Psyche oder MS oder was sonst?

15.07.10 21:53 #1
Neues Thema erstellen
Psyche oder MS oder was sonst?

Ysalee ist offline
Beiträge: 17
Seit: 13.07.10
Hallo Mmai,

ich hatte ein ähnliches Beschwerdebild, auch mit Verdacht auf MS. Erst nach langer Zeit und selbst erzwungenen Untersuchungen stellte sich ein Bandscheibenschaden heraus! Z.B. ein Radikulärsyndrom kann ein Ausschlusskriterium für MS sein, wird aber oft mal übersehen, weil die MRT dann nur vom Schädel oder der HWS gemacht worden sind! (Bei mir lags in der LWS, obwohl die Beschwerden ganz wo anders auftauchten)

Versuch dich über mögliche Zusammenhänge mit der gesamten Wirbelsäule einzulesen, lass dir einen Termin beim Orthopäden geben und dich ggf. zum Neurochirurgen weiterschicken! Denn besonders letzterer kann Untersuchungen veranlassen, die genauer und zielsicherer sein können als die bildgebenden Verfahren. Zudem bringt ein MRT meist nur was wenn man zielgenau an der richtigen Stelle guckt.

LG Ysalee

Psyche oder MS oder was sonst?
Weiblich vittella
Zitat von Mmai Beitrag anzeigen
aber ich könnt auch ne "echte" krankheit haben die durch die psychischen probleme getriggert worden ist..
ja, aber ich glaubte zu lesen, dass Du geschrieben hast, dass die Schulmedizin Dich schon durchgecheckt hat...?!

Naja, es gibt nicht echte und unechte Krankheiten, eine Krankheit ist immer Ausdruck des Inneren Ungleichgewichts, aber ich sehe es auch so, dass man/frau auf allen Ebenen daran arbeiten muss, so kann es sein, dass Du unterstützende Medikamente nehmen musst, aber das Ziel immer ist sie nur vorübergehend zur Unterstützung zu benutzen, bis die Psyche stabil ist...

Psyche oder MS oder was sonst?

Mmai ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.07.10
@Ysalee

Ja, ich glaub Du hast recht.. ich werd mal zum Orthopäden gehen.. die unteren Teile der Wirbelsäule wurden noch nicht durchgecheckt und die HWS auch nur durch das eine MRT (dort hat der Radiologe nichts gefunden)
Rückenprobleme und Schmerzen hab ich schon viele Jahre, vlt hat es doch was damit zu tun.

@Vitella

Genau, die Schulmedizin hat nichts gefunden.. ich weiß nur nicht ob ich den Untersuchungen trauen kann..
Die Psyche in Gleichgewicht bringen wär natürlich gut, ist halt aber nicht so einfach..
welche Medikamente meinst Du? Antidepressiva ?

Psyche oder MS oder was sonst?
Weiblich vittella
Zitat von Mmai Beitrag anzeigen
Genau, die Schulmedizin hat nichts gefunden.. ich weiß nur nicht ob ich den Untersuchungen trauen kann..
Die Psyche in Gleichgewicht bringen wär natürlich gut, ist halt aber nicht so einfach..
welche Medikamente meinst Du? Antidepressiva ?
nee, ich dachte einfach an Medis die man manchmal braucht wie Schmerzmittel oder Schiddrüsenhormone usw...einfach allgemein...

Ja, es ist nicht so einfach, weil es nicht schnell schnell geht, es braucht mehr Zeit um psychisch zu heilen, weil der Mensch sich gegen Heilung wehrt...
heilen kann man/frau erst und nur mit dem bewusster werden, deshalb kann Schulmedizin auch nur begrenzt helfen, sie tut ihr bestes, aber der Innere Prozess den muss man selber und alleine gehen und der ist anstrengend und holprig wenn man zu seinen Schwächen und Gefühlen stehen lernen muss und nicht mehr verdrängen sollte, ist wirklich nicht so einfach....

Psyche oder MS oder was sonst?

Mmai ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.07.10
klingt ja so, als ob du mit diesem weg der heilung selber schon einige erfahrung hast :-)
bei mir ist das momentan ein sehr steiniger weg.. erstmal müßt ich mit mir selber klar kommen.. mein ganzes leben wollt ich schon immer irgendwie anders sein wie ich bin.. dabei bin ich glaub ich eigentlich gar nicht so übel :-(
und jetzt seit monaten diese angst schwer krank zu sein, die zermürbt mich

Psyche oder MS oder was sonst?
Weiblich vittella
Zitat von Mmai Beitrag anzeigen
klingt ja so, als ob du mit diesem weg der heilung selber schon einige erfahrung hast :-)
bei mir ist das momentan ein sehr steiniger weg.. erstmal müßt ich mit mir selber klar kommen.. mein ganzes leben wollt ich schon immer irgendwie anders sein wie ich bin.. dabei bin ich glaub ich eigentlich gar nicht so übel :-(
und jetzt seit monaten diese angst schwer krank zu sein, die zermürbt mich
ja,ich hab nen wirklich langen Leidensweg hinter mir......
Der Weg aus dem Leiden ist bei vielen steinig, bei manchen mehr bei anderen weniger...je nachdem wie strak man sich wehrt.

Ja, es zermürbt und macht Tag und Nacht Sorgen, als könnte man an nichts anderes mehr denken......ein Hin und Her und drehen im Kreis ohne Auswegsgedanke in immer tiefere Verzweiflung....und doch, hat es Sinn, es macht Sinn, dass der Mensch nach mehr sucht als an der Oberfläche zu leben, unbewusst zu bleiben und sich selber ablehnt, es macht Sinn zu hinterfragen und nach etwas zu suchen was man/frau nicht erkennt...die Liebe, die Liebe zu sich selber und zu allem was ist wie es ist...

Psyche oder MS oder was sonst?

Mmai ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.07.10
das lass ich mal so stehen :-)

die hoffnung, daß es wieder aufwärts geht, bleibt.
ob man diese hoffnung auch noch mit einer ernsten körperlichen erkrankung hätte, weiß ich nicht.

Psyche oder MS oder was sonst?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Mmai,

Vitamin B12 und so weiter im Blut damals normal..
Wenn - wie üblich - das B12 im Blutserum untersucht wird, sagt das nicht viel aus.
Es wäre besser, die Methylmalonsäure oder das Holotranscobalamin untersuchen zu lassen.
http://www.medicalforum.ch/pdf/pdf_d...008-43-182.PDF
www.ganzimmun.de/blog/category/vitalstoffe/holotranscobalamin

Zu Vitamin B12 gibt es hier im Forum viele Informationen (>"Suchen").

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht