Fühle mich so ausgelaugt

21.07.10 11:27 #1
Neues Thema erstellen

Jazzy82 ist offline
Beiträge: 92
Seit: 10.10.06
Hallo zusammen

Seit Monaten plagen mich einige Beschwerden, die ich nicht zuordnen kann (körperliche oder seelische Ursache?). Da es nicht besser wird, ist ein Arztbesuch wohl unumgänglich, damit ich die körperliche Ursache ausschliessen könnte. Folgende Beschwerden plagen mich seit einiger Zeit:

- keine Energie (körperlich sowohl auch seelisch)
- Gefühl, ausgelaugt zu sein
- Komme morgens kaum aus dem Bett (war früher ganz anders)
- Sexuelle Unlust
- Vergesslich (mir fehlt auch die Konzentration)
- Anfangs Woche sehr frustriert und schlecht gelaunt
- Schlechte Verdauung (Allerdings schon seit ich denken kann, in letzter Zeit jedoch vermehrt durchfallähnlich)
- Unreine Haut (auch schon seit ungefähr 10 Jahren)
- PMS-Beschwerden, gegen die ich seit ungefähr 4 Monaten Mönchspfeffer nehme (spüre auch eine Besserung)
- Öfters verspannt und Rückenbeschwerden
- Öfters auch Kopfschmerzen (mehr als früher)

Ich muss sagen, dass ich sehr unzufrieden mit meiner beruflichen Situation bin. Im Mai 2009 habe ich eine neue Stelle angetreten. Die ersten 3 Monate war alles gut (ist auch normal, alles neu, einarbeiten etc.), doch nachher ging es stetig bergab. Ich fühle mich nicht wohl im weiblichen Team (werde nicht aufgenommen, schikaniert). Meine Chefs sind informiert. Habe auch schon gebeten, mein Pensum z reduzieren, sodass ich weniger da sein muss. Antwort – leider nein. Bin auch zu wenig ausgelastet (bin 100% angestellt, Auslastung liegt bei etwa 50% während dem ganzen Jahr, ist nicht saisonabhängig). Bin schon seit Anfang Jahr auf Jobsuche, hätte auch 2x die Chance gehabt, zu wechseln. Aber ich wusste, dass ich da auch nicht glücklich werde. Also wieso wechseln? Mit meiner Beziehung bin ich mehr als zufrieden. Noch einige Angaben zu mir, ich bin W, 28 Jahre alt, habe keine Allergien oder Unverträglichkeiten (soweit ich weiss), bin normal-gewichtig, könnte mehr Sport/Bewegung vertragen, esse praktisch kein Fleisch, ernähre mich mehrheitlich gesund (auch in Bezug auf Zusatzstoffe im Essen) nehme nicht regelmässig Medikamente zu mir, verhüte nicht hormonell. Bevor ich einen Termin beim Arzt erhalte, möchte ich gerne vorab Infos sammeln, was sinnvoll wäre zu testen. Mein Arzt hat nicht immer die gleiche Ansicht wie ich

Fühle mich so ausgelaugt...

Lilia81 ist offline
Beiträge: 42
Seit: 14.06.10
Hallo Jazzy,

all deine Beschwerden könnten natürlich durch berufliche Probleme begünstigt werden. Aber wahrscheinlich steckt da mehr dahinter. Ich würde gleich zu einem Endokrinologen/Internisten/Nuklearmediziner gehen und ihm die Beschwerden schildern.
Dieser wird als erstes auf eine Schilddrüsenunterfunktion tippen, denke ich.
Dazu sollte er TSH, fT3, fT4, TPO usw. testen lassen. Und ein Ultraschallbild deiner Schilddrüse gehört auch dazu.
Es könnte Hashimoto Thyreoiditis sein, eine chronische Entzündung deiner Schilddrüse (Autoimmunerkrankung), die zu einer Unterversorgung führt. Vielleicht. Auch könnte eine andere Schilddrüsenerkrankung vorliegen.
Ansonsten könnte es auch ein Mangel an Vitamin B12 sein. Bei diesem Mangel treten auch diverse Symptome auf. Ansonsten würde ich auch Zink, Vitamin D, Eisen, Folsäure testen lassen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Ich wünsche dir viel Gesundheit und Glück!

Fühle mich so ausgelaugt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jazzy,

außer den TPO-Antikörpern sollten auch noch mitgetestet werden: TG-Ak und TRAK. Den Ultraschall nicht vergessen!
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Fühle mich so ausgelaugt

Jazzy82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 10.10.06
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Info! Was haltet ihr von Eisen? Könnte ja auch sein...

Fühle mich so ausgelaugt

Jazzy82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 10.10.06
Konnte für nächste Woche einen Termin ergattern

Könnt ihr mir eine Auflistung machen, was alles für die Schilddrüse getestet werden muss? Möchte dies dem Arzt gerne so sagen, da ich keine Lust habe, dass nur die Hälfte untersucht wird, das dann nicht wirklich aussagekräftig ist... Schaue den Ärzten lieber ein wenig auf die Finger

Fühle mich so ausgelaugt

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Jazzy82,

folgendes sollte bei der Schilddrüse getestet werden:

Laborwerte TSH, fT3, fT4; Antikörperwerte TPO-AK, Tg-AK, TRAK.

Eine Ultraschalluntersuchung (möglichst beim Facharzt/Nuklearmediziner) gehört unbedingt noch dazu.

Liebe Grüße,
Malve

Fühle mich so ausgelaugt

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Jazzy82,

die Probleme könnten von mir sein - du solltest mal deinen Vitamin D-Spiegel testen lassen. Es reicht die Speicherform ( 25(OH)D - kostet ca. 27€) .

Aktuelle Referenzwerte findest du hier:
Cholecalciferol

Hier was zu Depressionen/PMS in diesem Zusammenhang:
www.angst-depressionen.com/Weitere_Infos/Artikel/2008/Vitamin_D_Stimmung.html.
Es macht aber noch viel mehr - Muskelschmerzen gehören auch dazu, ebenso extreme Erschöpfung (wenn man einfach körperlich nicht mehr hochkommt)...

Hier noch ein anderer interessanter Link:
Vitamin-D Mangel - Welche Symptome? - Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

Und wenn du etwas Englisch kannst, wirst du hier auch fündig:
Vitamin D Council | Understanding Vitamin D Cholecalciferol

Bei mir wars ein Vitamin-D-Mangel (13ng/ml) und die Wirkungen einer Substitution waren umwerfend!

Lieben Gruß,
Dagmar

Fühle mich so ausgelaugt

Jazzy82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 10.10.06
Aha, daran hatte ich nicht gedacht. Ich hatte eher Eisen und Schilddrüse im Kopf. Genau darum finde ich dieses Forum so gut. Ich habe selten einen Arzt oder eine Ärztin getroffen, die offen war für meine Meinung. Und meine Ärzte kenne ich mittlerweilen...meine Hausärztin ist zwar gewissenhaft, möchte trotzdem voll vorbereitet sein!! Dann werde ich mir dies mal schön aufschreiben und zum Termin mitnehmen. Was muss beim Eisen alles getestet werden, damit die Ergebnisse aussagekräftig sind?

Ach ja, noch etwas anderes...ich habe, wie schon erwähnt, letztes Jahr eine neue Stelle angefangen. Mein Arbeitsplatz befindet sich ca. 200-300 Meter von der Autbahn entfernt, daneben verläuft direkt eine Starkstromlinie. Seit einigen Monaten ist da auch die doppelte Menge Strom drauf...kann es etwa auch sein, dass ich darauf reagiere? Schon letztes Jahr im Sommer war ich so abgeschlagen. Das kenne ich gar nicht von mir, höchstens im Winter plagen mich diese Beschwerden (aber nicht so schlimm wie momentan).

Geändert von Jazzy82 (22.07.10 um 15:00 Uhr)

Fühle mich so ausgelaugt

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Beim Eisen ist der einzige aussagekräftige Wert das Ferritin. Es sollte mindestens 22 ng/ml betragen.
Hier findest du mehr zu Referenzwerten:
Ferritin

Im übrigen habe ich beobachtet, dass Menschen mit Vitamin-D-Mangel nahezu immer einen Eisenmangel haben - ich vermute, dass es an einer Verwertungsstörung der B-Vitamine liegt, die sich dann mit weiteren Folgen (Zink, Eisen, Magnesium) auswirkt.

Lieben Gruß,
rosmarin

übrigens:
Bei jahreszeitlich periodischen Beschwerden, habe ich mittlerweile gelernt, sollte man immer auch auf Vitamin D schauen. Da dieses Jahr der Winter außerordentlich lang war (und Vitamin D entsprechend sehr tief runtergegangen ist), haben in meinem Umfeld diverse ihre Beschwerden diesmal mit in den Sommer genommen... Wobei eine solche Nähe zu einer Starkstromleitung sicher auch nicht ohne Einfluss ist.

Fühle mich so ausgelaugt

Jazzy82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 10.10.06
Dass mein Eisen nicht i.O. ist, davon gehe ich aus. Hatte auch schon einmal testen lassen. Deswegen möchte ich dies nochmals richtig testen lassen. Habe mir jetzt eine Liste zusammengestellt, welche ich zu meiner Ärztin mitnehme. Mal schauen, was sie dazu meint :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht