Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik... Schwindel, Luftnot, vieles mehr

25.08.10 21:20 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Impact

Endokrinologe ist auf jeden Fall gut.

Wünsche dir viel Glück dass du den Termin schnell bekommst und gute Besserung.

Gruß Mara

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo Impact,

habe Dir ja schon des öfteren geschrieben,und ich sage ,dass deine Probleme
vom Kiefer herrühren.

Grüße
Christelchen

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Impact ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 25.08.10
Ja , die Kiefergeschichte ist noch nicht vom Tisch.

Denke, das Schädel-MRT wird da Klarheit schaffen

lg impact

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Hey Impact, wie sieht es inzwischen aus bei Dir !? Hausärztin, Endokrinologe, psychophysische Ambulanz, haben die schon irgendwelche Ergebnisse "produziert"?

Hoffe natürlich, daß es ohne Notarzt ging!


Liebe Grüße!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Impact ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 25.08.10
Hallo Gerd,

Hab mich jetzt mal wieder ans Steuer getraut...
Plötzlich überkamen mich erst stechende Schmerzen in Magen und der Lunge. Dazu gesellten sich dann ein übles Angstgefühl und Schwindel. Ich dachte ich werde ohnmächtig... Diese Stresshormonwallungen überkamen mich dann 3x heftig, bin aber einfach weitergefahren. Hab es überlebt. Allerdings klingelt jetzt der Tinnitus und ich hab mächtig Druck auf dem Schädel....Das seltsame war diesmal, dass sich die Stresshormonschübe irgendwie schmerzhaft anfühlten, vom Darm bis zum Herz aufsteigend....Kann das Erstgespräch beim Psychodoc morgen kaum abwarten. Denke langsam est ist einfach Panik.
Es ist aber jedesmal so, dass der Schwindel attackenartig zunimmt, dann die körperlichen Symptome und erst dann das Angstgefühl eintritt. Hab vorhin mal bewusst drauf geachtet.

Naja, ansonsten Schädel MRT ist auch morgen...

lg impact

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Hm, hallo Impact, hört sich alles nicht gerade toll an, oder eben doch 'toll' !

Aber nochmal ernsthafter. Ich habe oft genug erlebt, daß ich gefragt wurde, was mich bedrückt, also Richtung Depression, Müdigkeit, Erschöpfung - ich wußte es nicht. Als ich dann ein erstes Ergebnis in der Hand hatte, für mich das Ergebnis, daß ich Quecksilber ausscheide, und das auch über irgendwelchen Normwerten, hat das eigentlich niemand so wirklch interessiert. Das war vor 14 Jahren.

Aber an so einem Punkt könnte man vieleicht auch mal somato-psychisch denken, oder wie ich es mal gelesen habe 'somato-psychosomatisch'. Und, wie gesagt "auch". Psycho-Etwasse sprechen zwar häufig von psychosomatischen Wechselwirkungen, ich habe aber den Eindruck, daß sie von materiellen Wirkungen auf Psyche, Seele und auch Geist nicht unbedingt viel verstehen, wenn nicht gar nichts. Psyche scheint da eher im luftleeren und materielosen Raum zu schweben. Im Kopf? Okay, bei manchen ... Aber ich wollte ja ernst bleiben!

Ein Beispiel: wenn man eine Grippe hat, also eine Infektion, dann wird man nach einiger Zeit vielleicht auch gereizt, ärgerlich, aggressiv, etwa weil es schon so lange dauert o.ä. Hat sich da jetzt unbedingt psychisch so viel verändert in meinetwegen ein, zwei Wochen krank sein, oder kann man nicht recht einfach sehen, der Mensch hat eine Infektion, nimmt vielleicht auch noch schwächende? Medikamente etc, ist einfach körperlich belastet, weil ja auch das Immunsystem arbeitet. (Ich weiß, da könnte man AUCH noch psychische Momente sehen, aber das lasse ich jetzt einfach mal.) Und im Normalfall werden die 'psychischen' Symptome mit der Infektion auch wieder verschwunden sein.

Daß ich vermehrt Blei ausscheide, interessiert auch nicht so wirklich. Wie kommt die Sprache bloß auf diese 'bleierne Müdigkeit' ?
Nicht als DIE einzige Ursache, es wurden auch noch Cadmium, Nickel, Kupfer etc etc gemessen. Alles mehrfach erhöht. Woher? Vermutlich Psyche oder Gene . . .

Oder Glucose-Aufnahme-Störung des Gehirns ... etc

Also daß sich Seele, Geist, Psyche über den Körper äußern müssen?, können, oder es eben einfach tun, ist vielleicht klar. Und sie erhalten auch Eindrücke, Wahrnehmungen über diesen Körper. Sicher nicht auszuschließen, daß es auch direkt seelisch-psychische Eindrücke gibt, aber als Stimmung, Gefühl sind auch immer körperliche Vorgänge beteiligt. Neurologisch oder sonstwie.
Und dann eben die Frage, ist da körperlich unbedingt alles so in Ordnung, daß man gar nicht drüber reden muß? Was stellen eben die ganzen Zusatz-, Schad- und Sonstwie-Stoffe in unseren Körpern an?
Hast Du mal über die Frau Prof. Gerhard gelesen, auch hier im Forum? Als Gynäkologin hat sie sich sehr viel auch mit hormonähnlich wirkenden Schadstoffen in der Umwelt befaßt, früher an der Uni Heidelberg. Sie hat vielen 'unfruchtbaren' Paaren geholfen, auch durch Entgiftungen. Lies mal, was mit ihr passiert ist, wie erwünscht ihr Wissen und damit ihre ursächliche Hilfe war!

Da könnte man zumindest ahnen, wie gezielt solche Ursachen gesucht werden, oder eben auch nicht.


Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
[...]Hast Du mal über die Frau Prof. Gerhard gelesen, [...] Lies mal, was mit ihr passiert ist, [...]

was ist mit ihr passiert?

und wo genau kann man von ihr lesen?

ich finde nichts bei google.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
ah so. danke!
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

Du wirst ja heute hoffentlich ein Strück weiterkommen , mit dem Besuch beim "Psychodoc". Egal , ob Du Dich dadurch besser , oder schlechter dran , fühlst.
Aber was meinst Du mit :

Das seltsame war diesmal, dass sich die Stresshormonschübe irgendwie schmerzhaft anfühlten, vom Darm bis zum Herz aufsteigend....
Ich frage jetzt nach den Stresshormonschüben , wie kommst Du auf solch Wort ? Meinst Du aufsteigende Hitze ??????

Wenn das so wäre , hilft uns das vielleicht weiter..
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht