Aphten, Entzündungen an den Beinen (Akne) und Allergien

03.08.10 14:30 #1
Neues Thema erstellen

colonia526 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 03.08.10
Gibt es einen Zusammenhang der folgende Symptome: Ich habe immer wiederkehrende Aphten im Mundraum, leide unter Heuschnupfen-Allergie und habe immer wieder kleine Pickel, Entzündungen am Bein. Zudem habe ich Reibeisenhaut an den Oberarmen und eine sehr trockene Stelle am Armgelenk (Außenseite).

Die Aphten waren in den vergangenen 2 Monaten komplett verschwunden. Möglicherweise könnte ein Zusammenhang bestehen zu einer Kortison-Depot Spritze welche meine Hausärztin aufgrund meiner starken Allergiebeschwerden mit verabreicht hat. Auch ist meine Haut an den Oberarmen sichtlich besser geworden. Seit 1 Woche habe ich das Gefühl, dass die Wirkung nachlässt und auf einmal sind die Aphten auch wieder da.

Im Mundraum habe ich noch 2 Amalganfüllungen. Laut meinem Zahnarzt sind die Top und unbedenklich. Des Weiteren habe ich gelesen, dass man die Darmflora untersuchen sollte bei meinen Symptomen. Die Frage aller Fragen lautet nur....wo fängt man an zu suchen?? Mein Blutwerte sind Top! Zu Beginn des Jahres hatte ich kurzzeitig grenzwertige Schilddrüsenwerte. Diese müssen nach entsprechenden Untersuchungen nicht medikamentös behandelt werden. Ach ja, die Allergien haben angefangen, als ich vor 4 Jahren das Rauchen aufgegeben habe. Auch die Aphten stellten sich erst nach dem Rauchzeitalter ein. Was eine Ironie des Schicksals! ;-)

Ich freue mich auf eure Feedbacks. Wie gesagt würde mich besonders eine Strategie interessieren, wie Ihr die Diagnostik beginnen würdet?

Aphten, Entzündungen an den Beinen (Akne) und Allergien

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo colonia526,

herzlich willkommen im Forum.

Im Mundraum habe ich noch 2 Amalganfüllungen. Laut meinem Zahnarzt sind die Top und unbedenklich.
Diese Aussage des Zahnarztes wird hier sicher nicht als "top und unbedenklich" angesehen; vielleicht magst Du mal in unsere Amalgamrubriken schauen? Dort findest Du Unmengen von Schilderungen darüber, was Amalgam anrichten kann.

Desweiteren - könntest Du bitte Deine "grenzwertigen" Schilddrüsenwerte einmal hier einstellen? Wir würden gerne mal schauen, ob alle Parameter untersucht worden sind und auch wie der Ultraschallbefund aussieht.

Liebe Grüße,
Malve

Aphten, Entzündungen an den Beinen (Akne) und Allergien

colonia526 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 03.08.10
Also zur Schilddrüsenüberfunktion:

Meine Werte waren mein ganzes Leben unauffällig. im September 2009 dann ein TSH Basal-Wert von 0,33. Mein Arzt hat mich daraufhin zur Nuklearmedizin geschickt um das abzuklären. Bei der Ultraschalluntersuchung wurde eine knotige Lasion rechts festgestellt. Mir wurde L-Thyroxin 75 verschrieben für 6 Wochen. Danach wurde ich erneut untersucht. Durch die Verabreichung sankt der TSH-Basal wert auf 0,08. Diagnose: Geringgradige Struma Nodosa im Suppressionszintigramm kein Nachweis einer funktionell relevanten Autonomie. Z.n. grenzwertig latenter Hyperthyreose. Die knotige Lassion war etwas Rückläufig zur Voruntersuchung. Vor 2 Wochen war ich erneut Blut abnehmen zur Kontrolle. Der TSH-Basal-Wert lag bei 0,32.

Allergie:
Aktuell wird es wieder echt schlimm. Starkes Niesen, viele Aphten, Müdigkeit. Eigenartig da der Pollenflug laut Biowetter eher schwach ist. Die Kortisondepot Spritze scheint Ihre Wirkung zu verlieren.

Vielen Dank im Vorfeld für Ihr erneutes Feedback.

Aphten, Entzündungen an den Beinen (Akne) und Allergien

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo colonia,
ich würde so vorgehen,wie ich es in meinem Profil und dem dort angegebenen Link beschrieben habe. Ich denke,das ist,in Verbindung auch mit allen Schilddrüsenwerten, zunächst mal der sinnvollste Weg,Ihre Probleme anzugehen.
Nachtjäger


Optionen Suchen


Themenübersicht