Krankheiten übernehmen

26.08.10 21:18 #1
Neues Thema erstellen
Krankheiten übernehmen

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.873
Seit: 04.02.09
hallo oregano ,

Ich wollte eher hinaus auf "Löcher kann man stopfen" in dem Sinne, daß ich aktiv etwas gegen meine Löcher in meinem Energiefeld machen kann, egal, woher sie kommen. Das ist zwar vielleicht im Endeffekt das gleiche.
.......wenn man weiß was einem die energie raubt............kann /sollte man aufjedenfall aktiv versuchen "die löcher bei sich zu stopfen "
dies meinte ich mit :
von ory
......erlangen indem sie sich selber einmal checkt ob sie nicht anderweitig hilfe /mit_gefühl geben kann aber ohne mit zuleiden.
sollte jemand trotz wissen passiv bleiben ,wird eventuell dieses "mit_leiden ".gebraucht (oft unbewusst )um vielleicht mehr auf sich "aufmerksam" zu machen..

quelle : eigene erfahrung


lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Krankheiten übernehmen

Helenna ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 26.08.10
Oh das ist aber hart! (Berlinfan)
Naja hast es ja raus genommen.
Helenna

Geändert von Helenna (29.08.10 um 22:19 Uhr)

Krankheiten übernehmen

Losty ist offline
Beiträge: 118
Seit: 03.01.10
hallo
egal ob man dies Phänomen nun kennt oder nicht kennt -
so muss ich es doch wenigstens den anderen zugestehen
es erlebt zu haben?
Ich kenne es nicht - bin froh drum - aber meine Omi hatte das.Und es wurde von niemandem belächelt.Jeder wusste darum.War einfach so.
Jemanden einfach als psychisch krank zu bezeichnen dewegen, finde ich unfair.Und übrigens ist die Antwort auch schon wieder eine Abwertung psychisch Kranker, berlinfan, denk da doch mal drüber nach, bevor du so bewertest.
Lg lostlove

Huch? wo ist der Beitrag hin?
Nu iss er weg....

Geändert von Losty (29.08.10 um 22:31 Uhr)

Krankheiten übernehmen
Esther2
Es gibt diese Übung mit den Energiefäden.


Visualisiere die Verbindungen, die du tagtäglich eingehst, als feine silberne Fäden, die von dir zu anderen Menschen führen (und umgekehrt). Und dann erlaube dir, sie zu trennen. Innerlich sagst du (sinngemäß): was von mir zu dir / euch gewandert ist, nehme ich zu mir zurück, und was ihr bei mir gelassen habt, das gebe ich an euch zurück.

Spezialist für diese Sachen ist Ernst R. Langlotz.

Es gibt auch Literatur, z.B. die Logosynthese von W. Lammers.

Prinzipiell ist das ein energetisches Problem, das man durchaus lösen kann (und auch sollte), und nicht nur die abgefahrenen Esoteriker machen das. Langlotz ist z.B. Psychiater.

LG, Esther.

Krankheiten übernehmen

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo,

meine Theorie dazu ist:
Es sind keine Energielöcher, die durch fremde Krankheiten gestopft werden sondern eine "übertriebene" Empathie, ein Zusehroffensein für andere.
Möglicherweise kann ein Chakrenausgleich ebenfalls Abhilfe schaffen.
Ich persönlich habe absolut nichts mehr, wenn ich mich danach "dusche".

Und das genau fällt ganz sicher nicht unter Energieräuber.
Energieräuber sind Menschen, die einen oben (verbal) beschäftigen und unten (Basis, Sakral und Solarplexus) währenddessen energetisch ausräumen.
Diese Menschen machen das nicht absichtlich! Die haben selber ein Energieloch und merken es nicht. Jeder kennt solche Menschen. Man fühlt sich trotz eines oberflächlichen Gespräches danach immer müde und ausgelaugt - ohne ersichtlichen Grund.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht