Thrombozyten. - Ich hoffe auf ein paar Antworten.

17.08.10 14:30 #1
Neues Thema erstellen
Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo gik,
wenn du beim Zahnarzt bist, dann lass mal alle Zahntaschentiefen messen, aufschreiben und nimm eine Kopie davon mit und gib das mal hier bekannt. Mit solchen Zahlen kann man aus der Entfernung was anfangen. Gib auch mal an, welche Zähne Karies, Rötungen, Schwellungen haben und ob du empfindliche Zahnhälse oder Zahnfleischrückgang hast. Mit solchen allgemeinen Aussagen, wie der Zahnarzt hat nichts Ungewöhnliches gefunden, könnte ich nichts anfangen.

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

Tolinda ist offline
Beiträge: 55
Seit: 24.04.10
Hallo gik1960,
den Krankenhausbesuch würde ich mal locker angehen und die Diagnose abwarten.
Dann einen guten Zahnarzt oder Zahnärztin wegen Parodontosebehandlung aufsuchen und diese machen lassen. Hab ich auch hinter mir, wurde vor 6 Jahren gemacht.

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

gik1960 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 17.08.10
Hallo ,
vielen Dank für die Ausführung einen Zahnarzt besuch werde ich umgehend nach meinen Krankenhausaufenthalt angehen. Den Krnakenhausbesuch locker angehen muss ich sagen fällt mir schon etwas schwer da es mein erster Besuch ist bisher hatte ich keine Gesundheitlichen probleme. Vielleicht stelle ich mich auch nur ein wenig an weil ich schon Panik vor der Knochenmarkuntersuchung habe ganz zu schweigen vor der Diagnose. Kann mir eigentlich jemand sagen ob ich nach der Untersuchung wieder nach Hause gehen kann ??? oder ist es üblich solange im Krankenhaus zu bleiben bis Sie die ergebnisse haben oder werden diese zu meinen Hämatologen gesendet ??

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo gik1960,
auch mir kommt das spanisch vor,dass bei einer solchen T.-Zahl keinerlei gesundheitliche Probleme auftreten sollten. Die Schleimbeutel-Geschichte rechne ich in diesem Sinne nicht als Problem.
Ich würde tatsächlich eine zweite Meinung (nochmalige Blutabnahme) einholen,bevor ich mich auf den OP-Tisch lege. Auch meiner neugeborenen Tochter hat man damals im Krankenhaus eine schwere Blut-Problematik angedichtet.Und es stellte sich heraus,dass man die Proben verwechselt hatte !
Was sie hatte,war lediglich ein Hautekzem,das nach 1 Woche verschwunden war.Inzwischen ist sie 37 und kerngesund.
Nachtjäger

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

gik1960 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 17.08.10
Hallo
na auf einen OP-Tisch werde ich mich soschnell auch nicht legen. Eine verwechslung der Blutproben halte ich für wenig wahrscheinlich, da mein Hausarzt zwei Proben gemahct hat der Hämatologe eine alle Werte normal bis auf die Thombozyten und die vergößerte Milz. Ich habe bisher keine Gesundheitlichen einschränkungen bemerkt, bin weder Blass, noch Blutet es etwas länger als normal fühle mich eigentlich überhaupt nicht Krank. Doch gebe ich zu je mehr ich hier im Internet lese je Kränker fühle ich mich bereits alles zu dem Thema liest sich mit wenig Hoffnung das es sich vielleicht nur um eine harmlose entzündung handelt die man einfach Behandeln kann ...So muss ich wohl die Knochenmark untersuchung über ich ergehen lassen um weitere Informationen über mich zu bekommen ...

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

Tolinda ist offline
Beiträge: 55
Seit: 24.04.10
4711 also 4 dick 7 breit und 11 lang habe ich gelesen ist eine ,,normale,, Milz groß.
Wobei die Länge sich kaum verändern soll sondern eher die Breite, also hast Du eine Ahnung um wieviel größer Deine Milz denn ist ?

Wobei ich mit dem Begriff ,,normal,, sehr vorsichtig umgehen würde.

Vielleicht sind bei Dir die Menge der Thr.. auch mehr oder weniger normal ?

Liebe Grüße Tolinda

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

gik1960 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 17.08.10
Die genaue Größe der Milz kann ich dir jetzt nicht sagen nur das er auf dem Ultraschall schon Probleme hatte alle Umrisse zu sehen, beim CT wurde auch die vergrößerte Milz festgestellt aber sonst nichts keine weiteren Unauffälligkeiten. Das kann sein das Sie Thr.anzahl bei mir so normal sind aber der Arzt hält es für sehr bedenklich.... 25.000 scheint nicht sehr viel zu sein. Wenn ich nicht Probleme mit meinen Arm gehabt hätte wüßte ich es bis heute nicht ....

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

Georg89 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 20.05.10
Es könnte auch eine ITP (idiopatisch thrombozytopenische Pupura, auch genannt Morbus Werlhof) sein. Es ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem die körpereigenen Zellen, in deinem Fall die Thrombozyten angreift. Das würde die niedrige Thrombozahl und die vergrößerte Milz erklären.

Thrombozyten Ich hoffe auf ein paar Antworten.

gik1960 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 17.08.10
Hatte ich auch erst Gedacht als ich es so gelesen habe, aber ich habe keinerlei Symtome mit geht es sehr gut. Keine Hautveränderungen oder Bluten mir geht es absoulut gut ..hmm morgen gehe ich ins Krankenhaus und lasse eine Knochenmarkuntersuchung machen vor der ich schon Panik habe aber anders scheint wohl keine Diagnose möglich zu sein ...

Thrombozyten. - Ich hoffe auf ein paar Antworten.

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, verstehe nicht, warum die Trombozytenwerte nicht wiederholt werden, das ist das erste, was man macht, wenn ein Wert so aus der Bahn fällt, ohne dass Du verstärkt Blutungen hast (Einblutungen unter die Haut) oder sonstiges. nur eine Schleimbeutelentzündung kommt nicht von niedrigen Trombos (soweit ich weiß jedenfalls). Es gibt immer mal Fehlerquellen, von Verwechslung will ich garnicht reden. Ich würde keine Knochenmarkspunktion machen lassen, bevor der wert nicht von einem anderen Labor bestätigt ist.

Liebe Grüße
Datura

Und eine zweite Meinung, was den Ultraschall der Milz anbelangt, auch.


Optionen Suchen


Themenübersicht