Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und Schuma Schmerz/Tendinitis/Magen-Darm

09.09.10 23:38 #1
Neues Thema erstellen

blueangel007de ist offline
Beiträge: 6
Seit: 09.09.10
Hallo liebe Nutzer,

ich möchte nicht lang rumreden und fange mal an zu erzählen

ich bin mittlerweile seit nun 11 wochen krank geschrieben

es hat alles mit einer stirnhöhlenentzündung angefangen wodurch ich nun mittlerweile seit 11 wochen unter dauer kopfschmerzen leide mal stärker mal schwächer .

die stitnhöhlenentzündung wurde medikamentös behandelt und ist nach circa 4 wochen nicht mehr gegenwärtig gewesen. (was merkwürdig war da ich im netz gelesen habe das sowas nur in einzelfällen länger als eine woche dauert)

zu dem zeitpunkt also nach den 4 wochen bekamm schulterschmerzen und magen darm probleme die kopfschmerzen wurden zwar zeitweise besser aber die schulter schmerzen links und die magen darm probleme sind bis zum heutigem tage noch aktuell mal besser mal schlechter


nach mittlerweile etlichen besuchen bei meinem hausarzt incl 3 bluttests ultraschall und der feststellung das die magen darm beschwerden keine alltägliche ursache hat bin ich mittlerweile am verzweifeln.

diesen freitag habe ich beim fachortopäden für solche sachen einen termin
nächsten freitag eine magen darm spiegelung
und dazwischen einen augenarzt termin

ich hoffe durch meine beschreibungen könnte man den krankheits verlauf nachvollziehen

ich hab so hölle angst davor das es was schlimmes ist

und meine frage dazu habt ihr irgendwelche tipps vermutungen infos für mich
die mir diesen krankheitsverlauf erklären könnte

ich wäre über antworten sehr dankbar

mit freundlichen grüßen

Sascha aus hessen

ps habe vergessen zu erzählen das ich auch schmerzen im unterarm und handgelenk beides links habe

zudem kommt noch hinzu das unter dauerhaft erhöten puls und blutdruck leide was schon seit nunmehr drei jahren mit medikamenten behandelt wird.
Ursache: vergrößertes herz srry kein plan wie der fach ausdruck dafür war


Geändert von blueangel007de (10.09.10 um 02:44 Uhr)

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und schuma schmerz/Tendinitis/magen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo blueangel007,
ich stelle mir den Verlauf so vor:
1.) Stirnhöhlen-Entzündung
(da so lang anhaltend, offenbar wenig Abwehrkraft infolge Beeinträchtigung des Immunsystems.Ursache dafür möglicherweise eine A l l e r g i e ,die das Immunsystem oft sehr belastet und sich gerne in den Nasen-Nebenhöhlen festsetzt.

2.) Die Antibiotika
Da sie lange genommen werden sollten,besteht für mich die Vermutung,dass man die nach "Schema F" verschrieben hat,sie aber im Fall von Allergien garnicht wirksam sein können.Und im Fall vorhanden gewesener Erreger Antibiotika,die bei 5 Patienten wirken,bei anderen 5 völlig wirkungslos sind.Sowas sollte man vorher austesten.Wird natürlich von Ärzten n i e gemacht.
In jedem Falle aber belasten sie den Darm ! Daher kommen dann Beschwerden wie Völlegefühl,Blähungen,Krämpfe,Durchfälle ,Verstopfung etc.
Und weil laut TCM die Energie-Leitbahnen (Meridiane) für Dick-und Dünndarm über Schulter und Ellenbogen ziehen,könnte man somit auch die dortigen Schmerzen erklären.

Für mein Dafürhalten wäre eine Kontrolle der Allergien jetzt sehr wichtig. Ein naturheilkundiger Therapeut könnte dann auch Reste der Antibiotika ausleiten.
Nachtjäger

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und schuma schmerz/Tendinitis/magen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo blueangel,

mich würde interessieren, was "schuma" im Titel bedeutet:
Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und schuma schmerz/Tendinitis/magen darm
Ob bei Dir evtl. eine Zecke zugebissen hat?:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Wie sieht es denn mit Deinen Zähnen aus? Hattest Du evtl. vor der Stirnhöhlen-Entzündung eine Zahnbehandlung? Oder gibt es wurzelbehandelte Zähne? Oder Amalgam?

Grüsse,
Oregano

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und schuma schmerz/Tendinitis/magen

blueangel007de ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 09.09.10
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Hallo blueangel007,
ich stelle mir den Verlauf so vor:
1.) Stirnhöhlen-Entzündung
(da so lang anhaltend, offenbar wenig Abwehrkraft infolge Beeinträchtigung des Immunsystems.Ursache dafür möglicherweise eine A l l e r g i e ,die das Immunsystem oft sehr belastet und sich gerne in den Nasen-Nebenhöhlen festsetzt.

2.) Die Antibiotika
Da sie lange genommen werden sollten,besteht für mich die Vermutung,dass man die nach "Schema F" verschrieben hat,sie aber im Fall von Allergien garnicht wirksam sein können.Und im Fall vorhanden gewesener Erreger Antibiotika,die bei 5 Patienten wirken,bei anderen 5 völlig wirkungslos sind.Sowas sollte man vorher austesten.Wird natürlich von Ärzten n i e gemacht.
In jedem Falle aber belasten sie den Darm ! Daher kommen dann Beschwerden wie Völlegefühl,Blähungen,Krämpfe,Durchfälle ,Verstopfung etc.
Und weil laut TCM die Energie-Leitbahnen (Meridiane) für Dick-und Dünndarm über Schulter und Ellenbogen ziehen,könnte man somit auch die dortigen Schmerzen erklären.

Für mein Dafürhalten wäre eine Kontrolle der Allergien jetzt sehr wichtig. Ein naturheilkundiger Therapeut könnte dann auch Reste der Antibiotika ausleiten.
Nachtjäger
Das mit den Allergien wäre eine möglichkeit wo ich alleine nicht drauf gekommen wär ich danke vielmals. gruß Sascha

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und schuma schmerz/Tendinitis/magen

blueangel007de ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 09.09.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo blueangel,

mich würde interessieren, was "schuma" im Titel bedeutet:


Ob bei Dir evtl. eine Zecke zugebissen hat?:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Wie sieht es denn mit Deinen Zähnen aus? Hattest Du evtl. vor der Stirnhöhlen-Entzündung eine Zahnbehandlung? Oder gibt es wurzelbehandelte Zähne? Oder Amalgam?

Grüsse,
Oregano
zum tietel : was "schuma" bedeutet ist mir selber unklar entweder hat sich mein doc verschrieben oder es ist ne geheimsprache hab selber auch schon intensiv per google gesucht. habe es aus den überweisungen entnohmen

Einen zeckenbiß kann ich außschließen

zu den zähnen : soweit alles I.O. keine behandlung kein Amalgam

danke für deine antwort

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und Schuma Schmerz/Tendinitis/Magen-

blueangel007de ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 09.09.10
Hallo liebe user,

nun war ich am freitag beim Ortopäden gewesen und er meinte es wäre nichts was seinen berufszweig betreffen würde der orto ist der meinung es ist eine neurologische geschichte also nächster termin nächster arzt neurologische klinik Bad zwesten so langsam hab ich die schnauze voll keiner sagt dir was konkretes ich war von donnerstag auf freitag (freitag morgen termin) so aufgeregt das ich die ganze nacht nicht geschlaffen hab ich hab echt keine lebensfreude mehr andauernd die scheiß schmerzen und die ärzte reichen dich rum und dann noch die angst nächste woche vor der magen endoskopie mit proben entnahme und hinterher ne darmspiegelung ich könnt schon wieder heulen

naja wollte nur berichten was es so aktuelles gibt

liebe grüße sascha

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und Schuma Schmerz/Tendinitis/Magen-

blueangel007de ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 09.09.10
Hallo liebe User,

so möchte mal meinen aktuellen status der krankheiten darlegen

magen Darm probleme wurden geklärt ist ein keim infektion im magen

HWS hat sich bewarheitet halt gymnastik machen und sport treiben

liebe grüße SAscha

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und Schuma Schmerz/Tendinitis/Magen-

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo blueangel,

ist dieser Keim im Magen der Helicobacter pylori? Wirst Du behandelt?
Es könnte ja sein, daß durch diesen Keim auch die Gelenkschmerzen verschlimmert werden oder überhaupt entstehen?

Grüsse,
Oregano

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und Schuma Schmerz/Tendinitis/Magen-

blueangel007de ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 09.09.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo blueangel,

ist dieser Keim im Magen der Helicobacter pylori? Wirst Du behandelt?
Es könnte ja sein, daß durch diesen Keim auch die Gelenkschmerzen verschlimmert werden oder überhaupt entstehen?

Grüsse,
Oregano
Hallo Oregano,

ja das ist dieser keim !

muß über einen längeren zeitraum tabletten nehmen die so genannte PCA therapie

ob die schmerzen dadurch entstehen wird sich dann ausweißen die keime werden ja bekämpft und hoffentlich mit der ersten tabletten kur ausgemerzt.

Mfg Sascha

Stirnhöhlenentzündung/Dauerkopfschmerzen HWS und Schuma Schmerz/Tendinitis/Magen-

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Dann drücke ich Dir die Daumen, daß diese Therapie hilft.

French triple (PCA):
Pantoprazol + Clarithromycin + Amoxicillin: gutes Ansprechen, hohe Eradikationsraten
Helicobacter pylori

Interessant finde ich den Hinweis in dem Link, daß eine Parodontose-Behandlung dazu beitragen kann, daß die Therapie erfolgreich ist.
Wenn Du also evtl. Probleme mit dem Zahnfleisch oder überhaupt den Zähnen hast, solltest Du zum ZA gehen.
Die Eradikation scheitert oft daran, dass eine Reinfektion über die orale Plaque stattfindet. Bereits 1999 hatten Riggio et al. nachgewiesen, dass H. Pylori in der subgingivalen Plaque von 38 Prozent der untersuchten Parodontitis-Patienten vorhanden war.

Zari et al. zeigen den Vorteil einer Kombination von Parodontitis-Therapie zur Reduzierung der Keime in der Mundhöhle und medikamentöser Triple-Therapie.
Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht