Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

12.08.10 21:44 #1
Neues Thema erstellen

Birgit58 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 12.08.10
Hallo,

ich bin 24 Jahre alt und war bis zu meinem 17. Lebensjahr kerngesund. Ich hatte keine Kinderkrankheiten. Doch dann ging es los. Ich habe seit ca 6 Jahren stark angeschwollene Füße. Es kam von jetzt auf gleich. Seitdem geht es mit der Gesundheit bergab.

Ich renne von Arzt zu Arzt. Verschiedene Bluttest wurden bereits gemacht. getestet wurde unter anderem Zeckenbiss (war es nicht!!!), Vitamin B 12 (Richtwert 211 bis 911 meiner liegt bei 230), Rheuma ......
Bislang sind alle Ärzte ratlos!!! Keiner weiß mehr weiter!! Jetzt muss ich zur Labormedizin und in die Rheumaklinik, da es wohl Rheumaerkrankungen gibt, die nicht über das Blutbild feststellbar sind.

Mein Hausarzt meinte die Schwellung sei schon wie ein "Kissen". Die Knöchel sind gar nicht mehr sichtbar. Ich kann derzeit nur Flip Flops tragen. Meine Beine sind schwer und sehr schmerzempfindlich!!! Mir wurde geraten eine Stützstrumpfhose zu tragen, da komm ich aber alleine nicht mehr raus!!!

Es ist aber auch nicht zu übersehen, jeder spricht mich drauf an und beim einkaufen merke ich wie mir fremde Leute auf die Füße starren.

Ich bin stets und ständig müde, abgeschlagen und auch depressiv (war ich auch schon mit in Behandlung). Was für andere eine Kleinigkeit ist, ist bei mir eine riesen Anstrengung, wie z b einkaufen.

Getestet wurde der durchfluss der Venen --- sei ok
----------nerven ->sind auch ok
----------lymphfluss -> auch ok

Da mir andauernd Beine und Arme einschlafen (Bandscheibenvorfall) war ich bereits 2 mal in der Röhre. Seit ca 3 Wochen habe ich ein taubheitsgefühl in den Arme und im Bauch. Hinzu kommt dass ich von jeder Kleinigkeit große blaue Flecke an den Beinen bekomme.

Ich leide auch unter ständigem Durchfall (ca 8 Jahre) egal was ich esse (auch bei Gemüse, also gesunder Ernährung) und Magenproblemen.

Ständig friere ich, anstatt Fieber bekomme ich Untertemperatur!!!

Bei meinem Monatszyklus verstärken sich die Sympthome erheblich.

Alle Ärzte sagen ich sei gesund. Mein Hausarzt hat jetzt eingesehen, dass etwas doch nicht stimmt, nachdem ich in Tränen ausgebrochen bin.

Mittlerweile habe ich es fast aufgegeben und kann und will nicht mehr. Die Nerven liegen blank, nur kann es das ja noch nicht gewesen sein. Der Lebensmut ist weg, vor allem wenn man von den ärzten als Simulantin hingestellt wird.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?? Würde mich über ein Antwort freuen

MFG

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Birgit,

sind bei Dir auch schon alle wichtigen Blutwerte der Schilddrüse gemacht worden?
Das wäre wichtig!
Schilddrüse

Sind Deine Beine schon einmal per Doppler-Sonographie bei einem Facharzt für Venen untersucht worden?

In einem anderen Forum werden Ursachen für blaue Flecken einfach so genannt:

Häufige Hämatom-Ursachen:

- äussere Einwirkungen, besonders im Bereich der Beine bemerken viele Menschen u.U. das auslösende Trauma nicht, beispielsweise einen kleinen Stoss / Druck an der Schreibtischkante, und sehen nur später den blauen Fleck.
- Krankheitsbedingte Gerinnungsstörungen.
- verminderte Blutgerinnung durch Medikamente.
- Gefässschäden.
- last but not least: der Knutschfleck, das wohl häufigste Hämatom durch Fremdeinwirkung (Gefässschaden durch "Unterdruck").

Wenn Ihre Blutergüsse tatsächlich ohne jede Fremdeinwirkung entstehen, sollten Sie von Ihrem Hausarzt die o.g. krankheitsbedingten Ursachen ausschliessen lassen.
blaue flecken. Cyberdoktor - Die Patientenberatung.

http://www.apotheken-umschau.de/bein...ine-und-fuesse

Wenn Du mit Strumpfhosen Schwierigkeiten hast, wären vielleicht Venen-Kniestrümpfe eine Möglichkeit?

Grüsse,
Oregano

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Birgit58 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 12.08.10
vielen dank für deine antwort.

Die Schilddrüse ist 2008 untersucht worden. auf dem Bericht steht: leicht größenbetonte Schilddrüse mit ausgeglichener Stoffwechsellage.

Am Donnerstag muss ich zur Labormedizin, sind wohl spezialisiert auf Gerinnungsstörungen. Mal schauen was dabei herauskommt.

Was ich noch vergessen habe, die Füße sind meist blau und haben weiße Punkte.

LG

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

estonie ist offline
Beiträge: 64
Seit: 26.04.10
hallo Birgit,

kann es sein. dass du krampfadern hast?
Es gibt auch Stützstrümpfe bis zum Knie.

Man kann Krampfadern haben im Innern des Beins
die nicht sichtbar sind von aussen.

Das Taubheitsgefühl im Arm habe ich auch.
Es kommt vom Bandscheibenvorfall.
Hattest Du Physiotherapie für den Rücken
oder Chiropraktiker oder ähnliches?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung.

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Birgit,

könntest Du Deine Schilddrüsenwerte denn mal hier angeben, bitte?

Wann bekommst Du das Ergebnis vom Labor?

Grüsse,
Oregano

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Birgit58 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 12.08.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Birgit,

könntest Du Deine Schilddrüsenwerte denn mal hier angeben, bitte?

Wann bekommst Du das Ergebnis vom Labor?

Grüsse,
Oregano
Hallo oregano meine schildd.werte fT3 3.55 fT4 14.08pg/ml TSHb 2.08mu/l TSHs 17.92mu/l aTPO 53.38u/ml TRAK 0.01IU/l zur labormedizin muss ich am 19.8 gruss birgit

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Birgit58 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 12.08.10
Hallo Oregano meine schildd. werte fT3 3.55pg/ml fT4 14.08pg/ml TSHb 2.08mu/l TSHs 17.92mu/l aTRO 53.38 TRAK 0.01IU/l

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Birgit,

stehen da auch noch die Referenzwerte des Labors dabei? Die wären wichtig.

Grüsse,
Oregano

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Birgit58 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 12.08.10
Hallo, ja krankengymnatik hatte ich, aber mir wurden dann keine mehr verschrieben. Habe mich dann im Fitnesstudio angemeldet und habe da auch pilates gemacht, wenn im sommer aber die beine geschwollen sind kann ich kaum laufen.

Ich meine bzgl der krampfadern wurde schon getestet :-) Habe schon keinen Überblick mehr über meine ganzen Arztbesuche

Danke

Angeschwollene schmerzende Füße/Beine

Birgit58 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 12.08.10
Sind die Referenzwerte die Werte aus dem Normbereich??

FT 3 3,55 pg/ml (Normbereich 2,2-5,5)
FT 4 14,08 pg/ml (Normbereich 7,8-19,4)
TSHb 2,08 mU/l (0,3-4,0; Nachw. gr 0,02)
TSHs 17,92mU/l (Normbereich 3-25)
aTPO 53,38 U/ml (Normbereich <60)
TRAK 0,01 IU/l (Normbereich <1,5)

Dann steht da noch:

Organvolumen 15ml (n<18ml). Parenchymstruktur homogen ohne herdförmige Veränderungen.

Den Termin bei der Labormedizin habe ich erst morgen.
LG


Optionen Suchen


Themenübersicht