Was kann mir helfen?

26.08.10 20:05 #1
Neues Thema erstellen

chayoline ist offline
Beiträge: 2
Seit: 26.08.10
Hallo zusammen,
ich bin 35 Jahre alt und übe einen Bürojob aus. Seit gut zwei Jahren habe ich linkseitig starke Schmerzen. Mein Körper knackt beim Dehnen, die Schmerzen gehen jedoch nicht weg. Dazu kommen manchmal Schwindel, Panikattacken und Übelkeit.
Ich habe eine Odysee von Arztbesuchen hinter mir, jedoch keiner brachte Heilung. Eine Magenspiegelung vor 1 1/2 Jahren brachte einen leichte Schleimhautentzündung zu tage, was mit Panthenzol behandelt wurde. Mein Kopf wurde geröntgt, MRT von der Wirbelsäule gemacht und auch eine Lumbalpunktion brachte keine Ergebnisse. Mir wurde nur eine leicht rechtseitige Verkrümmung der Wirbelsäule diagnostiziert. Ich gehe regelmäßig zum Aqua-Fit und Aerobic.
Die Schmerzen sind immer nur links und strahlen in die Schulter oder dem Rippenbogen aus. Mehrere Physiotherapien (manuelle Therapie, Krankengymnastik) sowie die Behandlung nach Dorn hielten nicht an.
Massagen lindern meine Schmerzen nur 1-2 Tage. Manchmal habe ich auch Kopfschmerzen, der Körper fühlt sich an, als würde er innerlich brennen und neuerdings tut mir auch mein rechtes Armgelenk weh.
Ich bin am Verzweifeln, Schmerztabletten (Katalon, Parazetamol) helfen nicht.
Die Ärzte nehmen mich nicht mehr ernst, fühle mich wie ein Hypochonder.
War beim Chiropraktiker -der mich eingerenkt hat, beim Heilpraktiker -der mir Arsenicum Album verschrieben hat sowie beim Osteopathen und auch beim Orthopäden. Auch neurologische Untersuchungen hatten einen negativen Befund. Ich hab nur eine Katzenhaarallergie, kann alle Lebensmittel zu mir nehmen.
Ich bin am Verzweifeln. Hat jemand ähnliche Erfahrungen, was kann es sein?
Seit fünf Tagen haben ich auch rechts Ohrenjucken und Schmerzen...es kann nicht mehr so weiter gehen.
Vielen Dank für Eure Antworten.

Geändert von chayoline (26.08.10 um 20:22 Uhr)

Was kann mir helfen?

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Chayoline,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Wurdest du auch auf Borrelien hin schon untersucht? Diese können auch einseitige Beschwerden auslösen, da sie auch die Nerven befallen können. Hattest du vielleicht einen erinnerlichen Zeckenstich?

Wurde bei der Liquoruntersuchung evtl. schon daraufhin untersucht?

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Was kann mir helfen?

chayoline ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 26.08.10
Hallo Quittie,
danke für Deine Antwort. Mein Hausarzt hat mich darauf getestet mit negativem Ergebnis. Mir geht es zurzeit etwas besser, nur der Rücken macht mir nach wie vor zu schaffen.
Nette Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht