Halsschmerzen schon 3 Monate

01.09.10 10:33 #1
Neues Thema erstellen

philipp88 ist offline
Beiträge: 16
Seit: 01.09.10
Hallo, mein Name ist Philipp, ich bin 22 Jahre alt und verzweifel hier fast. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe seit ca 3 Monaten einen entzündeten Rachen der immer schlimmer wird. Meine Mandeln sind dick. Es fing erst auf der linken Seite an, mittlerweile sieht die rechte Seite aber schlimmer aus. Ich habe ständig Schleim im Mund und morgens Mundgeruch. Ab und an habe ich auch Atemnot, die sich allerdings in Grenzen hält. Meine Lymphknoten am Hals, Hinterkopf, Kiefer und Nacken sind geschwollen(der größte 17 mm). Ich habe auch Schluckbeschwerden. Ich war im Krankenhaus(Innere Medizin) und wurde durchgecheckt. Blut auf EBV und Magen Darm auf Entzündungen und/oder Reflux. Sowohl das Blut als auch die Spiegelungen ergaben nichts. Ultraschall ergab allerdings vergrößerte Lymphknoten am Hals, Nacken, Kiefer, Hinterkopf, im Bauch und Leiste. Unter den Achseln sind keine angeschwollen. Laut den Ärzten sind alle nicht bösartig. Manche schmerzen und manche nicht. Als ich aus dem Krankenhaus wiederkam, stellte meine Ärztin fest, dass mein Hals noch schlimmer aussah. Alles war voller Schleim und puterrot. Jetzt wurde ein Abstrich gemacht und mir Breitband-Antibiotika verschrieben. Allerdings war dieser Abstrich befundlos und ich verzichtete auf Antibiotika.
Im Moment sind die Ärzte ratlos warum alles rot bei mir ist. Ich lutsche Tabletten, trinke Tee und mache eine Vitamin-Kur. Vor der Kur wirkte ich abgeschlagen und Müde. Ich verlor auch an Gewicht(von 76 auf 69 in 6 Monaten) aber mittlerweile halte ich meine 70 Kg. Abends bekomme ich leicht erhöhte Temperatur(knapp über 37 Grad) und einen glühenden Kopf. Ich schwitze leicht Abends(kein Nachtschweis). Die schmerzen Strahlen manchmal bis in den Nacken/Ohren aus. Ich habe auch rote glasige Augen und bin echt Müde. Schlafen kann ich auch schon eine Weile nichtmehr. Doch ich denke das liegt an der Ungewissheit. Mein Hals wird äußerlich auch immer dicker. Im Hals hab ich ständig ein kratzendes und beengendes Gefühl. Ich hab in letzter Zeit häufig Durst obwohl ich reichlich trinke und meine Zunge ist ständig belegt.

Ausserdem ist mir aufgefallen das ich vorne am Zungenbein rechts eine dicke Beule habe. Mir kommt es vor als wenn die Beule innen auch ist. Ich habe das Gefühl dort ist was. Das merke ich auch beim Schlucken. Meine Ohrenärztin sagte mir das wäre nichts, doch ich bin mir sicher das das neu ist.

Ich war starker Raucher (7 Jahre / 20 Zigaretten pro Tag) aber mittlerweile kämpfe ich mit meiner Persönlichkeit. Zurzeit bin ich bei ca 5-7 Zigaretten am Tag angelangt. Mein Ziel ist klar: 0!

Wenn ich schonmal dabei bin(vieleicht gehört es ja dazu) habe bewegungsunabhängige Schmerzen in der Brust und im Rücken. Als ich letztens wieder Joggen wollte merkte ich das ich nicht so gut Luft bekam und ein stechen in der rechten lungen(ziemlich weit oben zur Mitte hin). Einige Tage später spürte ich diesen Schmerz auch im Rücken. Ich würde sagen er ist punktuell aber strahlte heute sogar bis in die rechte Schulter aus.

Es vergingen jetzt schon 3 Monate seit dem ich das erste Mal wegen Hals- und Magenschmerzen beim Arzt war. Ich war 2 Mal beim Ultraschall und vor 5 Monaten MRT-Kopf (routine Check wegen Beule am Kopf) und Röntgen Thorax (Rippen angebrochen). Diese Aufnahmen sind auch unauffällig. Doch zu diesem Zeitpunkt waren die Beschwerden noch nicht da.

Vieleicht habt ihr eine Idee.

MfG Philipp

Halsschmerzen schon 3 Monate

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Meine Idee wäre,dass man jetzt als erstes bei Ihnen die A l l e r g i e n abchecken sollte (+Intoleranzen).
Des weiteren unbedingt P i l z e (und Parasiten).
An diese Belastungen muss man immer denken,wenn wiederholt Entzündungen auftreten. Bei Allergien sieht man meisstens nur eine entzündete Schleimhaut (Darm oder Atemwege),findet aber natürlich keine Erreger,wie in Ihrem Fall.
Generell würde sich darüber hinaus ein "Rundum-Check" mit einer der (naturheilkundlichen ) Biophysikalischen Methoden empfehlen,weil natürlich auch andere Dinge eine Rolle spielen könnten.
Nachtjäger

Halsschmerzen schon 3 Monate

philipp88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 01.09.10
Ich denke das mit den Allergien ist ein guter Ansatz. Zu beginn meiner Erkrankung dachte ich zuerst auch an eine Allergie, allerdings wurde das aufgrund der organischen Probleme erstmal ausser Acht gelassen und später vergessen.

Ich bin am überlegen einen Rundumcheck machen zu lassen. Allerdings ist das auch mit Kosten verbunden so wie ich denke?

Halsschmerzen schon 3 Monate

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Philipp,

Könnte es von Zahnfüllungen kommen, auf den Du allergisch reagierst ?
Was für Material hast Du im Mund ?

LG

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Halsschmerzen schon 3 Monate

philipp88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 01.09.10
Ich war gestern erneut beim Ultraschall, laut HNO haben sich meine Lymphknoten verkleinert, mein Hals allerdings ist immernoch entzündet.. Er vermutet Reflux doch das hätte man doch im Krankenhaus mitbekommen müssen?

Ich hab auf der einen seite meines Zungenbeins eine Beule die sehr hart ist(rechts)! Jetzt meine Überlegung.. vor 5 Monaten ca bekam ich einen Fussball (bin Torwart) mit ordentlich Kraft gegen meinen Hals(links).. könnte dadurch das ganze Dilemma mit meinem Hals entstanden sein? Zu diesem Zeitpunkt fingen auch die Halsschmerzen an.. Allerdings konnte im Ultraschall nichts gesehen werden..

Ich und mein Arzt sind mittlerweile der Meinung des mehrere Gründe die verschiedenen Beschwerden verursachen.

Amalgan habe ich seit 2008 in einem Zahn, mir ist auch aufgefallen das ich keine Armbanduhre tragen kann, ich bekomme Ausschlag. Doch die Ärzte meinten dass eine Amalganfüllung eigentlich nichts dazu beiträgt.

Halsschmerzen schon 3 Monate

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo philipp88,

Er vermutet Reflux doch das hätte man doch im Krankenhaus mitbekommen müssen?
einen Reflux kann man durch eine Magenspiegelung oder durch ein "Breischluck-Röntgen" diagnostizieren; wurde so etwas bei Dir gemacht?

Wenn Du einen Ball gegen den Hals bekommen hast, dann könnte auch die Schilddrüse betroffen sein; wie sieht es da mit Untersuchungen aus?

Liebe Grüße,
Malve

Halsschmerzen schon 3 Monate

philipp88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 01.09.10
Eine Magenspieglung war Befundlos. Allerdings habe ich auch bis zur Magenspieglung Tabletten gegen Reflux genommen weil der Verdacht bestand. Aber wie gesagt er konnte sich nicht bestätigen.

Die Schilddrüse ist laut den Blutwerten und der Ultraschalluntersuchung normal und nicht auffällig.

Halsschmerzen schon 3 Monate

philipp88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 01.09.10


so sieht mein Rachen aus, kann das eine Syphelis im 3. Stadium sein? Ein Kumpel von mir hatte vor ca 5 Jahren Syphelis. Wie kann man das nachweisen? need dringend rat!

Halsschmerzen schon 3 Monate

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Philipp,

Du sprichst die Syphilis an: Hast Du denn die Symptome, die in den verschiedenen Stufen der S. angeführt werden?:
www.onmeda.de/krankheiten/syphilis-symptome-5438-4.html
DermIS - Sekundäre Lues (Information zu der Diagnose)

Wenn der Verdacht bestehen bleibt, sollten Antikörper untersucht werden. Vielleicht kann ja auch eine Hautprobe von der Beule seitlich des Zungenbeins abgenommen werden oder sie könnte punktiert werden?

Die Aussage, daß eine Amalgamfüllung wohl nicht beteiligt ist an Deinen Problemen würde ich so nicht akzeptieren. Es kommt ja auch darauf an, ob Du z.B. auf die Bestandteile von Amalgam allergisch reagierst (die Kasse erkennt nur den Epikutantest an) oder ob Du evtl. doch in dieser Form allergisch auf Anderes reagierst.
Hast Du außer der Amalgamfüllung evtl. noch weitere Metalle in den Zähnen?

Wie Malve schon schreibt: die Schilddrüse sollte unbedingt genau angeschaut werden.

Und was ich auch für möglich halte: daß Du Intoleranzen hast, wobei ich da in erster Linie an die Histaminintoleranz denke.
Histamin-Intoleranz

Grüsse,
Oregano

Halsschmerzen schon 3 Monate

philipp88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 01.09.10
na ich glaube syphelis kann ich ausschließen..

diese beule ist nicht oberflächlich, sondern als wenn unter dem zungenbein etwas ist, das es herrausdrückt.. was könnte das sein?

hab nur in einem zahn amalgan...


Optionen Suchen


Themenübersicht