Essen läuft aus der Speiseröhre

09.09.10 18:18 #1
Neues Thema erstellen
Essen läuft aus der Speiseröhre

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Corinchen Beitrag anzeigen
@all
Kann es sein, dass in diesem Forum jegliche Art von Medikamente bzw. schulmedizinische Behandlung im Ganzen verteufelt werden?
Im Ganzen sicher nicht. Leider. Mir sind sie mehr als suspekt, denn ich denke nunmal immer an die Aussage einer MTA. Keine Wirkung ohne Nebenwirkung.
Und an denen ist mit mein Vater gestorben (perforierter Magen) und deshalb ist eine meiner Freundinnen auf der einen Körperseite vollkommen gefühllos, nachdem sie deshalb mit 28 plötzlich Bluthochdruck, einen Schlaganfall und mehrere TIAs bekam. Als sie zu ihrem Arzt damals sagte, er hätte sie auf die Gefahren des Medikaments hinweisen müssen, sagte der zu ihr nur ganz trocken: Ich weiß gar nicht, was sie haben. Stand doch in der Packungsbeilage!!!!!

Jetzt weißt Du Bescheid.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Essen läuft aus der Speiseröhre

Zahira ist offline
Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
Zitat von Corinchen Beitrag anzeigen
Ich nehme deshalb leider seit 3,5 Jahren Protonenpumpenhemmer bzw. H2-Blocker und ich lebe immer noch. Ich wünschte, mir hätte damals jemand diese Tabletten empfohlen, dann hätte ich jetzt nicht mein Leben lang bei bestimmten Dingen Probleme und wäre lebenslang auf diese Medikamente angewiesen.
ich nahm sie etwas länger und wenn man sich mit den nebenwirkungen auseinandersetzt kann man gerne raten was ich jetzt habe

ich glaube hier wird grade ( auch von mir) angeprangert was wir alle hier nicht so gerne mögen: gutgläubigkeit der schulmedizin gegenüber..

du nimmst das zeug-weisst die auch wieso?

ich nehme nun seit 8 wochen keine mehr ( auf anraten eines schulmediziners im übrigen...) und habe eine wundervolle kleinigkeit geändert und? in dem punkt gesund

Essen läuft aus der Speiseröhre

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
was ist te und was hat multiple sklerose hier zu suchen?

mit 3,5 jahren protonenpumpenhemmer bzw. h2-blocker machst du deinen magen noch mehr kaputt. setze sie mal ab und du wirst nur nioch erbrechen. ich rede aus erfahrung. (8 jahre antramups, pantozol, xefo, etc., nexium, riopam, ulcogant, polysilan, etc. - zuerst etw 5 jahre konsequent täglich, danach ziemlich täglich, vor einem jahr dann aufgehört, seither dauernd wieder erbrechen und ich brauch sie doch wieder. der magen ist kaputt von dem dreck.) setz mal nexium ab. das macht krass müde. nach dem absetzen merkst du, wie du wieder fitter wirst.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Essen läuft aus der Speiseröhre

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
die Aussage einer MTA.


Und an denen ist mit mein Vater gestorben

und deshalb ist eine meiner Freundinnen auf der einen Körperseite vollkommen gefühllos, nachdem sie deshalb mit 28
hallo nicht der papa,

was ist mta?

mit wem ist dein vati an welchen gestorben?

weshalb ist deine freundin....(rest vom satz)?

welche medikamente genau hat dein vati und deine freundin genommen?

viele liebe grüsse von shelley

p.s.: ich frage, weil ich auch medikamente nehme und daran nicht sterben möchte.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Essen läuft aus der Speiseröhre

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Zahira Beitrag anzeigen
ich nahm sie etwas länger und wenn man sich mit den nebenwirkungen auseinandersetzt kann man gerne raten was ich jetzt habe
hallo zahira,

welche protonenpumpenhemmer und 2-blocker nahmst du wie lange genau?

und was hast du jetzt?

ich frage für in meiner krankengeschichte antworten auf fragen zu bekommen.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Essen läuft aus der Speiseröhre

Zahira ist offline
Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
oh ich hab glaub alles durch.. 12 jahre lang fast täglich.
mein arzt vermutet unteranderem darin den verursacher von vitamin d mangel zb

ich nehme jetzt nichts ausser heilerde( zu der umbug ausage: mein vater ist chemiker betrachtet das also rein wissenschaftlich und hat es mir auch mal super erklärt, heilerde hat im grunde den selben puffer effekt wie die hemmer)
und jeden tag einen anis fenchel kümmel tee. ausserdem habe ich 1 woche gefastet und trinke nur noch stilles wasser und esse kein rotes fleisch mehr

Essen läuft aus der Speiseröhre

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo nicht der papa,

was ist mta?

mit wem ist dein vati an welchen gestorben?

weshalb ist deine freundin....(rest vom satz)?

welche medikamente genau hat dein vati und deine freundin genommen?

viele liebe grüsse von shelley

p.s.: ich frage, weil ich auch medikamente nehme und daran nicht sterben möchte.
Hallo shelley,
MTA=Medizinisch Technische Assistentin

Bei meinem Vater war es, wenn ich recht erinnere Ergenyl. Das hat er bekommen, weil er einmal einen epileptischen Anfall bekommen hatte. Eine der sehr seltenen Nebenwirkung dieses Medikaments ist das plötzliche Auftreten einer kompletten Magenperforation mit daraus resultierendem Tod.

Bei meiner Freundin war es das wegen ihres damaligen Asthmas über Jahre eingenommene Cortison.

Am Besten schaust Du auf die Beipackzettel deiner Medikamente. Da steht immer das drauf, was man als Nebenwirkung bekommen kann.
Und zudem kennst Du auch das Programm für die Wechselwirkungen zwischen den Medikamenten, die man in den Beipackzetteln nicht lesen kann.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Essen läuft aus der Speiseröhre

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
ich bin auch schon paarmal fast auf der isolierstation gelandet wegen nebenwirkungen...



packungsbeilagen lesen macht übrigens krank. damit habe ich aufgehört...
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Essen läuft aus der Speiseröhre

Zahira ist offline
Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
ich bin auch schon paarmal fast auf der isolierstation gelandet wegen nebenwirkungen...



packungsbeilagen lesen macht übrigens krank. damit habe ich aufgehört...
mich das nehmen von dem zeugs

zum thema fiel mir als ich grade auf dem boden zum strecken lag noch was zum TE ein:
bei mir wurde aufgrund der vielen benutzung meines magenausgangs zur falschen seite hin( zitat mein alter HA-ein super typ) eine erschlaffung des pförtners festgestellt.

könnte es sein, dass beim TE der pförtner " lädiert" ist?

zum anderen: wäre es interessant einen extra thread zu eröfnnen und vielleicht die beiträge hier rüberzuschieben ...

Essen läuft aus der Speiseröhre

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Wenn man Antra und Ranitidin kombiniert einnimmt, kann man davon jedenfalls 31 richtig schöne Wechselwirkungen bekommen, wo man im Traum nicht drauf kommen würde. Uaaah.

Wenn man das noch mit einem Antazida mit ordentlich Aluminium (lecker Gehirnvergiftung) einnimmt, wird es sogar noch besser, denn dann hat man auch die Chance auf eine nicht entzündliche Gehirnkrankheit, denn Antazida sollte man auf gar keinen Fall in Kombination mit Ranitidin und besser auch nicht mit Antra nehmen (wobei die Möglichkeit der nichtentzündlichen Erkrankung des Gehirns als nicht bededeutsame Nebenwirkung eingestuft wurde. Jetzt muss ich doch mal lachen.) http://www.apotheken-umschau.de/Arzn...danker_risiken
Ich mag dieses Programm.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Geändert von nicht der papa (28.09.10 um 20:01 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht