Ich lebe nicht mehr

28.08.10 11:57 #1
Neues Thema erstellen
Ich lebe nicht mehr

mariefried15 ist offline
Beiträge: 42
Seit: 19.08.09
Zitat von Flummi Beitrag anzeigen
Was sind denn deinen Erkenntnissen nach die Ursachen?
Bei mir war es eine SD-Fehlfunktion.
Mit
- anfängl. verlängerter Einschlafzeit,
- innere Unruhe,
- das Gewicht pendelte mal hoch mal runter ohne Änderung des Eßverhaltens,
- aller zwei Stunden war ich dann wach, einschlafen nicht mehr möglich
- tagsüber völlig hektisch (ich dachte damals das lag am Schlafmangel)
- dann kamen psych. Probleme dazu (Platzangst, Angst davor allein zu sein ...u.a.)
- dann spielte der Kreislauf nicht mehr mit und mein HA überwies mich in eine Nervenklinik

Danach ging ich das Problem SD an, weil die Werte immer nicht ganz ok waren lt. Ärzteschaft und heute kann ich sagen, nach ca. 1,5 Jahren, daß ich endlich wieder lebe mich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen kann "normal funktioniere" und die schlaflosen Nächte gehören der Vergangenheit an.

Ich hätte nie gedacht, daß die nicht ganz stimmenden SD-Werte daran schuld sein können - Eben ein kleines Organ mit ganz großer Wirkung!

Jeder sollte sich, so wie hier, genau informieren aber auch seinen Arzt fordern mal andere Ursachen in Erwägung zu ziehen, als immer nur 0-8-15 Untersuchungen und fertig.
Vor allem sollte man da immer wieder mit seinen Symptomen auf der Matte stehen und nicht versuchen sich selbst zu behandeln.

Ich habe gelernt meine Werte und Untersuchungsergebnisse selbst in die Hand zu nehmen um gegebenenfalls auch mal nachfragen zu können.

Nicht immer sind die Werte ok, wenn der Arzt meint: "Die Werte sind aber in der Norm" **

Also fahndet nach den Ursachen Eurer "Unbefindlichkeiten", sollte hier die Bootschaft an alle sein.

LG Marie
__________________
####

Ich lebe nicht mehr

Jasmin07 ist offline
Beiträge: 23
Seit: 29.08.10
Und anhand von was wusste man dann dass es wirklich die SD ist ?

Ich lebe nicht mehr

mariefried15 ist offline
Beiträge: 42
Seit: 19.08.09
An hand der SD-Blutwerte:
TSH
fT3
fT4

Antikörper:
TPO
TRAK
Tg-AK

Diese Werte können beim HA gemacht werden.

LG Marie
__________________
####

Ich lebe nicht mehr

pink bonbon ist offline
Beiträge: 23
Seit: 02.08.10
Zitat von mariefried15 Beitrag anzeigen
An hand der SD-Blutwerte:
TSH
fT3
fT4

Antikörper:
TPO
TRAK
Tg-AK

Diese Werte können beim HA gemacht werden.

LG Marie
bei mir wurde das blut untersucht aber nix gefunden außer leichtem eisenmangel. von der schilddrüse wurde nich gesprochen..muss ich das extra ansprechen wenn ich möchte das meine schilddrüse untersucht wird?

Ich lebe nicht mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo pink bonbon,

meistens wird nur der TSH beim Blutbild mitgemacht. Aber das reicht nicht aus, um wirklich etwas über die Schilddrüse sagen zu können. Auch wenn die Ärzte das gerne behaupten.

Außer den von mariefried genannten Werten sollte unbedingt auch ein Ultraschall der Schilddrüse beim Nuklearmediziner gemacht werden.

Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Ich lebe nicht mehr

pink bonbon ist offline
Beiträge: 23
Seit: 02.08.10
okay, danke für den hinweis...

wollte morgen nochmal zum arzt und ihm sagen, das ich u.a. probleme beim schlucken habe und möchte das meine schilddrüse untersucht wird.

kann ich dann gleich eine überweisung zum endokrinologen verlangen?

Ich lebe nicht mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
kann ich dann gleich eine überweisung zum endokrinologen verlangen?
Ja, auf jeden Fall.

Gruss,
Oregano

Ich lebe nicht mehr

pink bonbon ist offline
Beiträge: 23
Seit: 02.08.10
okay, leider ist der arzt wo ich morgen bin nicht mein hausarzt, aber überweisen kann er mich doch trotzdem oder?

Ich lebe nicht mehr

mariefried15 ist offline
Beiträge: 42
Seit: 19.08.09
Zitat von pink bonbon Beitrag anzeigen
bei mir wurde das blut untersucht aber nix gefunden außer leichtem eisenmangel. von der schilddrüse wurde nich gesprochen..muss ich das extra ansprechen wenn ich möchte das meine schilddrüse untersucht wird?
Wie gesagt, alle Werte in der Norm - und alle Patienten glauben es dann auch..................

SD-Erkrankungen ziehen oft Mängel an Vit.- u. Spurenelementen wie Eisen, Magnesium, Zink, Selen nach sich.

Dann kannst Du auch eine Kopie der BW anfordern, die steht Dir als Patient zu, kostet höchstens ein paar cent kopi-Gebühren.

Bei den Werten stehen die Ref-Werte dahinter und Du kannst genau sehen wie die Stoffwechsellage der SD aussieht.

LG Marie
__________________
####


Optionen Suchen


Themenübersicht