Blockaden?

19.08.10 00:03 #1
Neues Thema erstellen
Blockaden?
Männlich Windpferd
Hallo Esther,

danke für Deine sorgfältige und differenzierte Antwort.

Daß Patente offenbar nicht schützen, hatte ich nicht gewußt. Na, hab keine Erfahrungen auf diesem Gebiet.

Ja, Dein Vergleich mit den Homöopathika ist überzeugend. Auch hier ist mir neu, daß Ähnliches für Geräte gelten könnte. (Andererseits, wenn ich mich recht erinnere, für die TENS-Geräte wird mit Erfolgeberichten geworben.)

"Die zahlenmäßigen Ergebnisse sind im Sommer auch anders zu interpretieren als im Winter."
Also werden da offenbar auch Zahlen abgelesen. Wieder meine - vielleicht doofe - Frage: wie kann das denn der Patient machen, wenn er allein ist und seinen Rücken behandelt? Und kein Akrobat ist?

"Natürlich gibt es Tipps und Tricks, diese Wirkung noch zu verstärken . . ."
Genau die würden mich u.a. interessieren. Darüber vielleicht ein andermal.

Die Wanderung von Informationen zum ZNS und die zur Peripherie - das finde ich überzeugend und zugleich spannend. Daß man durch die Art des Input das ZNS austricksen kann, so daß es sich irrt bezüglich des Ursprungs der Information - das kann ich natürlich technisch / neurologisch nicht nachvollziehen, aber es scheint mir eine geniale Idee. Reicht über die pure Technik weit hinein in Kognitionspsychologie, ja in Erkenntnistheorie ("Was ist wirklich?") Vielleicht sogar in buddhistische Psychologie, derzufolge alle "Erscheinungen" Projektionen unseres Geistes sind?

"So irgendwie stell´ ich mir das vor."
Ja, vielleicht können wir weiter gar nicht kommen. Und müssen auch nicht.

Alles Liebe,
Windpferd

Blockaden?
Esther2
Zitat von Windpferd Beitrag anzeigen
Also werden da offenbar auch Zahlen abgelesen. Wieder meine - vielleicht doofe - Frage: wie kann das denn der Patient machen, wenn er allein ist und seinen Rücken behandelt? Und kein Akrobat ist?
Es gibt auch eine Behandlungsmöglichkeit, wo keine Zahlen abgelesen werden.

Allein den Rücken behandeln geht im engeren Sinn sowieso nicht.

LG, Esther.

Blockaden?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
ich kann mir vorstellen, daß Kommunikation mit der Steuerung unseres Körpers aufgenommen wird.

angeblich (Ärztinaussage, war auch in dem Scenar-Thread im Interview zu sehen) ist die Schwellung, Schmerzen und Funktionseinschränkung eines verstauchten/umgeknickten Fußes in 1/2 Stunde damit weggewesen

mich würde brennend interessieren, in was für eine Kategorie (wenn es die überhaupt gibt) die Heilungsweise (welche Ebene) des Scenars einzuordnen ist.

Und wieviel Know-how des Anwenders zum Erfolg beiträgt.

Blockaden?
Esther2
Zitat von Wissen ist Macht Beitrag anzeigen
mich würde brennend interessieren, in was für eine Kategorie (wenn es die überhaupt gibt) die Heilungsweise (welche Ebene) des Scenars einzuordnen ist.
Das Kastl hat eine Batterie und somit würde ich es in den weiten Kreis der Elektrotherapie einordnen.
Zum Beispiel bezogen auf ein Narbenstörfeld: Du kannst damit sehr gut die veränderte Leitfähigkeit des Narbengewebes wiederherstellen. Aber solange du die Geschichte, die zur Narbe gehört, nicht aufgearbeitet hast, wirst du kaum bleibenden Erfolge haben.

Und wieviel Know-how des Anwenders zum Erfolg beiträgt.
Wenn der Therapeut geschickt ist, wird er die psychische Seite der Narbenbehandlung während der Scenar-Behandlung mit einfließen lassen. Mitunter so, dass der Behandelte das gar nicht so wahrnimmt.

Wenn ich sage: So, jetzt machen wir mal was zu dem Schock durch den Unfall oder so, dann sagen - vor allem - die Männer sofort, da gibt´s nichts, das war keine Schock, ich hab kein Problem damit etc.

Wenn sie eine Elektrode am Rücken kleben haben und da vielleicht noch so viel Strom durchfließt, dass sie es gut spüren, dann kann man ganz nett darüber reden, wie sich das denn angefühlt hat, als der Unfall passiert ist ...

Aber: Meine Kinder scenarn sich mitunter selber, und haben durchaus Erfolge. Das klappt auch mit Clarks Zapper, aber nicht mit allem, was die Mama so in ihrer Schatztruhe hat. Also ich denke, das ist ein ganz guter Indikator, was nur aufgrund meines Feldes funktioniert und was auch ohne Feld Wirkungen zeigt.

LG, Esther.

Blockaden?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
danke! Also könnte man es auf die Ebene von Akupunktur stellen (nur viel effektiver), diese wirkt ja ebenfalls bei Schmerzen.

Harmonie der Körperinformation, Blockadenentschärfung (nicht reagierende Körperabschnitte)

Blockaden?

jared ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 18.08.10
Hallo ihr Lieben
2 Jahre sind nun vergangen seit dem der Mist mit meinem Rücken anfing....
Ich habe eine wahren Saffellauf an Ärzten und sonst was hinter mir ...habe 6 mal Krankengym gemacht also 36 Tage bei verschiedenen 'Anbietern'...Mein hirn wurde geMRT verdacht auf MS oder Schlaganfall(wegen der Gangunsicherheit).
Meine Lendenwirbelsäule wurde mit CT untersucht(minimaler Bandscheibenvorfall den ich nicht merken dürfte...Blutuntersuchungen(ausser starkem Eisenmangel den ich seit der Kindheit immer mal wieder habe auch alles im grünen Bereich) habe 6 kg abgenommen(ein Arzt sagte mir jedes Kilo zuviel schadet dem Rücken...hatte vorher 59 kg bei 1,71m!!!
Untersuchungen vom Kopp alles jut!Kein MS kein Schlaganfall puh wenigstens das!
Es gab Tage an denen ich garnicht laufen konnte wo ich mich überall festhalten musste,Schmerzen(manchmal im Nacken und im Ohr aber nicht sehr stark...das war alles auszuhalten nur dieses elende Schwanken und nicht sitzen können und nicht vernünftig gehen können war die Hölle.
Ich leide auch nicht unter Depressionen oder so...
Nach 2 jahren hab ich mir so gedacht gut dann mußt du eben jetzt damit leben die Ärzte wissen nicht weiter und trotz Drängen meinerseits schickt mich keiner mal zum MRT um mal meinen Nacken zu checken weil ich eben das Gefühl habe alles rührt aus dieser Gegend.
Im Oktober bin ich dann nochmals zur KG gegangen so für mich ein letztes mal halt....die Dame dort hörte sich meine Geschichte an und meinte dann das höre sich für sie so an als drückte etwas auf die Nerven die zu meinem Kopf führen (weil ich ja manchmal so wie Blitzschläge ins Hirn habe ...sie meinte da könnte ne Bandscheibe dran schuld sein das müsste besser mal abgeklärt werden....Joa macht ja keiner kostet ja Geld...sie meinte noch mein Atlas sässe nicht richtig?Gut soweit so gut sie zeigte mir dann Übungen die denn Nacken stärken so mit Kopf leicht anheben und Übungen mit dem Tera Band...und was soll ich sagen:ES HILFT!!!!Das is unglaublich so ne kleine Sache so eine riesen Wirkung !Das erste mal das ich nicht das Gefühl habe ich schleppe noch jemanden mit mir rum der meine Beine in den Boden rammt...Nur ich habe auch Angst das es nicht so bleibt das mein Nacken sich dran gewöhnt oder so und es dann wieder losgeht...und ich übe täglich !
Trotzdem würde ich schon gerne wissen was ich habe...
Ich wünsche allen hier einen Guten Rutsch und einen GESUNDEN Start ins neue Jahr


Optionen Suchen


Themenübersicht