Hilfe was ist das?!

15.07.10 23:12 #1
Neues Thema erstellen

sweela ist offline
Beiträge: 5
Seit: 15.07.10
Hallo, bin neu hier..

Also mein neustes Problem! Zu dem ich Rat bräuchte..
Seit Tagen ist mir Übel, hab druck im Magenbereich, Hab Kopfschmerzen, Kopfdruck, mir ist schwindlig, hab ein allg. schwächegefühl, fühl mich einfach schlapp und bähh...lieg seit 2 Tagen im Bett rum..

Seit 2 Tagen ist es richtig schlimm! Gestern war ich beim Arzt..hab nur MCP tropfen bekommen..supi, hilft nich viel...

Was ist das? Achja Mein Blutdruck ist normal 120-130/72-80 Puls um die 80-90
(Ich mess mehrmals am Tag) ergo schließe ich Kreislauf aus!

So das is mein neustes Problem..
da ich neu hier bin poste ich mal kurz mein ganzes leid! Ihr müsst es euch nicht antun wenn ihr nicht wollt!

ALSO:
Mein Elend fing letztes Jahr im Oktober an...
Ich muss dazu sagen ich ging zur schule, war mein Wirtschafts Abi am machen. Mitten im Unterricht wurde mir plötzlich ganz komisch, mir wurde heiß, hatte beklemmungsgefühle, schwindel, hab gedacht jetzt ists vorbei ich kipp um und sterbe...
bin nach Hause gefahren worden, legte mich ins Bett, es wurde schlimmer, mein Herz raste, mein linker arm war taub..ich dachte an Herzinfarkt oder schlaganfall und ließ mich ins Krankenhaus fahren, dort wurde ein EKG gemacht, ich bekam eine beruhigungstablette und wurde heim geschickt...

am nächsten tag gings mir eigentlich gut..
War bei meinem Hausarzt, dort wurde wieder ein EKG gemacht, blut genommen, alles ok...

Mir war so schwindlig...ich hatte Angst zu sterben...Angst es einfach nicht kontrollieren zu können..und ich war ganz fest der meinung bald sterben zu müssen...ich wurde zum HNO geschickt, zu versch. Internisten...MRT Kopf, Ultraschall aller Organe, GYN...und und und...
ich hab fast alles menschen mögliche mitgemacht...

Doch es ging jeden tag bergab mit mir, ich lag nur noch im Bett...allein auf Klo gehn war eine anstrengung...dann kam durchfall hinzu...mein Arzt schickte mich ins KH...aus letzter kraft hab ich mich dorthin geschleppt, hatte durchfall, blutigen...nunja hatte dann Diagnose Colitis Ulcerosa (chron. Dickdarmentzündung) zudem hatte ich einen Darmkeim...Campylobacter...
Super 7 Tage KH...dann wurde ich heim geschickt..18 tabletten am Tag...mir gings keineswegs besser!!!!!!!!

Zuhause angekommen legte ich mich sofort wieder ins Bett...meine ganzen Tabletten nahm ich weiter...

wie oft war ich im Krankenhaus NACHTS weil ich der Meinung war gleich zu sterben? So oft...

Ich war der meinung bald zu sterben..keiner hilft mir..niemand hört mir zu!!!!!!! Keinen interessiert es was mit mir los ist??

Also lag ich wochen im bett...
Meine Schule? Tja das konnte ich knicken...

seitdem bin ich zuhause...
War beim psychiater...nehme Doxepin 50MG...
das reichte nicht aus...so mein psychiater als gab er mir zusätzlich citralopram, am 3. tag bekam ich einen Hyperventilations anfall mit krämpfen und Ohnmacht...
also wieder ins KH, dort wurde meine Schilddrüse gecheckt und gesagt ich hätte eine Schilddrüsen unterfunktion..(TSH 6,11)

Ich bekam was von meinem Arzt verschrieben...Jetzt nehme ich Thyranajod 75..seit 3 Wochen...und abends halt nur noch mein Doxepin...Citalopram hab ich sofort weg gelassen nach dem Anfall..

Supi wenn ihrs bis hierher geschafft habt zu lesen!! Wer vorher aufgegeben hat, ich kanns verstehn! Sicher hab ich noch einiges vergessen!!

Eine Art DAUERSCHWINDEL (Benommenheitsschwindel) ist bei mir immer da...
wahrscheinlich psychisch bedingt..

Aber der momentane schwindel und die übelkeit, der Kopfdruck/schmerz usw..das macht mir echt zu schaffen, klar machts mir angst...aber das scheint nicht die ursache zu sein!!

Was kann das sein??

Hilfe was ist das?!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo sweela,

herzlich willkommen im Forum.

Du wirst sicher noch mehrere Antworten bekommen.

Meine Frage: Wurde eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse wie Hashimoto ausgeschlossen? Welche Blutwerte wurden gemacht, wie sieht der Ultraschallbefund aus?
Thyronajod ist ein Präparat, das - wie der Name schon sagt - Jodanteile hat; bei Hashimoto zum Beispiel wäre dies sehr ungünstig, weil man in diesem Fall Jod meiden sollte.

Liebe Grüße,
uma

Hilfe was ist das?!

sweela ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 15.07.10
Hallo,
Hashimoto wurde nicht ausgeschlossen.
Es liegen nur diese werte vor:

TSH WErt (Referenzbereich 0,465-4,68, Einheit mU/L) = 6,11 Freies Thyroxin 12,8 freies T3 6,7

So das sind die einzigen werte die ich bis dato hab!

Es wurde keine Sonographie oder sonst was gemacht..hab nur die Tabletten bekommen! (Thyranajod 75, nehm ich seit über 3 Wochen)

Hab vorgestern 1 mal ausgesetzt weils mir so schlecht ging..
Nehme aber seit gestern wieder die übliche Dosis morgens 75 Thyranajod und Abends meine Doxepin 50MG

Heute gehts mir wieder mies...schwindel, kopfdruck, übelkeit..(nein ich hab kein Durchfall) hab echt das Gefühl ich fliege!! Oder ich kipp gleich um..
Ich nehm seit Mai Doxepin 50MG hatte nie Nebenwirkungen..
kann es vielleicht sein das ich es doch nicht vertrage? Aber normalerweise zeigen sich doch nebenwirkungen nur in der anfangszeit?

Mir gehts richtig Mies :(
Und mein Hausarzt ist bald im Urlaub...
Ich weiß mir echt keinen Rat mehr!

Ich lass mir gleich mal Vertigo Heel aus der Apotheke mitbringen..!!!

Hilfe was ist das?!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo sweela,

es wäre ganz wichtig, den Facharzt für Schilddrüsenerkrankungen aufzusuchen (Nuklearmediziner/Endokrinologe). Hier gibt es eine Liste von Ärzten, die von Patienten empfohlen werden: von Patienten empfohlene rzte (Ben's Liste)
Vielleicht ist jemand in Deiner Nähe dabei.

Mit den Werten, die Du hast, kann man wenig anfangen, und dass Du ein Präparat mit Jod verordnet bekommen hast, ist nicht ok, solange es keine zuverlässige Diagnose gibt.

Schau Dir mal die entsprechenden Informationen in unserem Wiki an:
Schilddrüse

Folgende Untersuchungen sind unbedingt notwendig:

Laborwerte TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK; Ultraschall der Schilddrüse.

Liebe Grüße,
uma

Hilfe was ist das?!

sweela ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 15.07.10
Hallo, danke für die Antwort!
Habe einen Arzt aus der Liste gefunden, werde sofort am Montag einen Termin dort ausmachen.


LG

Hilfe was ist das?!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo sweela,

Du darfst gerne über das Ergebnis beim Facharzt berichten.

Liebe Grüße,
uma

Hilfe was ist das?!

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
bin grad bissl sprachlos das die so wenig SD werte gemessen haben und nicht mal ein sono gemacht haben *kopfschüttel*

ist die colitis "nur" eine vermutung oder bestätigt? bekommst du kortison und bist deswegen bei einem arzt in behandlung?

im jarisch wird die vermutung geäußert das bei einer akuten colitis phase (ich kenn das fachwort dafür nicht) eine zeitweilige histaminintoleranz auftritt, da die darmschleimhaut angegriffen wird. dort wird aber das DAO (gegenstück zum histamin) gebildet.

Hilfe was ist das?!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier kann man sich über die Histaminintoleranz informieren, die übrigens auch mit einer weiteren Intoleranz (Fruktose-, Gluten-, Laktose-I.) gekoppelt sein kann.

Histamin-Intoleranz

Gruss,
Uta

Hilfe was ist das?!

sweela ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 15.07.10
Diagnose Colitis hab ich letztes Jahr im Nov. erhalten, war im KH stationär.
Habe 7 Monate Cortison, Salofalk usw. genommen. Seit Mai bin ich Medikamentenfrei was den Darm anbelangt!

Hatte eine 2. Koloskopie im Januar, dort wurde aber nur minimal entzündliche Bereiche entdeckt. Daher streiten sich die Ärzte im KH um meine Diagnose -.-

Ich soll ende diesen Jahres nochmal zur Koloskopie!

So seitdem hatte ich eigentlich keine Probleme mehr mit dem Darm.

Und als ich letztes Jahr, als dieser Schwindel auftrat zu meinem Hausarzt ging, dieser auch meine Schilddrüsenwerte im Blut checkte (TSH, t3, t4) sah er es wahrscheinlich nicht als nötig an mich darauf zu behandeln!
(Ja ich war dumm und naiv und hatte keine ahnung was TSH oder sonst was ist! also hab ich nicht weiter nachgefragt)

Dann sagte man mir nur dieser Schwindel käm vom Darm..aber das stritt ich immer ab..und was war? Ich hatte recht!!

Eine Zeit lang war er minimal..nur jetzt wird er wieder schlimmer!

Ja die Ärzte wußten keinen rat mehr und meinten "Psyche" naja ist ja auch klar wenn man monatelang im ungewissen liegt und denkt ich sterbe gleich!!

Hatte schon mehrere schwere Depressive Phasen durch..
Und ja ich leide unter Angstzuständen...

aber ist ja auch kein wunder..der Schwindel wird stärker wenn ich gehe..
ergo verkriech ich mich im Bett

Ich hab schon soviel durch: Zahnarzt, EEG, Mrt Kopf (mit Kontrastmittel), neurologische Untersuchung, GYN, Ultraschall Organe, B12 Mangel, Eisen werte unnnnd undddddd unddddd alles nix zu finden!!

Und ich sag euch ich werd wahnsinnig!! Langsam aber sicher!

Hilfe was ist das?!

estonie ist offline
Beiträge: 64
Seit: 26.04.10
Guten Tag Sweela,

Ich hatte vor einigen Jahren auch Schwindelanfälle.

Nun hat der Arzt rausgefunden, dass ich Probleme
mit dem Rücken habe. Meine Bandscheiben sind
kaputt.

Man sieht das auf normalen Röntgenbilden nicht.
Es konnte bei mir mit der Magnet Resonanaz (Röhre fest-
gestellt werden).

Ich wünsche Dir gute Besserung und
liebe Grüsse Estonie


Optionen Suchen


Themenübersicht