Nüchtern nachgefragt

10.08.10 19:57 #1
Neues Thema erstellen

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
Hallo ihr lieben,

es mag nun etwas ungewöhnlich sein, aber ist es okay wenn ich euch nüchtern ein paar symptome aufschreibe und ihr eure gedanken dazu schreibt?

Symptome:
-müdigkeit, beginnend nach dem frühstück (erstes essen am tag) und dann den ganzen restlichen tag

große trinkmengen (mindestens 5l am tag)

verstopfung

unwohlsein allgemein

trockene augen

ständiges durstgefühl, auch nachts

schlechte, trockene haut

bei kleinsten stoßen entstehen große blutergüsse

wunden heilen nicht so gut

lippen fühlen sich ständig trocken und rau an

Vorerkrankungen:
Hashimoto, alle intoleranzen außer glucose, zöliakie, heuschnupfen, fleischallergie (bzw. eiweiss)

essen: wg. allergie ausschließlich KH's (Quinoamehl & korn, junger gouda)

raucher

Nüchtern nachgefragt

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Das klingt 1. nach Mangelsymptomen, z.B. Eisenmangel.

Lass bitte ein Blutbild machen.

Durch die Intoleranzen kann Dein Darm wahrscheinlich Lebensmittel nicht richtig aufnehmen.

Nüchtern nachgefragt

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
danke für die antwort.
mangelerscheinungen wie z.b. eisen wurden schon ausgeschlossen. Blutbild wurde wg. eines turbulenten hashimotos (inzwischen stabil) monatlich gemacht. dabei auch immer eisen, magnesium etc.

Nüchtern nachgefragt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wie sieht es bei Dir mit Diabetes aus, samsa? Ist das überprüft worden?

Könntest Du mal alle Deine Schilddrüsenwerte hier einstellen? Nimmst Du Schilddrüsenhormone?

Meinst Du wirklich Glukose-Intoleranz oder eher Gluten-Intoleranz?

Grüsse,
Oregano

Nüchtern nachgefragt

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Wie siehts mit Gemüse aus?
Ausschließlich KH sind total ungesund!

Nüchtern nachgefragt

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
diabetis will mein doc nicht testen. da ich 5 intoleranzen habe meint er kann ich kein diabetis haben (das sagte er auch schon nach der ersten intoleranz "eine 2. kriegt man nicht").
mit glukose meinte ich DDFB (eine richtige glucoseintoleranz ist ja extrem selten).
gemüse gehen kartoffeln (sind ja auch KH's), salat nur selten. der bekommt mir nicht immer. bei allem anderen wirds eng. ein stück gurke aber dann nix mehr am tag. meine fi ist leider ziemlich ausgeprägt. quinoa hat halt (für mehl) relativ viel eiweiß. aber ich glaub das rettets auch nicht.
die SD werte konnte ich beim doc noch nicht mitnehmen (noch nicht eingescannt). TSH war bei 0,5. ehrlich gesagt fühl ich mich mit meiner SD das erste mal wohl. kein kloß im hals, kein gefühl zu ersticken und die haare bleiben nun da wo sie hingehören, aufm kopf. traumhaft. naja und ich nehm nicht weiter zu (war zuletzt ganz schlimm).

vor diabetis hab ich große angst. ein kumpel von mir hat diabetis. ich hatte ihn meine symptome gesagt. er hält es für möglich. deswegen mein schreiben hier. ich hatte gehofft das wort "diabetis" fällt nicht.
nächsten mittwoch bin ich beim allergologen wg. dem eiweiss. da es wohl schein das es eine allergie ist. also das ist halt noch nicht getestet. hatte schlimmen hautauschlag von fleisch und auch teils massive darmprobleme.

Nüchtern nachgefragt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo samsa,

diabetes will mein doc nicht testen. da ich 5 intoleranzen habe meint er kann ich kein diabetes haben (das sagte er auch schon nach der ersten intoleranz "eine 2. kriegt man nicht").
Da stimmt irgendetwas nicht.
Egal, ob man Diabetes hat oder nicht: man kann dazu auch Allergien und/oder Intoleranzen haben.

Jetzt verstehe ich: Du hast einen Test gemacht auf Dünndarmfehlbesiedelung. Dieser Test heißt Glukose-Intoleranz H2-Atemtest zum Nachweis einer bakteriellen
Fehlbesiedelung des Dünndarms (Over-Growth-Syndrom)


Das ist aber etwas Anderes als der Test, wie sich der Blutzucker verhält , wenn dem Körper Glukose zugeführt wird.

Von einer gestörten Glukosetoleranz spricht man, wenn unter besonderen Belastungsbedingungen (z.B. nach einer Mahlzeit) die Blutzuckerwerte eines Patienten gegenüber einem gesunden Vergleichskollektiv erhöht sind.
Hintergrund
Die gestörte Glukosetoleranz stellt quasi ein larviertes "Vorstadium" eines Diabetes mellitus dar. Um sie zu diagnostizieren, wird ein oraler Glukosetoleranztest (OGTT) durchgeführt. Dabei muss der Patient eine definierte Menge Glukose zu sich nehmen. Anschließend wird mehrmals der Blutzucker gemessen.

Eine gestörte Glukosetoleranz liegt bei folgenden Blutzuckerwerten vor:
Nüchternblutzucker: < 7,0 mmol/l (126 mg/dl)
2-Stunden-Glukosewert: zwischen 7,8 und 11,1 mmol/l (140-200 mg/dl)
Gestörte Glukosetoleranz - DocCheck Flexikon

Was für ein Arzt ist Deiner? Am besten würdest Du wegen des Blutzuckers zu einer Diabetologischen Schwerpunktpraxis gehen.

ehrlich gesagt fühl ich mich mit meiner SD das erste mal wohl.
Du nimmst also Schilddrüsenhormone?

da ich 5 intoleranzen habe
Welche sind das denn?

Viel Glück beim Allergologen!

Gruss,
Oregano

Geändert von Oregano (10.08.10 um 23:18 Uhr)

Nüchtern nachgefragt

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
ach glatt vergessen. ich nehm L-Tyroxin (ich weis, falsch geschrieben) 100.
ich hatte vor ....puuhhh....ca 4 jahren so nen glucosetest. also ich musste ne traubenzuckerlösung trinken (ich glaub das war aber nüchtern) und dann wurde der blutzucker gemessen. der war wohl okay. aber mir gings hundsmiserabel. gehts mir aber generell bei traubenzucker

mein doc ist ein normaler hausarzt. um ehrlich zu sein hat er nicht wirklich nen schimmer von intoleranzen. aber wer hat das schon? ;o)
ich bin laktose fruktose sorbit und histaminintolerant und hab zöliakie. dazu kommt nun das mit dem eiweiss (seit ca. feb.) aber das wird hoffentlich nächste woche geklärt. laut endokrinologe kommen die intoleranzen wahrscheinlich alle vom hashimoto.

ich trinke eigentlich schon seit ca. nem jahr sehr viel. nur nun wirds immer extremer. ich hol am samstag immer mein trinken für die ganze woche. aber die menge die ich sonst hole ist nun meist schon mittwochs leer. und um ehrlich zu sein find ich es doof nachts raus zu müssen weil ich so viel getrunken habe das ich nachts nun aufs klo muss.

mein kumpel will mir nun ein blutzuckermessgerät leihen (er hat 3 davon) und mir erklären wie das funktioniert und auf was ich achten muss. dann kann ich mal einen überblick über meinen blutzucker bekommen.

aber mir macht das schon angst und ich hoff das er was anderes -ganz harmloses- ist.

Nüchtern nachgefragt

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo samsa

Also mir ist auch als erstes Diabetes in den Sinn gekommen. Wegen dem ständigen Durst und viel Trinken und so.
Blutzucker ist auch etwas vom einfachsten zum Messen, darum finde ich deinen Arzt recht - nein ich bleibe anständig - ungeschickt wenn er das nicht machen will.
Wenn du von deinem Kollegen ein Gerät ausleihen kannst finde ich das eine super Sache, dann kannst du gleich selber einmal schauen.

Diabetes ist heute keine schlimme Krankheit mehr. Man kann es gut behandeln und die Lebenserwartung ist normal. Ehrlich gesagt würde ich Diabetes vielen anderen Erkrankungen vorziehen (gut, man kann Krankheiten ja nicht wählen ).

Übrigens: Diabetes unbehandelt zu lassen gibt schlimme Folgen (Beinamputation, etc...)
Du musst es unbedingt untersuchen!

Hast du wegen den Intoleranzen schon was anderes unternommen als die Weglass-Diät? Es gibt Ansätze die Darmflora und Darmwand zu stärken, das kann vielleicht auch helfen? Ist ja mühsam wenn du nur so wenig essen kannst :(

Liebe Grüsse
Johanna

Nüchtern nachgefragt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei so vielen "Unregelmäßigkeiten" wäre es wichtig herauszufinden, was die Ursache(n) sein könnte(n).

Die üblichen Fragen sind:
- Amalgam- oder andere Metallfüllungen in den Zähnen?
- Chronische Entzündungen im Körper?
- Belastung mit Wohngiften aller Art?
- Totale Unterversorgung mit Vitaminen und Spurenelementen?
- Chronischer Candida-Pilz ?

.....

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht