Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen

28.07.10 05:17 #1
Neues Thema erstellen

kleineJenny16 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 28.07.10
Hallo,
mein Problem ist, das mir seid 3 Tagen durchgängig schlecht ist, ich esse wenig und wenn, dann relativ gesund.
Ich habe die letzten Nächte kaum schlafen können, da ich ständig aufwache und aufs Klo rennen muss, wenn ich dann da bin, wirds besser - also kein Erbrechen - aber die Übelkeit besteht weiterhin.
Ich habe zwischenzeitlich auch Schüttelfrost, mal ist mir kalt und dann bekomm ich regelrecht Schweißausbrüche.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Eine Schwangerschaft kann ich eigentlich mit 100%iger Sicherheit ausschliessen, aber wenn ich im Internet suche,kommt ständig nur sowas.
Ich hab nen kleinen Verdacht auf Laktoseintoleranz, weil hab die letzten Tage wie gewohnt mein Glas Milch zum Frühstück getrunken.
Ich hoffe, Ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, bin schon richtig verzweifelt und weine ständig, weil ich total übermüdet bin.
Danke - falls ihr mir helfen könnt.


Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen

Katheten ist offline
Beiträge: 8
Seit: 28.07.10
Hallo Jenny

um eine eventuelle Infektion mit Bakterien ausschließen zu können, besorg Dir vom Reformhaus mal Grapefruitkernextrakt.
Fang an mit 3 Tropfen dreimal täglich mit ca 1/8 l
Wasser verdünnen und trinken. Wenn das keine Probleme macht, am nächsten Tag 4 Tropfen u.s.w. dann steigern bis auf 10 - 15 Tropfen je nach Präparat verschieden, laut Anleitung auf der Verpackung. Es kann aber nichts passieren und Du kannst nichts falsch machen. Probier das mal aus. Das wirkt antibiotisch und ist natürlich, im Gegensatz zu normalen Antibiotika vom Arzt.
Grapefruitkernextrakt ist ein zuverlässiger Keimtöter und dabei frei von Nebenwirkungen. Für Mensch und Tier ist es absolut unschädlich. Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass GFK-Extrakt bei ca 800 Bakterien- und Virenstämmen, bei ca 100 Pilzstämmen sowie bei einer großen Anzahl von einzelligen Parasiten äußerst wirkungsvoll angewendet werden kann.
Wenns besser wird, über mehrere Wochen durchziehen.

Melde Dich mal, wie es Dir geht.

LG Karl

Geändert von Katheten (29.07.10 um 13:43 Uhr)

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen
darleen
hallo Karl

kann bei der Menge nicht auch schon eine Herxheimer Reaktion auftreten?

liebe grüße darleen

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen

Katheten ist offline
Beiträge: 8
Seit: 28.07.10
Hallo Darleen

Um mögliche negative Reaktionen von Bakteriengiften oder auch seitens des Körpers auszuschließen, in Richtung Unverträglichkeit, soll man ja langsam anfangen und sich in die Dosis einschleichen. Hat man eine Erstverschlimmerung, dann muß man die Dosis halt reduzieren und anschließend wieder langsam steigern. Von der Dosis bis zu 3 mal täglich 10 Tropfen steht auf meiner GKE Flasche. Aber es gibt auch Präparate wo bis zu 15 Tropfen angegeben ist. Sonst ist GKE ein natürliches Antibiotika und nicht mit einem von der Pharmaindustrie vergleichbar und es kann nicht viel passieren. Es greift übrigens nicht die normalen Darmbakterien, wie Acidophilus u.s.w. an.
Um allerdings Pilze wie Candida anzugehen, muß man die Behandlung schon bis zu 3 Monate durchziehen, in Kombination mit einer Anti-Pilz Diät.

LG Katheten

Geändert von Katheten (29.07.10 um 13:41 Uhr)

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen
darleen
hallo jenny

hat sich denn irgendwas geändert in den letzten Tagen, bevor die Überlkeit anfing?

Medikamneteneinahme?

irgendein Lebensmittel, was du sonst nicht gegessen hast?

liebe grüße darleen

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen

kleineJenny16 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.07.10
hallo darleen, also, heute gehts mir etwas besser, habe aber keine medikamente genommen bis jetzt, zum reformhaus hab ichs bis jetzt noch nicht geschafft..

eigentlich hab ich nichts anderes gegessen, heut nur zum mittag was ziemlich scharfes, danach gings etwas besser, mal sehen wie es sich weiter entwickelt.

danke der nachfrage

lg jenny

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen
darleen
hallo Jenny

ja berichte mal wie es weitergeht..

ansonsten könnte es sich doch um eine Lactoseintoleranz handeln..

oder eine andere Intoleranz...

schau dich mal hier im Forum um, vieleicht hilft dir das weiter..

liebe grüße darleen

Ständige Übelkeit & Stechen im Bauch

kleineJenny16 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.07.10
hallo leute,

ich hatte schonmal nen beitrag hier rein geschrieben, da ich plötzlich übelkeit hatte ohne zu erbrechen, das war für 2-3 wochen weg, jetzt hatte ich das früh plötzlich wieder aber jetzt ist so ein ganz komisches heftiges stechen im ganzen bauch....weiß jemand was das sein könnte?

meine ärztin tippt auf einen infekt, kann das auch mit der pille zusammenhängen? hab die aida

lg jenny

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen

Montaine ist offline
Beiträge: 14
Seit: 09.08.10
Zitat von kleineJenny16 Beitrag anzeigen
Hallo,
mein Problem ist, das mir seid 3 Tagen durchgängig schlecht ist, ich esse wenig und wenn, dann relativ gesund.
Ich habe die letzten Nächte kaum schlafen können, da ich ständig aufwache und aufs Klo rennen muss, wenn ich dann da bin, wirds besser - also kein Erbrechen - aber die Übelkeit besteht weiterhin.
Ich habe zwischenzeitlich auch Schüttelfrost, mal ist mir kalt und dann bekomm ich regelrecht Schweißausbrüche.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Eine Schwangerschaft kann ich eigentlich mit 100%iger Sicherheit ausschliessen, aber wenn ich im Internet suche,kommt ständig nur sowas.
Ich hab nen kleinen Verdacht auf Laktoseintoleranz, weil hab die letzten Tage wie gewohnt mein Glas Milch zum Frühstück getrunken.
Ich hoffe, Ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, bin schon richtig verzweifelt und weine ständig, weil ich total übermüdet bin.
Danke - falls ihr mir helfen könnt.

Hallo Jenny,

also die Übelkeit und der Schüttelfrost... deutet eventuell auch einfach auf einen Magen-Darm-Infekt hin... hab ich jahrelange Erfahrung mit.

Falls Du Dir da nen Virus eingehandelt hast kann der je nachdem 1,5 bis 3 Tage oder sogar ne gute Woche anhalten...

Falls Du zusätzlich einen erhöhten Flüssigkeitsverlust durch vermehrten Durchfall haben solltest, empfehl ich Dir nen altes Hausmittel welches bei mir immer hilft:

1 Liter schwarzer Tee (der zweite Aufguss davon!)
1 Glas (ca 200 ml) Orangensaft
4 Eßlöffel Zucker
1 Tel Salz
1 Messerspitze Backpulver

Das ganze zusammen mixen und über den Tag verteilt langsam trinken, hilft dem Darm sich zu beruhigen.

Salzstängel oder so weglassen, die sind schwer verdaulich... ich würd stattdessen eher zur Brühe, Nudelsuppe oder ähnlichem greifen.. Zwieback.. oder auch geriebenen Apfel mit ner Banane..

Wenns nen Infekt ist solltest Du den spätestens nach ner Woche rum haben.

LG Montaine

Plötzlich andauernde Übelkeit ohne Erbrechen

kleineJenny16 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.07.10
hallöchen...also mein derzeitiger standpunkt ist, das ich im krankenhaus gelandet bin....und die suchen und suchen...ich muss in die "röhre", blut abnehmen, schilddrüse wird überprüft und hno .... mal sehen was raus kommt

und danke für die bisherigen antworten!


Optionen Suchen


Themenübersicht