Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

27.08.10 04:59 #1
Neues Thema erstellen

Mijo ist offline
Beiträge: 5
Seit: 27.08.10
hallo zusammen...ich leide unter Herzrhytmusstörungen, extrasystosen, ungefährlich aber für mich seehr unangenehm da ich sie extrem spüre...

angefangen hat alles vor ca. 3 jahren..habe im brustbereich so ein klopfen wahrgenommen...bin nach paar tagen von der arbeit aus ins krankenhaus weil es mittwoch war und die ärzte schon zu hatten..im kh haben sie dann ein ekg gemacht. nach einem blck aufs ekg hat der krankenpfleger einen arzt hinzugerufen und mir wurde blut abgenommen. da im blut ein ein entzündungswert fest zu stellen war haben sie mich dann da behalten...ich war Schockiert!!!!!!! ich war bis dahin noch nie im krankenhaus und dann gleich auf die intensievstation wegen dem herzen... ich dachte das wars jetzt für dich...sie wollten mich beobachten um eine herzmuskelentzündung auszuschliessen und mich durchzuchecken...nach 2 langen tagen und nächten auf der intensivstation wurd ich dann nach oben in ein normales zimmer verlegt....
diagnose: herz gesund!! entzündungswerte im blut kamen durch eine knöchelschwellung vom fussball...rhytmusstörungen ungefährlich...bei belastung keine störungen, störungen könnten von ner verschleppten grippe kommen die übers herz gegangen ist..genaues konnten die auch nicht sagen..so weit so gut...die jetzt noch mir schlimmer vorkommenden rhytmusstörungen ( da ich weiss das es das herz ist) waren aber noch da..hauptsächlich wenn ich gelegen bin, also in ruhephasen, meist abends...mir wurde darauf hin betablocker gegeben und ich habe auf eigenen wunsch das kh verlassen. die nächste zeit war sehr schlimm für mich, da die betablocker nicht wirklich halfen. konnte nachts nicht einschlafen da es klopfte und blubberte...bin dann nachts joggen gegangen..im sitzen gekrümmz vorm fernseher eingeschlafen usw...muss da zu sagen das ich auch ein wenig empfindlich bin vom kopf her was das angeht..höre in mich hinein, warte förmlich auf das klopfen..sehr belastend alles...mein hausarzt hat mir andere betablocker verschrieben...halfen anfangs dann irgendwann nicht mehr...war dann in der uniklinik in münster mich noch mal untersuchen zu lassen..selbe diagnose..einzige 2 möglichkeiten: damit leben oder irgendwelche impulsgeber im herz veröden durch nen katheder...da hatte ich aber angst vor...bin dann erstmal in den urlaub gefahren und siehe da, die störungen waren weg....von da an hatte ich so gurt wie keine oder nur gelegentlich kurze störungen. beatablocker hab ich auch nicht mehr genommen...

nun ca. 3 jahre später hab ich seit ca. 1,5 wochen wieder extreme störungen und kann mir nicht erklären warum?? bei belastung zb. fussballspieln hab ich es nicht, bemerke es zumindest nicht, danach fängt es gleich wieder an..schlafe so seeehr schwer ein und wache damit gleich wieder auf..das belastet mich sehr und wirkt sich auf meine psyche und laune aus... war gestern beim hausarzt, bin jetzt bei nem anderen, der hat das ekg angeschaut und mich ins krankenhaus geschickt. bin da aber nicht gewesen da ich glaube das die das selbe feststellen werden und ich dshalb nicht wieder tage da liegen will....

weiss nicht was ich machen soll?? warten bis es wieder von alleine weg geht? hab auch angst das ich vielleicht doch irgendwann nen infarkt oder so bekomme? das veröden lassen? ist nicht ganz ungefählich...habe schon verhaltensstörungen , kratze mich nervös am kopf und an der brust weil es sehr unangenehm und beängstigend ist...gehe nervös auf und ab....nehme seit 3 tagen wieder bmeine alten betablocker, helfen aber nicht wirklich.
kennt sich jemand damit aus oder hat ähnlich probleme??
freue mich über tipps und antworten...lieben gruß...mijo...

Geändert von Mijo (27.08.10 um 05:26 Uhr)

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig...:(

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, Mijo, herzlich willkommen hier im Forum!

Ich kann von eigenen Erfahrungen berichten, ich hatte vor etwa 25 Jahren schwere Herzrhythmusstörungen (Jeder zweite Schlag eine Extrasystole), da war ich wenig älter als Du jetzt. Wenn ich 1000 meter geschwommen war oder so richtig in meinem garten gegraben habe, waren die weg. Damals habe ich gelernt, dass das ein sicheres Zeichen ist, dass das nicht vom Herzen kommt, sondern als "Herzneurose" bezeichnet wird (so war jedenfalls damal die Sicht, ich könnte mir vorstellen, dass die Kardiologen Dich heute nicht so leicht aus ihren Fingern lassen). Ich nehme an (aus heutiger Sicht), das Extremststress bei mir der Auslöser war

Meine damalige Ärztin hat mir ne Psychotherapie vermittelt, die Rhythmusstörungen sind weggegangen und bis heute nicht wiedergekommen.

Ne gute Psychotherapie, die auch noch auf Kasse geht, ist nicht leicht zu finden, die Kardiologen sollten Dir eine entsprechende Bescheinigung geben, dass die Rhythmusstörungen schwer und nicht durch krankes herz verursacht sind, so sollte die Erstattung durch die GKV kein Problem sein.

Dies sind meine Erfahrungen, vielleicht konnte ich was davon abgeben und Du hast was davon.

Alles gute von
Datura

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig...:(

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Mijo,

Du bist nicht alleine - schau mal hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/herz-...toerungen.html

http://www.symptome.ch/vbboard/herz-...zstolpern.html

Vielleicht helfen Dir die Threads weiter? Über die Suchfunktion kannst Du noch mehr Seiten dazu finden.

Liebe Grüße,
Malve

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

Mijo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.08.10
hallo und erstmal danke an malve und datura für eure schnellen antworten!!!
habe mir ein paar andere threads durchgelesen und vor allem einiges über "herzneurose"..ich glaube nun zu wissen was ich habe...es ist verblüffend wieviele symptome ich davon habe..ja es trifft fast alles zu!!!!!!!!!!!
habe wirklich panische angst vor nem herzinfarkt oder sowas...habe schon 2 mal ne heftige panikattacke bekommen..kann nichts im fernsehen sehen was mit herzen zutun hat, operationen geschweige denn von herzinfarkten sehen oder hören..denke auch immer vielleicht haben die ärzte was übersehen bei mir..hab angst das meine eltern daran sterben könnten usw....hab es zwar nicht so heftig wie von manch anderen beschrieben aber die ängste sind auf jedenfall da...
ich bilde mir aber nicht alles ein. die rhytmusstörungen bzw extrasystolen hab ich ja laut ekg wirklich!! und diese angst erst so wirklich seitdem ich das weiss das es das herz ist!?? muss dazu sagen das ich raucher bin und mir noch einbilde ich hätte oder würde bald auch noch an lungenkrebs erleiden..habe oft ein ziehen und stechen in der brust..druck und beklemmungen..wie gesagt in 2 fällen hab ich noch ein kribbeln verspürt im arm (oder auch nur eingebildet) atemnot dazu bekommen und es ist in ner panikattacke geendet so dass ich aus dem haus gestürmt bin das mich auch jemand findet wenn ich da liege.
es sind auch immer phasen in denen ich das habe mit den rhytmusstörungen, mal mehr und heftiger, mal weniger...als ich das letzte mal bei nem speziallisten im krankenhaus war zwecks ner beratung wegen dem veröden, hat der arzt mir erstmal davon abgeraten und gut zugeredet das es nicht so schlimm sei und ich es verdrängen soll...kurz danach hörten sie auch wieder auf..im nachhinein wenn ich darüber nachdenke, kann es echt ne kopfsache sein...der arzt hatte mich beruhigt und sicherheit gegeben...im urlaub hab ich komischerweise auch kaum probleme...
werde am montag jedenfalls zu einem arzt gehen der mir empfohlen wurde (internist) und im alles schildern und sagen was ich glaube was es ist. werde auch versuchen das rauchen aufzugeben so das ich die ängste mit dem lungenkrebs, kehlkopfkrebs usw loslassen kann.....bin eigentlich ein echt sportlicher typ, mache ca. 3 mal die woche sport, fussball und fitness. wie gesagt wenn ich fussballspiele hab ich das nicht. früer war es so das ich die rhytmusstörungen an dem ganzen tag nach dem sport nicht mehr hatte, bei der neusten phase hab ich sie gleich nachdem sport wieder....
heute hab ich nur geringe störungen, spüre sie nur leicht, sind aber dennoch da....
werde mal zum arzt gehen montag und sehen was er mir vorschlägt..weiss nicht ob ich gleich ne "psychtherapie" machen soll und muss?? hört sich irgendwie heftig an für mich..mal sehen...
vielen dank noch mal für eure tipps und antworten!!!! lg...

ps: datura was meinst du damit "die kardiologen werden dich damit nicht so schnell aus den fingern lassen"?? ist das doch schlimm oder das sie mich melken wollen?? habe sowieso das gefühl das beim arzt oder im krankenhaus öfter mal dies und das noch gemacht wird auch wenn es eigentlich gar nicht nötig ist. bin privatversichert....

Geändert von Mijo (27.08.10 um 18:20 Uhr)

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
datura was meinst du damit "die kardiologen werden dich damit nicht so schnell aus den fingern lassen"?? ist das doch schlimm oder das sie mich melken wollen?? habe sowieso das gefühl das beim arzt oder im krankenhaus öfter mal dies und das noch gemacht wird auch wenn es eigentlich gar nicht nötig ist. bin privatversichert
Mijo,
Um Gotteswillen ich wollte Dich nicht ertschrecken. Ich meinte damit, dass dir ja schon längst mal jemand gesagt haben könnte, "es könnte sein, dass man das was Sie haben, als Herzneurose bezeichnen kann. Suchen Sie sich eine gute Psychtherapie, die Ihnen zusagt, wir bescheinigen Ihnen, dass sie diese benötigen."

Statt dessen wird noch dies und das gemacht.

Auf meinem EKG damals war jeder einzelne Extraschlag, also jeder zweite in meinen "besten" Zeiten, als Extrasystole zu sehen, es sah wirklich gruselig aus, kurz vorm ex, aber wie gesagt nach 1000 Meter schwimmen alles wie weggeblasen.

Na ja, ist Psychotherapie nicht netter als irgendwas im herzen veröden oder nen Schrittmacher in Deinem Alter?

Du könntest dir ne Gsprächstherapie oder ne Verhaltenstherapie suchen und einfach mal machen, die Therapieart und den Therapeuten kannst du ja mal wechseln, wenn Du merkst, es ist irgenwie doof.

Manchmal gibt es auch niedergelassene Ärzte, die ne psychotherapeutische Zusatzausbildung haben, die sind aber meist nicht so gut ausgebildet wie psychologische Psychotherapeuten.

Zu Psychiatern würde ich ganz persönlich nicht gehen sondern zu psychologischen Psychotherapeuten.

Wühl dich einfach mal durchs Netz, ist ja heute einfacher, informiere dich.

Alles gute
Datura

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

Mijo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.08.10
ja stimmt datora, da muss ich dir recht geben, gespräche sind weit aus besser und netter als irgendwass zu veröden am herzen. allein der gedanke daran das sie mir durch die hauptschlagader bis ans herz gehen und da was veröden macht mich fast ohnmächtig! wie gesagt werde am montag mal mit dem arzt darüber sprechen und mal sehen.
vielen dank für deinen rat.....liebe grüße...

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

bartel ist offline
Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Grüß Dich, Mijo,

könnte vielleicht dieser Aspekt eine Rolle spielen?

Das Herz ist ein Muskel. Es folgt denselben Regeln wie jeder andere Muskel, nur dass die Ergebnisse dramatischer sind und zum Tod führen. Calcium und Magnesium kontrollieren den Herzschlag. Calcium spannt den Herzmuskel an; Magnesium entspannt den Herzmuskel. Die pumpende Bewegung des Herzens ist das Wechseln dieser anspannenden und entspannenden Handlung. Bei einem richtigen Gleichgewicht von Calcium und Magnesium schlägt das Herz gleichmäßig. Bei einem Mangel an Magnesium wird der Herzschlag unregelmäßig. Es schlägt zu schnell oder zu langsam oder es rast. Das ist ein Anzeichen für einen Magnesium-Mangel. Behandeln Sie den Mangel und der Herzschlag kehrt zu seinem normalen Rhythmus zurück. Sonst muss nichts weiter getan werden. Nehmen Sie einfach Magnesium. Sie müssen nichts weiter wissen als das. Rasendes Herz, nehmen Sie Magnesium. Kein normaler Herzschlag, nehmen Sie Magnesium.
www.naturepower.ch/aufsaetze-zum-download-084.html

Grüße von bartel

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Mijo,

ist Deine Schilddrüse in Ordnung?
Schilddrüse

Ich frage deshalb, weil meine damaligen Extrasystolen (zeitweise sehr heftig) dort ihre Ursache hatten.

Liebe Grüße,
Malve

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo Mijo,

da hat bartel Recht, Magnesium ist fürs Herz sehr wichtig,besonders bei Sportlern.

Ich selbst habe über Jahre unter Herzrhythmusstörungen gelitten,sie kamen meistens in Schüben, und auch beim Liegen.Ich bin von einem Arzt zum anderen,keiner konnte mir helfen.Ich mache sehr intensiev Laufsport mit Wettkämpfen,beim Laufen ging es mir immer gut,doch später habe ich die Probleme auch nach Wettkämpfen bekommen,ich wusste mir keinen Rat mehr.
Doch seit dem ich nach einer Ouecksielbervergiftung entgiftet wurde,und mein
Kiefer saniert ist,sind die Herzrhy..... wie weggeblasen.

Liebe Grüße
Christelchen

Herzrhytmusstörungen machen mich fast wahnsinnig

Mijo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.08.10
hallo...bartel ich habe mag/calc tabletten von meiner früheren phase noch..habe sie die letzte zeit aber nicht mehr eingenommen..werde es damit wieder versuchen...
meine schiddrüse wurde vor ca. 3 jahren als es mit den störungen anfing kontrolliert..alles in ordnung, damals...werde jetzt sicherheitshalber noch mal alles checken lassen...
Christel heisst das bei dir lag es am kiefer?? hab wohl öfter zahnfleischentzündung, vielleicht kommt es echt durch irgendwelche entzündungen im körper..werde jedenfalls wieder mit magnesiumtabletten anfangen...
gestern war ich den ganzen tag draussen unterwegs und hatte keine beschwerden...bin abends auf dem sofa eingeschlafen und als ich wach geworden bin in der nacht war da wieder das klopfen..konnte natürlich nicht mehr einschlafen bis ca. 6 uhr...irgendwann doch eingeschlafen und mit störungen wieder aufgewacht...hoffe das fussballspiel gleich hilft und die störungen sind weg für heute zumindest...


Optionen Suchen


Themenübersicht