Wenn das Schwitzen gefährlich wird

23.08.10 14:32 #1
Neues Thema erstellen

Grisine ist offline
Beiträge: 3
Seit: 22.08.10
Hallo,

Ich habe das Gefühl das der 'Temperaturregler' in meinem Körper etwas fehljustiert ist. Sobald ich mich bewege fange ich zu schwitzen an. Beim Sport jeglicher Art öffnen sich erstmal alle Poren und der Schweiss fliesst in Strömen. Die gängige Antwort: 'Schwitzen ist doch gesund' kann ich nicht mehr hören. Ich verliere bei 1h Joggen ca. 1.5-2L Wasser. Selbst Funktionskleidung wird den Schweissmassen nicht Herr. Würde ich nur 1 oder 2h joggen würde mich das auch nicht weiter stören, da ich aber Langdistanzen absolviere (78-100km) und Bergläufe (ca. 1800-2000HM bei 21km) wandelt sich das 'gesunde' Schwitzen schnell zum logistischen Alptraum. Was kann ich trinken, wo gibt es Verpflegungsstellen, kann ich mich irgendwo umziehen, wann beginnt die Dehydrierung, sind die grössten Probleme, nicht die Strecke oder Höhenmeter.
Im Winter schlägt dann nach 2h das Schwitzen abrupt ins Frieren um, da die Kleidung wenn sie erstmal nass ist, nicht mehr wärmt.

Im Gegensatz zu den Hyperhidrose-Patienten schwitze ich nicht bei normaler Tätigkeit, oder in Stresssituationen. Im Gegenteil, wenn ich am Computer o.ä. arbeite, friere ich derart, dass ich die Umgebungstemperatur auf ca. 26°C erhöhen muss.

Ich frage mich ob dieses übermässige Schwitzen auf Mineralstoffmangel, Vitaminmangel o.ä. zurückzuführen ist.
Ich wäre froh um jeden Tip, denn wie gesagt, ich bin es leid vom Doktor gesagt zu bekommen: Freuen Sie sich, Schwitzen ist gesund.....

Viele Grüsse

Grisine

Wenn das Schwitzen gefährlich wird

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Grisine,

herzlich willkommen im Forum.

Schnelles Schwitzen und Frieren kann mit einer Schilddrüsenfehlfunktion zusammenhängen; wurde hier schon einmal ausführlich abgeklärt?
Hier findest Du Informationen zur Schilddrüse:
Schilddrüse

Es wäre sicher sinnvoll, alle Laborwerte (TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK) inklusive Ultraschall machen zu lassen.

Liebe Grüße,
Malve

Wenn das Schwitzen gefährlich wird

Grisine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 22.08.10
Hallo Malve,

vielen Dank für den Tip. Ich lassse zwar einmal alle 2 Jahre ein grosses Blutbild machen, aber speziell auf Schilddrüse habe ich noch nicht testen lassen. Werde das mal machen lassen

Viele Grüsse

Grisine

Wenn das Schwitzen gefährlich wird

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Zuerst mal Glückwunsch zu deiner leistungsfähigen Gesundheit !!!

Pauschal würde ich bei deinem Schwitzproblem nicht von einem Mangel ausgehen, dann würde auch die Leistung nicht mehr stimmen, eher würde ich sagen dein Körper versucht was auszuscheiden was etwa im Übermaß/Ungleichgewicht vorhanden ist.
Was trinkst du beim Laufen?
- reines Wasser (Leitungs-, Mineral-)
- leicht gesalzenes Wasser
- Elektrolytgetränke ?

Weiterhin geh ich davon aus, dass du den Alltag gut/normal ohne Einschränkungen bewältigst. Damit hast weniger ein ernstes Gesundheitsproblem sondern eher ein Sport- respektive "Luxusproblem".
Was sagen denn deine "Lauffreunde" zu dem Problem?

Wenn das Schwitzen gefährlich wird

Grisine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 22.08.10
Hallo

bei einem Longjog habe ich meist Apfelschorle dabei. Beim Wettkampf nehme ich dann das was angeboten wird. Meist 1 Elektrolytbecher und 1 Becher Wasser. Ich habe auch etwas mit Salztabletten experimentiert, aber keine Veränderung bemerkt.
Meine Laufkollegen betrachten es immer mit (eigentlich positivem) Erstaunen: 'Wie kann man nur so Schwitzen, unglaublich!'
Und ja, Du hast recht, es ist schon ein 'Luxusproblem', aber halt ein tägliches und für mich relativ nerviges, was mein Wohlbefinden mittlerweile zu sehr einschränkt.

viele Grüsse

Grisine


Optionen Suchen


Themenübersicht