Krämpfe? Kopfdruck; Schleim nicht abhusten können

16.08.10 21:44 #1
Neues Thema erstellen
Krämpfe?

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
hallo esther,

ich war vor längerer zeit mal bei einer ärztin welche sich mit der holopathie befasst, nach der ersten sitzung ging es mir viel besser, nach der 2ten gar nicht gut. ich habs dann wieder aufgegeben.
sie arbeitet nach der quint methode.
momentan hab ich wieder eine dermatitis, am hals und auf den händen.
seit heute faste ich wieder, ich hoffe es geht schnell vorbei.

kennst du ne energetische methode welche helfen könnte?

liebe grüße,
kristall

Krämpfe?
Esther2
da wir überhaupt nicht wissen, wo dein problem ist, kann ich auch keine methode empfehlen. ich denke vielmehr, du brauchst eine art "energetische diagnose", die erstmal klären kann, was los ist, und wenn das klar ist, kann man die passende therapie finden.

lg, esther

Krämpfe?

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
hab dir ne p.n. gesendet!

l.g.
kristall

Geändert von kristall (22.08.10 um 08:58 Uhr)

kopfdruck

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
hallo, folgendes symptom ist bereits vor längerer zeit erstmals aufgetreten!
ich spüre in meinem kopf, einmal an der schädeldecke, dann in der stirne, an den schläfen, oftmals auch blos rechts usw. einen druck ohne schmerz, diesen kann man vergleichen mit nen druck im kopf, wenn man den kopf senkrecht runterhängen lässt. das problem ist dabei, dass ich meistens in dieser zeit schleim nicht aushusten kann, also die lunge oder die muskeln sind offenbar irgendwie davon betroffen. vielleicht weis jemand weiss jemand was das sein könnte. es dauert manchmal stunden, bis es wieder vergeht, manchmal auch blos ein paar minuten.

bitte um antwort!

danke
liebe grüße
kristall

Krämpfe? Kopfdruck

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
hatte seit gestern wieder mal fast durchgehend diesen kopfdruck, konnte in dieer zeit nicht richtig das sekret auhusten.

jetzt erst löste sich dieser druck im kopf auf, das ging mit einem elektrisierenden schmerz einher!

auf was könnte dieser elektrisierende schmerz hindeuten, der eben nur dann spürbar wird wenn der druck/krampf in kopf verschwindet.

bitte um antwort!

l.g.
kristall

Schleim nicht abhusten können

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
hallo, ich muss mich jetzt mal ernsthaft damit auseinandersetzen, ich habe seit ca. 3 jahren vermehrt schleim in den bronchien, ich führe es auf den immer wieder kehrenden parasitenbefall zurück.

mein problem ist folgendes, ich kann oftmals - die ursache kenne ich nicht - den schleim nicht oder schwer abhusten, nicht etwa so wie wenn dieser zu fest sitzen würde, sondern ich habe einfach das gefühl da ist alles hart, gelähmt oder verkrampft -ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll - das kann sich innerhalb von minuten wieder geben und ich habe dann über stunden überhaupt kein problem, kann also das weiße sekret locker abhusten - mit der flüssigkeitszufuhr kann es nicht zusammenhängen, denn ich trinke immer ausreichend.

gelichzeit auftretende symptome sind ein druck im kopf, wenn ich den kopf bewege und den nacken massiere geht der druck - oftmals -weg.

heute nacht war es über stunden der fall das ich nicht abhusten konnte, ich habe gestern mir das kreuz beim heben verissen, vielleicht hat es etwas mit der wirbelsäule oder rückenmark zu tun?
es half keine nacken/ wirbelmassage auch keine akupressur der oberen ohränder - diese hilft normalerweise, da beginnt es im nacken/wirbelbereich zu knacksen und ich kann dann abhusten.
ca. 1 bis 2 mal monatlich dauert dieser krampf/lähmung ich weiß nicht wie ich es sonst bezeichnen soll, es wird alles unbeweglich im bronchialbereich - über viele stunden an!

wenn ich am rücken oder der linken seite liege kann ich sowieso nie abhusten, ich muss mich immer auf die rechte seite drehen.

die atmung ist normal!

asthma ist es nicht!

ich nehme seit ein paar monaten schwarzkümmelöl und verzichte großteils auf milchprodukte, dadurch hat sich die schleimproduktion wesentlich reduziert!

zu erwähnen ist auch, wenn ich z.b. negativen stress erlebe es auch vermehrt zu diesem symptom kommt, bedeutet aber nicht, dass der stress die ursache ist, stress denke ich kann es vermehrt auslösen.


bitte um antwort!


liebe grüße
kristall

Geändert von kristall (31.08.11 um 21:27 Uhr)

Krämpfe? Kopfdruck

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hallo,

mir fällt dazu spontan ein, das Histamin die Bronchien verengt. Könnte also eventuell mit histaminlastigen Nahrungsmitteln zusammenhängen bzw. Histaminliberatoren.
Ist das Symptom eventuell zyklusabhängig mehr vorhanden, beispielsweise um die Zeit des Eisprungs oder vor/während der Periode? Da ist der Histaminabbau meist verringert.
Stress vermehrt die Histaminausschüttung.

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (31.08.11 um 22:35 Uhr)

Krämpfe? Kopfdruck; Schleim nicht abhusten können

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
ich weiß nicht, ob das histamin die ursache ist, allergien habe ich schon seit meiner kindheit.
ob eine verengung der brochien die ursache ist kann ich nicht sagen, ich habe eher das gefühl einer verkrampfung/lähmung/stau es ist nicht so einfach zu beschreiben, ofmals auch mit nen druck im kopf verbunden.
wenn das histamin die ursache wäre, so dürfte dieses symptom doch nicht einfach innerhalb von minuten, nach erfolgter massage der ohrränder oder der gezielten bewegung der halswirbelsäule, verschwinden?

vielleicht huste ich falsch aus?

periodenabhänging ist es möglicherweise, vor der blutung - nicht aber vor dem eisprung - kann es vermehrt dazu kommen.
ABER NICHT NUR denn letzte nacht trat es plötzlich auf und dauerte über viele stunden an, es half weder mssage noch ohrakupressur, keine physikalische bewegung und auch kein schwarzkümmelol, was die bronchien erweitert.
ich glaube nicht das es eine verengung der bronchien ist.


liebe grüße
kristall

Geändert von kristall (01.09.11 um 06:28 Uhr)

Krämpfe? Kopfdruck; Schleim nicht abhusten können

kristall ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.004
Seit: 14.12.08
noch eine sehr wichtige information, diese/s krämpfe/lähmung/pamstiges gefühl trat erstmals beim sprechen auf, also im hals/ zungen/ gaumenbereich,
vielleicht ist diese information hilreich um mögliche ursache eingrenzen zu können!

bitte um antwort!

liebe grüße
kristall

Krämpfe? Kopfdruck; Schleim nicht abhusten können

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Denke ich würde mal eine Logopäde fragen, ob er eine Ahnung hat was das sein könnte. Die kennen sich da aus und haben vielleicht eine Idee.

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)


Optionen Suchen


Themenübersicht