Innere Hitze

25.06.07 09:09 #1
Neues Thema erstellen

dillbani ist offline
Beiträge: 2
Seit: 25.06.07
Seit ca. 4-5 Tagen fühlt sich mein Körper nicht mehr ganz so an wies sollte.
Zuerst hab ich es beim Händewaschen bemerkt, unter kaltem Wasser fühlten sich diese wie ganz leicht "eingeschlafen" an. Später merkte ich, das es immer, wenn ich mit kaltem in Berührung kam die gleiche Reaktion war. Und es breitete sich auf den ganzen Körper aus - spürbar aber vorallem an Händen z.T. Kopf, Armen und Beinen. Es fühlt sich so an als hätte ich eine innere Heizung, welche zu warm eingestellt ist. Fühle mich sonst i.O., keine Beschwerden. Aber diese innere Hitze die will irgendwie nicht mehr weg.

Kann dies eine körperliche Reaktion auf Stress und solches sein? Oder kann es sich um eine effektive Krankheit handeln?

Was kann man tun?

Innere Hitze

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo dillbani,
Innere Hitze deutet auf eine Entzündung hin. Denn dann erhöht der Körper die Temperatur, um bei Abwehrmaßnahmen effektiver zu sein. Solch eine "Entzündungs-Situation" kann aber sehr wohl durch Stress hervorgerufen sein. Überprüfe mal, ob du dich in so einer Konstellation befindest. Wenn du zu der Erkenntnis kommst, alles ist entspannt und ruhig, wird wohl eher eine klassische Entzündung daran schuld sein.
Viele Grüße, Horaz

Innere Hitze

dillbani ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 25.06.07
Danke für deine Antwort. Also das klingt ziemlich plausiebel, habe seit einigen Wochen tatsächlich ziemlich viel um die Ohren - ob geschäftlich oder privat.

Was mich aber komisch stimmt, es geht mir eigentlich gut. Keine Gliederschmerzen, keine Übelkeit oder sonst was.

Es bleibt mir wohl nichts anderes übrig als noch ein zwei Tage ab zu warten und sonst halt doch zum Arzt zu gehen.

Nochmals Danke!

Innere Hitze

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Dass du keine Beschwerden hast, weist noch einmal darauf hin, dass Stress der Auslöser deiner inneren Hitze ist. Ich erinnere mich, dass ich in der Nacht dazu neige, gehörig zu schwitzen, wenn ich ungelöste Probleme mit mir herumschleppe. Stress verschiebt das Körpermilieu in den sauren Bereich; das will der Körper nicht, folgedessen versucht er möglichst viel davon auszuscheiden.
Versuche, wenn möglich, deinen Stress abzumildern. Dabei wird dir vermutlich kein Arzt helfen können. Es besteht sogar die Gefahr, durch Medikamente deinen Körper zu irritieren.
Gruß, Horaz


Optionen Suchen


Themenübersicht