tausendste !

4.) Zu meiner Anfangszeit und bis fast 20 Jahre danach,wurde Quecksilber in kleinen Holzfläschchen geliefert,aus denen man es tropfenweise in kleinen Glasmörsen mit dem Metallpulver mischen musste.Anschliessen d nahm man den "Brei" noch in die Hand,um ihn nochmal kräftig durch zukneten ! Vorsintflutlich und höchst gesundheitsschädlich !Natürlich gab es keinerlei Hinweis auf Gesundheits-Gefährdung,weil die Gefahren ja noch nicht bekannt waren.Später kam dann das Amalgam in Kapseln,die in spez.Mischgeräten gemischt wurden.
Ob heutzutage irgendwelche Gefährdungs-Hinweise auf den Kapseln stehen,entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich bin jedenfalls heilsfroh,das alles nicht mehr machen zu müssen !
Alles beantwortet ? Besten Gruss,
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (14.09.10 um 09:00 Uhr)

An a l l e Leser des Forums

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Was also ALLES verursachen kann, und damit ja auch die Allergien, von denen Du soviel schreibst, Nachtjäger, das ist für Dich nicht so interessant wie eben genau diese Allergien, die ein Teil dieses ALLES sind !?

Und Du siehst keine Veranlassung, Deine eigenen früheren Patienten, die vielleicht inzwischen zu 'Opfern' geworden sein könnten, vor diesem 'Alles ist möglich' zu warnen !? Dein Zahnärzte-Verband, von dem Du hoffst, daß er aus "Sondermüll-Amalgam-Gläubigen" besteht, wird das, wie Du selber weißt, auch nicht so schnell tun - vermutlich vor lauter Ehren-Haftigkeit und Gedöns !

Haftigkeit, ja, als Haftung, nicht nur der Füllungen, sicher kein schlechtes Stichwort, nur, wer übernimmt sie, wie schon einmal gesagt, die Verantwortung und Haftung für ALLE entstandenen Symptome, Krankheiten, Schäden und Opfer ! Und, wie Du als selbst ernannter Gesundheits - 'Staatsanwalt' im 'nicht-kriminellen Sektor' sicher ahnst, und es liegt ja auch mehr als nahe, zu den Opfern gehören dann auch irgendwie ein paar Täter dazu.

"Wir haben das alles gar nicht gewußt" ? Prof. Alfred Stock, Berlin, Kaiser-Wilhelm-Institut für Chemie, hat 1926 in der 'Zeitschrift für angewandte Chemie', 39. Jahrgang, Nr. 15, S. 461 - 466 in dem Artikel 'Die Gefährlichkeit desQuecksilberdampfes.' auf Seite 465 geschrieben:
"Es wird sich dann wahrscheinlich herausstellen, daß die leichtsinnige Einführung der Amalgame als Zahnfüllmittel eine arge Versündigung an der Menschheit war."
Hm - war - das war vor 84 Jahren. Stock war in Kontakt mit dem Toxikologen Prof. L. Lewin. Stock nennt ihn "erfahrener Giftforscher", S. 462 .

Und daß man Gesunde Zahnsubstanz, Zahnschmelz präventiv zerstört, was ja noch etwas ganz anderes ist als das 'Unterschneiden' für die mechanische Haltbarkeit von Füllungen, das also soll 'natürlich' sein? Vielleicht hellseherisch-präventiv? Es könnte ja irgendwann Karies entstehen!? Wann? Wo? Warum? Welcher Logik folgt das?
Demnach hätte man Zähne wohl am besten gleich gezogen, denn es hätte ja auch sein können, daß irgendwann mal ... !?

Und wenn jemand nach einem schweren Unfall der Fuß amputiert werden müßte, da er nicht mehr zu retten wäre, käme wohl ein nur halbwegs mit klarem Verstand denkender Arzt auf die Idee, gleich die Hälfte vom Unterschenkel mit zu amputieren, mit dem Hinweis, bei einem weiteren Unfall könne das eh notwendig werden, und prophylaktisch präventiv vorsorglich ein Aufwasch . . . ? . . . das wäre Körper-Verletzung, oder?

Ich habe den Eindruck, alle Zahnarzt-Patienten mit vorsätzlich großflächig angelegten Zahnfüllungen sind irgendwie 'körperverletzt' ! Einfach mal staatsanwaltschaftlich gesehen.
Und dann mit noch weiterer angeblicher wissenschaftlicher Unwissenheit 'chemisch verletzt' und 'chronisch vergiftet' mit einer Teuflischen Quecksilber-Sondermüll-Mixtur !!

Ich meine, da gäbe es eine ganze Menge zu verstaatsanwaltschaften !

Vielleicht sagt Dir der Name Schöndorf etwas, Nachtjäger, der war richtiger Staatsanwalt.



Sehr betroffene Grüße!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht