Verdickung in der Kniekehle

26.08.10 09:59 #1
Neues Thema erstellen

Sophiamaus ist offline
Beiträge: 1
Seit: 26.08.10
Hallo!
Ich hoffe mir kann jemand etwas meine Angst nehmen.
Ich habe es in der linken Kniekehle etwas dick. Von außen sieht man da keine dicke Beule, aber man kann es fühlen. Ich habe schon immer Probleme mit dem Knie gehabt, also Knackgeräusche beim aufstehen usw....allerdings tut mir die Kniescheibe bzw dahinter seit gut 3 Wochen weh. Zu dem Zeitpunkt war es in der Kniekehle noch nicht dick. Das ist jetzt seit 10 Tagen so. Ich war damit zum Hausarzt, der konnte so nichts feststellen und meinte, es könnte eine Bakerzyste sein. Ich habe am Montag einen Termin beim Orthopäden....allerdings hab ich tierisch Angst, das es Krebs ist!;-( Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das man in der Kniekehle Krebs bekommt? Ich bin in der HInsicht ein totaler Angsthase...
Bis Montag ist noch lang.
Wenn ich mich z.b. hinknie und wieder aufsteh, tut es im Knie weh...quasi als hätte man einen blauen Fleck...oder es knackt noch zusätzlich. Deutet das eher auf einen Schaden im Knie hin und eine Bakerzyste oder kann das tatsächlich Krebs sein?;.( Mein Hausarzt wies einen Tumor allerdings weit von sich, er sagte, daran würd er gar nicht denken....
Ich hoffe mir kann da jemand etwas sagen....danke!

Geändert von Sophiamaus (26.08.10 um 10:01 Uhr)

Dick in Kniekehle
Esther2
Die allerallermeisten Krebserkrankungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie erst dann schmerzhaft werden, wenn schon alles zu spät ist.

Jetzt gibt es für dich also drei Möglichkeiten
1) es ist schon alles zu spät ...
2) du hast einen sehr seltenen Krebs, der in der Kniekehle auftritt und sich dadurch bemerkbar macht, dass er von anfang an schmerzhaft ist ...
3) du hast keinen Krebs.

Schau mal unter EFT, MFT und anderen Klopfmethoden, damit kann man irrationale Ängste gut selber in den Griff bekommen. Oregano hat schon mal einen Link gepostet, aber ich weiß ihn wieder nicht.

LG, Esther.

Dick in Kniekehle

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Sophiamaus,

herzlich willkommen im Forum.

Bei Deiner Schwellung der Kniekehle könnte es sich um eine Baker-Zyste handeln:

Die Bakerzyste (Poplietalzyste) ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Aussackung der Kniekehle. Sie ist ein indirektes Zeichen einer Schädigung des Kniegelenkes.
Durch den Schaden im Kniegelenk (Ursachen hierfür können Verschleiß, also Arthrose, Meniskusschäden oder eine entzündliche Grunderkrankung, wie z.B. Rheuma oder rheumatoide Arthritis sein) kommt es zu einer vermehrten Wasserbildung. Das Kniegelenk versucht das Knie besser zu “schmieren”, produziert aber insgesamt zu viel “Gelenkschmiere”. Hierbei kommt es auf Grund eines dauerhaft erhöhten Gelenkinnendrucks durch vermehrte Gelenkflüssigkeit zu einer Erschlaffung des umliegenden Bindegewebes und zur Ausbildung einer mit Flüssigkeit gefüllten Zyste. Die schwächste Stelle der Gelenkkapsel gibt nach, dies ist typischerweise die innere Kniekehle, und bildet zwischen zwei Muskeln hindurch einen “Überlaufsack”.
Eine Bakerzyste ist eine Erkrankung des mittleren bis höheren Lebensalter (durch zunehmenden Verschleiß), wobei jedoch auch Kinder vereinzelt betroffen sein können.
Schmerzen sowie eine bewegungsabhängige häufig wiederkehrende Schwellung in der Kniekehle und der oberen Wadenmuskulatur sind die Hauptmerkmale. Kommt es zum Riss (Ruptur) der Zyste, berichten Patienten über starke plötzlich einsetzende Schmerzen in der Kniekehle. Hat die Zyste ein großes Volumen kann es kurzfristig zu Schwellungen im Bereich des Sprunggelenkes kommen. In den meisten Fällen ist nach einem Riss der Baker Zyste eine erneute Bildung nachweisbar.
Baker-Zyste

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht