Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

20.06.07 21:52 #1
Neues Thema erstellen
Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Denise

Zu den Schilddrüsenwerten äussere ich mich nicht, da kenne ich mich zu wenig aus. Falls Du Referenzwerte nachschauen möchtest:
laborbefunde_liste 1

BSG und CRP zeigen ja eine "Entzündung" an. Woher kommt die, was sagt der Arzt dazu?

Die Anämie ist Dir ja schon länger bekannt, immerhin ist aber der Hämoglobin-Wert noch knapp im Normbereich. Darf ich fragen, wie alt Du bist und ob Du starke Mens-Blutungen hast?

Transferrinsättigung 7%. Der Doc erklärte, dass bei mir 7 LKW mit Eisen beladen seien und 93 ohne in meinem Körper herumfahren.
Schönes Bild . Die Norm für die Transferrinsättigung liegt bei 16-45%, somit sollten also höchstens 45 LKW mit Eisen beladen sein - nur damit die Relationen klar sind...

Da der HbA1c-Wert (Langzeit-Blutzucker-Wert) erhöht ist, empfiehlt es sich sicher, dem genauer nachzugehen.

Liebe Grüsse
pita

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

Denise ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.07
Hallo pita,
danke für deine Antwort! Ja, das LKW-Bild finde ich auch klasse (mal gespannt, wie sich mein "Fuhrunternehmen" entwickelt )

Ich bin 29 J., kinderlos, 4 Tage Mens, total regelmäßig, keine Probs (bis auf Schmerzen zu Beginn) ...daran liegt es nicht!

Zur evtl. Entzündung hat er nix gesagt. Allerdings begründet mein HA die BSG damit, dass bei Blutarmut das Blut sich schneller senkt da weniger Volumen.
Ich mache mir da schon Gedanken, da ich befürchte, dass irgendwo eine Autoimmun-Geschichte läuft.

lG
Denise

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

rafael ist offline
Beiträge: 23
Seit: 19.06.07
Hallo Denise,

hab keine Angst vor Magen - und Darmspiegelung.
Bei mir ging die Magenspiegelung sehr schnell mit einer Schluck-
und einer lokalen Betäubungen sodass ich nichts unangenehmes gespürt hab.
Und Darmspiegelung must du halt vorher öfters auf Toilette,
alles halb so schlimm.

Eisenmangel Anämie würde ich ernst nehmen.
Informiere dich über mögliche Ursache, nötige Dosierungsdauer und Höhe etc.
Dein MCV ist unter 80 was zusätzlich zu den Eisen und insbesondere den krassen Ferritin Werten ein Anzeichen für eine Anämie ist.

Am besten Infos von mehrerer seriösen Quellen suchen:
GesundheitPro - Blut: Eisenmangel-Anämie
Anemia in the Elderly - October 1, 2000 - American Family Physician
...



Alles Gute
Rafael

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zur evtl. Entzündung hat er nix gesagt. Allerdings begründet mein HA die BSG damit, dass bei Blutarmut das Blut sich schneller senkt da weniger Volumen.
Naja, in Deinem Profil gibst Du die Hämatokrit-Werte bisher als (knapp) normal an. Dieser gibt Auskunft über das Verhältins der festen und flüssigen Bestandteile des Blutes. Die BSG funktioniert ja nach einem ähnlichen Prinzip, diese Begründung stimmt für mich aber erst bei einem klar tiefen Hämatokrit. Ausserdem funktioniert das CRP ja nach einem anderen Prinzip.

Bei jungen Frauen besteht ja oft ein Eisenmangel, häufig durch eher starke Mens-Blutungen verursacht. Dies scheint bei Dir nicht der Fall zu sein. Bliebe noch die Frage nach der Ernährung. Eisen aus Fleisch wird klar besser verwertet, als Eisen aus Pflanzen. Vitamin C begünstigt die Eisenaufnahme. Also erst ein Glas Orangensaft, dann das Steak .

Meiner Ansicht nach wird momentan ein ziemlicher Hype um diese Ferritin-Infusionen betrieben. Allerdings macht Eisenmangel extem schlapp und auch mit "richtiger" Ernährung lassen sich leere Speicher nur sehr langsam auffüllen.

Wurde mal ein Haemoccult-Test durchgeführt? Dies ist ein ganz einfacher Test, mit welchem Blut im Stuhl nachgewiesen werden kann.

Liebe Grüsse
pita

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

rafael ist offline
Beiträge: 23
Seit: 19.06.07
Hallo Denise,

noch nen Link - leider auf Englisch
Hier wird der Zusammenhang von Anämie, Eisenmangel und
"rheumatoid arthritis, psoriatic arthritis, and systemic lupus erythematosus"
untersucht.

http://nutrition.tufts.edu/conferenc...eb12/segal.pdf

Alles Gute

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

Denise ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.07
Hallo Rafael,
dankeschön für dein Mut machen und die tollen links! Ich Schnarchnase werde jetzt ein bischen brauchen, um mich da durchzulesen.
Ich vergesse ja überm Schreiben, was ich sagen wollte, menno.
Es kann nur besser werden!

Schönes WE und liebe Grüße
Denise

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

Denise ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.07
Hallo pita,
danke für die Hämatokrit-Info. Also ist doch irgendwo ne Entzündung

Haemoccult-Tests waren negativ!
Tja, die Ernährung: ich könnte schon mehr Fleisch essen, aber das nützt als Vorsorge, so viele Tiere kann/möchte ich nicht vertilgen, jetzt müssen wohl doch Infusionen ran. Ich bin auch nicht so begeistert, nicht nur dass das tägliche Fahren zum Arzt aufwändig ist, meine Arme werden sich auch freuen.
Aber ich hoffe halt auf Besserung.

Schönes Wochenende!
lG Denise

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

Denise ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.06.07
Hallo, ich möchte Euch mal wieder auf das Laufende bringen:

also, Arzttermine sind total schwer zu kriegen, ich habe im Oktober einen Termin beim Neurologen.

Heute habe ich einen Zucker-Test (OPG) gemacht:
Wert nüchtern: 88
Wert 2 Std. nach der Testflüssigkeit: 76

Dann hatte ich Vitamin B6 und Zink testen lassen: in der Norm
Gestern habe ich den HPU-Test abgeschickt, bin mal gespannt.

In 4 Wochen reisen wir erstmals durch die USA, ich hoffe sehr, dass ich mich da gut halte.

lG
Denise

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

Dinah ist offline
Beiträge: 9
Seit: 27.08.07
Hallo Denise,

ich bin gerade neu in diesem Forum und auf deinen Bericht gestoßen.
Also ich habe eine 2003 von einem Fibromyalgiespezialisten diagnostizierte sekundäre Fibro.
Deine Symptome hören sich meiner Meinung nach sehr nach einer Fibro an.
Es wäre sicher ratsam für dich, wenn du mal zu einem Spezialisten gehn würdest.
Meine Erfahrungen sind, dass sich viele Mediziner mit der Fibromyalgie als Krankheit nicht auseinandersetzen können oder wollen.
Vielleicht solltest du dich mal auf der Seite Home: Dr. Thomas Weiss umschauen.
Dr. Weiss kennt sich sehr gut mit de Thema aus, hat auch schon einige Bücher verfasst und ist regelmäßig im Fernsehen mit seinen medizinischen Beiträgen zu sehen.
Außerdem gibt es dort ein sehr gutes Forum, mit ca. 5000 Mitgliedern.
Du kannst dort auh Adressen von Spezialisten deiner Umgebung bekommen.

Ich wünsche dir viel Glück !
__________________
Liebe Grüße
Dinah

Ist das Fibromyalgie? Was steckt dahinter u. was hilft?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Dinah,

Dr. Weiss hat also bei Dir Fibromyalgie diagnostiziert? Wie hat er das gemacht? Was wurde sozusagen ausgeschlossen, bis Fibro übrigblieb?

Und was ich noch viel wichtiger finde: welche Behandlung kann er denn nun mit Dir machen?
Es wäre nett, wenn Du darüber etwas mehr schreiben würdest.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht