Kontaktlinsen führen zu Augenproblemen?

24.07.10 12:22 #1
Neues Thema erstellen

Nasedo ist offline
Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Hey alle zusammen.
Ich habe mal eine Frage.

Ich trage seit ca. 8 Monaten formstabile Kontaktlinsen.
Eigentlich steht in der Anleitung, dass man diese nicht mit Wasser abwaschen darf, geschweige denn damit in berührung bringen!

Die Arzthelferin bei meinem Augenarzt meinte jedoch, dass ich sie ruhig kurz (nachdem sie die Nacht über in der Kontaktlinsenlösung waren) mit Wasser abwaschen darf.

Da ich das Gefühl habe, dass das Kontaktlinsenmittel (MeniCare Plus) in meinen Augen brennt, wenn ich die Linsen nicht vorher abwasche, wasche ich sie jedes Mal bevor ich sie in meine Augen setze mit Leitungswasser ab.

Jetzt meine Frage:
Seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl, dass ich viel Lichtempfindlicher geworden bin, und dass Licht (Autoscheinwerfer, Straßenlicht,...) anders / stärker an meinem Auge gebrochen wird als früher.

Ihr kennt das bestimmt, wenn man in Licht schaut, und die Augen leicht schließt, dann wirft das Licht so Strahlen.

Diese Strahlen sehe ich jetzt ständig, wenn ich in ein Licht schaue, und die Lichter sehen aus wie Sterne (die Strahlen laufen in alle Richtungen). Kann es sein, dass durch die Linsen (und das Leitungswasser) meine Hornhaut getrübt wird?

Zudem habe ich zur Zeit glaube ich ziemlich trockene Augen (kann ja wegen Hashimoto auch sein...), wodurch sich das Tragen der Linsen erschwert xD.
Hat da vielleicht jemand Tipps?
Gibt es Augentropfen gegen trockene Augen, die mit Kontaktlinsen kombatibel sind?
Schonmal vielen dank .

Lg Johannes

Kontaktlinsen ----> Augenprobleme?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Johannes,

ich habe meine Kontaktlinsen früher auch mit Leitungswasser abgespült, nachdem sie in der Lösung gewesen sind; das wurde mir sogar mal von einem Augenarzt empfohlen. Wie das bei Deinen Linsen ist, kann ich nicht beurteilen.
Vielleicht wäre es - wenn Du wirklich kein Wasser verwenden darfst - eine gute Idee, das Reinigungs- bzw. Aufbewahrungsmittel zu wechseln?

Hast Du die Lichtempfindlichkeit mit oder ohne Linsen? Wenn sie "mit" auftritt, dann könnte es sein, dass die Linsen kleine Kratzer oder ähnliches haben.
Wenn sie "ohne" auftritt, dann würde ich - zur Beruhigung - den Augenarzt befragen. An eine Hornhauttrübung glaube ich nicht....

Trockene Augen erschweren das Tragen von Kontaktlinsen. Ob man da auf Dauer mit Augentropfen beikommen kann oder ob man auf eine Brille wechseln sollte, musst Du beobachten.
Ein gutes Präparat ohne Konservierungstoffe - und für alle Linsen geeignet - ist Hylocomod.
HYLO-COMOD® « URSAPHARM

Liebe Grüße,
Malve

Kontaktlinsen ----> Augenprobleme?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Okay vielen dank erstmal .
Also die Lichtempfindlichkeit habe ich sowohl mit als auch ohne Kontaktlinsen^^.
Jedoch kommt es mir mit Linsen stärker vor!
War vor 2 Monaten ja beim Augenarzt, da wurde Augendruck gemessen, Sehtest gemacht, und die Pupillen wurden erweitert für die Netzhautuntersuchung.
Soll ich da schon wieder gehen?

Kann das vielleicht auch mit Hashimoto zusammen hängen? Oder mit dem LT?

Kontaktlinsen ----> Augenprobleme?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Johannes,

Hashimoto KANN trockene Schleimhäute begünstigen - also auch im Bereich der Augen.

Hattest Du die Symptome mit der Lichtempfindlichkeit schon vor der letzten Augenuntersuchung?

Liebe Grüße,
Malve

Kontaktlinsen ----> Augenprobleme?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Hmm...nicht ganz so stark. Damals war ich wegen den Mouches Volantes und Augenflimmern. Wobei ich damals schon auch Lichtempfindlich war...nur halt nicht so krass^^(glaub ich zumindest xD). Kann das vielleicht dieses Pupillenerweiterungsmittel sein?
Hatte schon immer das Gefühl, dass ich nach jeder Anwendung bisschen mehr Lichtempfindlich wurde. Muss das schon seit ich 13 Jahre alt bin jedes Jahr machen, weil ich damals ein Netzhautloch hatte.

ps: gerade gefunden.

Auch Lichtempfindlichkeit ist ein klassisches Symptom der geplagten Hornhaut, wenn sie zu lange im Trockenen sitzt. Häufig ist ihre Oberfläche dann bereits aufgerauht (wund), was sich auch in Sehverschlechterung, Blendung und Fremdkörpergefühl äussern kann.
Quelle: www.augentagesklinik.com/de/informationen/patienten/das_trockene_auge.php

Muss mal bei meinem AA fragen, ob das wirklich von nem trockenen Auge kommen kann...weil dann wären formstabile Kontaktlinsen ja eigentlich das letzte, was man tragen sollte :P

Geändert von Nasedo (24.07.10 um 18:35 Uhr)

Kontaktlinsen ----> Augenprobleme?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Johannes,

die Tropfen zur Pupillenerweiterung wirken ja nur eine gewisse Zeitlang, von daher dürften sie für die ständige Lichtempfindlichkeit nicht verantwortlich sein.

Formstabile Kontaktlinsen sind sauerstoffdurchlässig, und, soviel ich weiß, sogar besser als weiche Linsen. Trotzdem ist es bei trockenen Augen zu überlegen, ob man überhaupt Linsen tragen sollte... Mit einer Brille wäre die Situation sicher entspannter - und mit dem Gebrauch von Tropfen zur Befeuchtung, wenn notwendig.

Liebe Grüße,
Malve

Kontaktlinsen ----> Augenprobleme?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Hey. Habe was gefunden, was hier vielleicht wichtig wäre.
Schonmal was von Keratokonus gehört?

Auswirkungen

* Verzerrungen,
* Doppelkonturen, Mehrfachbilder
* Geisterbildern beim Sehen,
* permanent errötete Augen,
* Übermüdung und Anspannung der Gesichtsmuskeln,
* starke Unannehmlichkeiten bei trockener, kalter und stickiger Luft,
* extreme Licht- und Blendempfindlichkeit,
* eingeschränktes Sehen in der Nacht und in der Dämmerung,
* regelmäßiges Verrutschen oder gar Verlust der Kontaktlinsen,
* Sterne beim Betrachten einzelner Lichtquellen,
* Schlieren beim Betrachten von Buchstaben

Diese Nebenwirkungen müssen nicht bei allen Betroffenen in der gleichen Ausprägung auftreten. Die beobachteten Phänomene sind individuell, genau wie die Entwicklung des Keratokonus keinen definierbaren Regeln folgt.
Quelle: H18-Keratokonus - ICD 10 - LuMriX

Sollte ich vielleicht mal meine Hornhaut untersuchen lassen?
Mir fällt gerade ein, dass die etwas komisch reagiert haben, als die mir meine Kontaktlinsen ausgemessen haben. Weiß nicht genau um was es da ging, aber irgendwas war da glaub ich komisch xD. Irgnedwas war da weniger vorhanden, als bei anderen oder so...

Habe auch schon in etlichen Foren gelesen, dass viele die Probleme mit der Schilddrüse haben, auch an dieser Erkrankung leiden.

Was meint ihr?

Kontaktlinsen führen zu Augenproblemen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Nasedo,

wenn Du an dieser Erkrankung leider würdest, dann hätte der Augenarzt dies bei der letzten Untersuchung bemerken und von Kontaktlinsen abraten müssen.

Wenn Du die Befürchtung hast, an Keratokonus zu leiden, dann würde ich mit der Praxis Kontakt aufnehmen und nachfragen.

Liebe Grüße,
Malve

Kontaktlinsen führen zu Augenproblemen?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Wird die Hornhaut bei einer Untersuchung mit Augendruck, Sehtest, und Netzhautuntersuchung angeschaut?

Mich macht das halt verrückt, weil ich weiß, dass sich das Licht früher nicht wie ein Stern gestreut hat :(

Kontaktlinsen führen zu Augenproblemen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Johannes,

die Hornhaut sollte bei einer Augenuntersuchung miteinbezogen sein; allerdings kann ich von hier aus schlecht beurteilen, wie gründlich Dein Augenarzt ist...

Wenn es Dich verrückt macht, dann ist es höchste Zeit, mit dem Arzt Kontakt aufzunehmen - damit wieder Ruhe einkehrt, und damit Du Bescheid weißt.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht