Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

08.09.10 19:04 #1
Neues Thema erstellen
Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

Frank2886 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 08.09.10
ja ist ein Fernlehrgang, von daher schon machbar

Das AD hat mir mein hausarzt verschrieben, ich war weder beim Psychologen noch beim Psychater.

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...
Weiblich Dorena
Zitat von Frank2886 Beitrag anzeigen
Danke Euch für die Antworten,
also Magnesium nehme ich nicht, wäre aber auch eine gute Idee gegen das Kribbeln. Banane esse ich auch mind. eine pro Tag.
Also bei den Werten muss ich wirklich darauf bestehen, dass er alle testet, nicht wie letztes mal nur den TSH.

Nachdem ich mich ein wenig mit der Materie beschäftigt habe, ist es eigentlich schon krass, dass mein arzt gleich beim ersten Besuch ein AD mir gegeben hat. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich gar nicht, was das überhaupt ist.

Wie gesagt schlafen kann ich ja ganz ordentlich auchOhne Medikamente, das ist schon einmal sehr viel wert! Aber ich mach mir schon so meine Gedanken wegen der Pysche. Ich werde das Studium wahrs auch zurückstellen, wenn es mir nicht besser gehen sollte. Ich versuche schon die ganze Zeit Dinge zu machen, die mir Spaß machen.

LG
Ja, probier es aus. Es kann dir ja nicht schaden!
Nur nicht über dosieren, sonst wird dir davon schlecht.
Es gibt da Magnesium direkt von Doppelherz, was schnell wirkt und auch für unterwegs super einzunehmen ist.

Allein deine Symptome können auf eine SD-Überfunktion hindeuten und auch auf Magnesiummangel.
Oft ist es dann so, dass gleich mehrere Dinge aufeinander treffen.
Dass du wieder schlafen kannst ist super! Ein gesunder Schlaf ist das A und O für deine Gesundheit.

Bist du denn handwerklich "begabt"?
Arbeiten mit Speckstein ausprobiert?
Hilft super beim abschalten und hält die Finger fit!

Wie sieht es mit einem Therapeuten aus?
Freunde sind zwar hilfreich, aber in manchen Dingen sind sie leider nicht die richtigen Ansprechpersonen, so nett und gut sie auch sein mögen.

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

Frank2886 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 08.09.10
Also das mit dem Therapeuten habe ich schon oft überlegt, aber irgendwie nicht gewagt, weil man sich hier keine Schwäche einräumen möchte. (Ich weiß, dass das Quatsch ist, was ich schreibe)
Speckstein hört sich interessant an, muss ich prüfen
Aber irgendwo muss es ja herkommen, irgendetwas körperliches oder doch etwas seelisches.
Ich habe auch irgendwie Angst, dass es vom Beruf kommt. Vielleicht muss ich auch Lernen mit dem Druck besser umgehen zu können. In der Arbeit bin ich zwar meistens immer gut gelaunt, aber habe die Symtome verstärkt.

Aber irgendwie hängt man in der Luft und weiß nicht woher es herkommt.

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...
Weiblich Dorena
Zitat von Frank2886 Beitrag anzeigen
Also das mit dem Therapeuten habe ich schon oft überlegt, aber irgendwie nicht gewagt, weil man sich hier keine Schwäche einräumen möchte. (Ich weiß, dass das Quatsch ist, was ich schreibe)
Speckstein hört sich interessant an, muss ich prüfen
Aber irgendwo muss es ja herkommen, irgendetwas körperliches oder doch etwas seelisches.
Ich habe auch irgendwie Angst, dass es vom Beruf kommt. Vielleicht muss ich auch Lernen mit dem Druck besser umgehen zu können. In der Arbeit bin ich zwar meistens immer gut gelaunt, aber habe die Symtome verstärkt.

Aber irgendwie hängt man in der Luft und weiß nicht woher es herkommt.
Doch, du weißt es. Wenn du es nicht weißt, wer dann ?
Man muss nur lernen auf die leise Stimme zu hören, aber das braucht Zeit.

Es ist leider so, dass viele noch denken nur verrückte sollten dahin. Aber so ist dem nicht. Denn den "Verrückten" ist nur mit Medikamente zu helfen.

Ein guter Therapeut wird dich in Sache Schwäche nicht ausnehmen wie eine Weihnachtsgans. Im Gegenteil, er wird dir helfen deine Stärken wieder zu finden und auf ihnen zu vertrauen.

Geändert von Dorena (08.09.10 um 21:25 Uhr)

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

Frank2886 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 08.09.10
du hast ja Recht.
macht es auch Sinn, mal bei einem Neurologen vorbeizuschauen?
das ist doch alles Neuland für mich.

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...
Weiblich Dorena
Zitat von Frank2886 Beitrag anzeigen
du hast ja Recht.
macht es auch Sinn, mal bei einem Neurologen vorbeizuschauen?
das ist doch alles Neuland für mich.
Für was möchtest du einen Neurologen aufsuchen?
Wegen dem Zittern?

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

Piper&Prue ist offline
Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Neurologe wäre da auch ne gute Adresse um EEG und so machen zu lassen, um die körperlichen Beschwerden abzuklären. Soweit ich weiß, darf ein Neurologe auch AD´s verschreiben, wenn er es für nötig hält. Aber bis man da ein Termin hat, kann man so oder so zum Psychiater gehen.

Ansonsten informiere Dich mal beim Sozialpsychiatrischen Dienst wenn Du nen Thera suchst. Die können Dir sagen, welcher frei hat und die werden von der KK übernommen und Schwäche ist das nie und nimmer! Im Gegenteil!

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

Frank2886 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 08.09.10
Ich habe doch überall so ein Kribbeln im Körper, ganz komisch, dachte Neurologe kann das prüfen?
Was mir noch einfällt was ich auch abundzu habe: sehstörungen und Hitzempfindlichkeit. Als es so heiß im Juli war, war das Gift für meinen Körper.
Und nur um das noch klar zu stellen: ich bin kein Hypochonder, ich war jahrelang nie beim Arzt, nur zum Impfen.

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...

Piper&Prue ist offline
Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Hmm, Sehstörungen inwiefern?! Siehst Du alles verschwommen?! Migräne in der Familie bzw. leidest Du drunter?

Das sollte man vllt. doch mal vom Neurologen klären. Wenn nix bei raus kommt, kannst Du ja sicher sein, dass mit Deinem Kopf alles in Ordnung ist.

Hoher Puls, Unruhe, kalte Hände...
Weiblich Dorena
Zitat von Frank2886 Beitrag anzeigen
Ich habe doch überall so ein Kribbeln im Körper, ganz komisch, dachte Neurologe kann das prüfen?
Was mir noch einfällt was ich auch abundzu habe: sehstörungen und Hitzempfindlichkeit. Als es so heiß im Juli war, war das Gift für meinen Körper.
Und nur um das noch klar zu stellen: ich bin kein Hypochonder, ich war jahrelang nie beim Arzt, nur zum Impfen.
Warum denkst du, man könnte dich als Hypochonder hinstellen?
Wurden deine Beschwerden mal in Frage gestellt?
Dieser Sommer war richtig schlimm!

Also ich würde dir raten:

Geh auf allke Fälle zu einem Internisten oder einem Endokrinologen, bezüglich der Schilddrüse. Vergesse nicht, Hausärzte können dir nicht helfen.

Lass von deinem Hausarzt ein großes Blutbild machen, evt. auch Blutzucker messen, das geht schnell.

Lass ein ?? machen beim Neurologen. Mit so einem ?? sieht man sehr gut, ob da was nicht stimmt. Sorry, weiß nicht mehr wie das hieß..

Dann hast du alles mal abchecken lassen.

Dann müsste man eigentlich, im Falle es ist was körperliches, sehen ob was ist. Ein großes Blutbild deckt eigentlich so ziemlich alles auf. Selbst Herzprobleme.

Hitzeempfindlichkeit, Sehstörungen und kalte Hände sind typisch für eine SD- ÜF!

Ich kenne keinen Mann der kalte Hände hat, das ist irgendwie nicht ganz normal.

Geändert von Dorena (08.09.10 um 22:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht