Das dicke Knie

10.08.10 18:16 #1
Neues Thema erstellen
Das dicke Knie

Peter1967 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 22.03.10
Vielen Dank für die Antworten.
Ich werde das ganze mal beherzigen. Aufgeben gillt nicht

Das dicke Knie

Peter1967 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 22.03.10
Hallo zusammen.
Mein Knie & Fusgelenk wird immer schlimmer.
Habe bereits erfolgreich 10 Kilo abgenommen. Und die Pfunde purzeln weiter.
Allerdings habe ich erhebliche Probleme mit dem Knie/Fussgelenk bei der Arbeit.
Mir ist es nur unter großen Anstrengungen möglich, den Arbeitstag durchzustehen.
Die dauernden sehr starken Schmerzen belasten mich sehr und ich bin deswegen extrem niedergeschlagen.
Dazu kommt noch, das ich am anderen Fuss nun auch noch einen Fersensporn bekommen habe.

Ich habe heute einen Arzttermin. Dort will ich fragen ob man am Knie nicht mal eine Arthroskopie mit Spühlung machen kann. Bis jetzt habe ich nur positives gehört.
Ich habe zur Zeit Krankengymnastik und. wie gesagt - bin am abnehmen.
Eine Akkupunktur hat auch nichts gebracht.
Nur kann ich es mir langsam nicht mehr leisten, das man auf meiner Arbeit ständig Rücksicht auf mich nimmt. Wobei ich mittlerweile schon ziemlich ignoriert werde und ständig gefragt werde, was denn jetzt endlich mit dem Knie wäre -
Auf Deutsch: Ich gerate am Arbeitsplatzt ziemlich unter Druck.
In der heutigen Zeit nicht gerade eine angenehe Situation.
Kann ich beim Arzt um eine Arthroskopie bitten?

Es muss jetzt langsam was passieren.

Das dicke Knie

Peter1967 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 22.03.10
So, habe jetzt einen Termin zur "Kniesprechstunde" im Krankenhaus bekommen.
Also durch Überweisung vom HA.
Ich hoffe inständig, das ich dort einen Termin zur Arthroskopie bekomme.
Ist übrigens ein Knorpelschaden Grad 4

Das dicke Knie

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Peter,

schön, dass Du es geschafft hast schon soviel an Gewicht abzunehmen , ich wünsche Dir es klappt weiterhin so gut.

Der Termin in der Kniesprechstunde hilft Dir hoffentlich endlich Deinen Beschwerden zu Leibe zu rücken.

Berichte uns doch wieder wenn Du dort warst .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Das dicke Knie

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Peter , ich habe mal irgendwo gelesen , das der tägliche Verzehr von normaler Haushaltsgelatine bei Knorpel-und Gelenkproblemen hilfreich sein soll...
Vielleicht probierst Du das mal ?
LG und gute Besserung , K.
__________________
LG K.

Das dicke Knie

Peter1967 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 22.03.10
Hallo zusammen

Am 23.3.habe ich nun endlich meine Kniespiegelung (links) bekommen.
Ist alles gut verlaufen.
Die Spiegelung wurde mittels Spinalanästhesie durchgeführt.
Puh - fast 20 Minuten haben die Ärzte gebraucht, bis sie die richtige Stelle "getroffen" hatten. Einmal lagen sie falsch, da gab es ein Blitzschlag im rechten Bein.
Der Rest lief ganz o.k.
Hier der Bericht:



Blutwerte:

img33.imageshack.us/img33/8882/blutwerte.jpg


Soll jetzt natürlich noch eine Woche mit Gehhilfen laufen.

Was mich etwas nervös macht ist, das ich seit der O.P. Schmerzen im rechten Gesäß habe. Oberflächlich ein Taubheitsgefühl.
Wenn ich mich hinsetzte, fühlt sich das an, als ob dort eine riesengrosse Beule wäre. Ca. Handflächengross.
Die Stelle selbst ist leicht warm und verhärtet. Optisch sieht man nichts.
Kann das von der Spinalanästhesie kommen? Vielleicht, wo sie einen falschen Nerv getroffen haben (Rechtes Bein zuckte wie wild)?

Kennt das jemand von euch oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Bei dem Knie hoffe ich natürlich, das es was gebracht hat.
Lege es zur zeit noch hoch und kühle es regelmässig.

Schöne Grüße

Das dicke Knie

Peter1967 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 22.03.10
Hm - noch keiner eine Meinung zu den Berichten?


*geduld ist eine tugend

Das dicke Knie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Hallo Peter,

die erhöhten Blutwerte würde ich vor allem auf Entzündungen durch das Knie schieben und diese Blutwerte vielleicht in ca. 3 Monaten noch einmal machen lassen.

Mir scheint der Befund nicht wirklich sensationell schlecht, aber natürlich zeigt er, daß Dein Knie nicht mehr jungfräulich und unverletzt ist.
Die Frage ist in so einem Fall: was tun?
Da ein künstliches Kniegelenk ja nicht immer eine voll gelungene Lösung ist, würde ich an Deiner Stelle alles tun, um das Knie so lange wie möglich schmerzfrei zu erhalten.
Dazu gehören sicher Quark- und Krautwickel, aber auch Versuche mit Spurenelementen, Vitaminen, guter Ernährung, Chodroitinsulfat und Glucosamin.

Leider kann keiner sagen, was nun hilft und was nicht .
Was meinte denn der Arzt?

Grüsse,
Oregano

Das dicke Knie

Peter1967 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 22.03.10
Danke für die Antwort.
Der Arzt hat eigentlich nicht viel dazu gesagt. Der wollte eigentlich gar keine Kniespiegelung. Ich habe ihn aber überredet.
Ich werde nun weiter an meinem Gewicht schrauben.
Leider sieht ja der Knorpel meiner Kniescheibe nicht so berauschend aus. Grad III...

Auf der Arbeit versuche ich gerade eine Versetzung durchzusetzen. Weg vom Möbellager-Warenannahmetor... Weil das hat meinem Knie nämlich den Rest gegeben.

Schaun ma mal...

Das dicke Knie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Hallo Peter,

ein Arbeitsplatzwechsel mit weniger Belastung für das Knie wäre sicher gut. Da müßte doch ein Arztbericht auch noch ein bißchen helfen? Ich drücke die Daumen,d aß das bald klappt.

Grüsse,
oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht