Entscheidung Wachkoma

21.07.10 07:45 #1
Neues Thema erstellen
Entscheidung Wachkoma

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Hallo Wolfgang,
dir und deinen Kindern mein herzliches Beileid.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Entscheidung Wachkoma

magic ist offline
Beiträge: 3.989
Seit: 15.01.09
Hallo Wolfgang,

auch von meiner Seite herzliches Beileid, und viel Stärke das nun kommende zu verarbeiten.
Vielleicht hat deine Frau gefühlt was euch bewegt, und wollte euch diese schwierige Entscheidung abnehmen.

Viele liebe Grüße
magic
__________________
Viele Grüße
magic

Treue ist ein seltner Gast, halte ihn fest, wenn du ihn hast.

Entscheidung Wachkoma

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Wolfgang,

es tut mir unendlich Leid; ich habe im Thread mitgelesen und bin fassungslos, wie schnell so etwas passieren kann.

In herzlicher Anteilnahme,
Malve

Entscheidung Wachkoma

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Ach lieber Wolfgang,


das tut mir sehr leid!
Gerade hattest du gute Hoffnung und nun...
Ich möchte dir mein herzlichstes Beileid aussprechen!

Mehr kann man im Moment nicht sagen.

Entscheidung Wachkoma

wolfgang 46 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 20.07.10
Nochmals danke für eure Anteilnahme

Entscheidung Wachkoma

credenza ist offline
Beiträge: 20
Seit: 25.07.10
Zitat von wolfgang 46 Beitrag anzeigen
Nun , nach dem Luftröhrenschnitt, zwecks besserer Beatmung(nach Aussagen der Ärzte ein Routineeingriff) kam es 15 Minuten später zu Komplikationen,Atemwegsverlagerung, Herz-Kreislaufversagen, Wiederbelebung anschliessend, nach einer Stunde wurde ein Herzschrittmacher gelegt, da die herzfrequenz unter 30 lag, später kamen Blutgerinnungsstörungen dazu, welche erneut den Kreislauf und das Herz so sehr mitnahmen, dass sie um 22.20 verstarb.
Soviel zu dem Sinn eines Luftröhrenschnitts.Laut den Ärzten nichts gefährliches, aber............
ich danke nochmal allen,die mir in Gedanken und mit Schrift und Wort an meiner Seite standen.

Hallo Wolfgang 46,

ich wünsche Ihnen, dass Sie die helfende, fürsorgende und tröstende Gegenwart Gottes erleben in diesem momentan finsteren Tal, das Sie und Ihre Kinder durchqueren müssen.

Mit einem tröstlichen Kirchenlied möchte ich Ihnen und Ihren Kindern alles erdenklich Gute sowie viel Kraft und Hoffnung für die Zukunft wünschen:


Herr, weil mich festhält deine starke Hand

1. Herr, weil mich festhält deine starke Hand, vertrau ich still. Weil du voll Liebe, dich zu mir gewandt, vertrau ich still. Du machst mich stark, du gibst mir frohen Mut, ich preise dich, dein Wille, Herr, ist gut.

2. Herr, weil ich weiß, dass du mein Retter bist, / vertrau ich still. / Weil du für mich das Lamm geworden bist, / vertrau ich still. / Weil ich durch dich dem Tod entrissen ward, / präg tief in mich, Herr, deine Lammesart.

3. Herr, weil du jetzt für mich beim Vater flehst, / vertrau ich still. / Weil du zu meiner Rechten helfend stehst, / vertrau ich still. / Droht mir der Feind, so schau ich hin auf dich, / ein Bergungsort bist du, o Herr, für mich.

4. Ist auch die Zukunft meinem Blick verhüllt, / vertrau ich still. / Seitdem ich weiß, dass sich dein Plan erfüllt, / vertrau ich still. / Seh’ ich nicht mehr als nur den nächsten Schritt, / mir ist's genug! Mein Herr geht selber mit.

Text: Helga Winkel, 1957, Diakonissenmutterhaus Aidlingen
Melodie: Charles Henry Purday, 1860, 1799-1885



Liebe Grüße

credenza
__________________
Ändere Deine Gedanken - und Dein Leben ändert sich


Optionen Suchen


Themenübersicht