Knochenszintigramm

12.07.10 18:40 #1
Neues Thema erstellen

Campi30 ist offline
Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
ich war heute bei der Knochenszintigraphie und es kam raus dass halt im ganzenKörper leichte bis mittlere Veränderungen sind ..hier mal das Schlußfazit

Gering bis maßgradig gesteigerter Knochenstoffwechsel in den Bereichen bei typischer Lokalisation und Intensität sowie deckungsgleicher Mehrperfusion in der Weichteilphase im Sinne von teilaktivieten Veräderungen bzw chronisch fehlbelastungsbedingt.Kein Hinweis auf eine floride Erkrankung uas dem rheumatischen Formenkreis keine Skelettmetastasierung

Hauptsächlich betroffen sind beide Kniescheiben,Handgelenke ,Daumensattelgelenk

und die Röntgenbilder vor einem Jahr haben keine Veränderungen gezeigt.....da kann doch was nicht stimmen wenn man im einen Jahr überall nen Knacken hört und Schmerzen bekommt.....

Knochenszintigramm

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hi Campi30

Das finde ich auch nicht normal..
Was heißt den gesteigerter Knochenstoffwechsel genau,was sagte der Arzt dazu?
Kenne mich da leider zu wenig aus?

Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Gruß Mara :0)

Knochenszintigramm

Campi30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
38..und vor einem Jahr waren die Röntgenbilder zumindest laut der Rheumatologin normal.....beschwerdsen hatte ich damals aber auch schon leichte vor allem im Daumen..deswegen bin ich damals ja zur Rheumatolgin

ich denke dass ich beim nächsten Termin vor allem drauf bestehe dass Sie nochmal Rötgenbilder macht damit man mal einen Vergleich hat

ok...dass meine Knie abgenutzt sind kann am gewicht liegen...aber die Hände und fingergelenke liegt bestimmt nicht am gewicht und ich arbeite auch nichts körperliches mit den Händen.....

mal nen Beispiel...wollte im Garten nen Kabel aufwickeln ( so wenn man es in der Hand zu einem Ring macht ) und dabei hatte ich Schmerzen in der schulter und in der Hand..eigentlich habe ich kaum Phasen wo mir nichts weh tut

Ja gesteigerte Knochenstoffwechsel heißt dass da halt was mit dem Knochen nicht stimmt

Knochenszintigramm

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
@Campi

Hat man auch großes Blutbild gemacht?

Gruß Mara

Knochenszintigramm

Campi30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
man hat schon sehr viel gemacht...

also was immer erhöht ist , ist der CK Wert und dieLeberwerte.....aber die Leberbiopsie war bis auf eine leichte Fettleber negativ

Muskeln wurden auch untersucht

CRP und BKS ist fast immer normal

Rheumafaktor war grenzwertig...schildrüse ok ( habe zwar ak's aber unterhlab der Norm )

FT3 und FT4 ist auch gut,TSH schwankt von 1,7 bis 2,7

Knochenszintigramm

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Campi

Wenn ich erhöhte Leberwerte, Fettleber und Gelenksschmerzen lese denke ich dabei auch an die Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose).
Es gibt hier auche eine extra Rubrik mit Infos dafür (findest du ein bisschen weiter unten unter "Krankheitsbilder")

Hat man bei dir die Ferritin bzw Transferritinsättigung schon einmal abgeklärt?

Grenzwertiger Rheumafaktor klingt auch nicht so toll,hat man auch ANA (antinukleare Antikörper) bei dir mitbestimmt?

Dein TSH ist etwas erhöht (spricht eher für UF,muss aber nicht sein), aber du kannst trotzdem was an deiner Schilddrüse haben.

Am besten du stellst hier mal dein ft3 und ft4 Werte mit rein sowie die der Antikörper gegen die Schilddrüse.
Hat man auch eine Szintigrafie der Schilddrüse bei dir gemacht?

Gruß Mara

Knochenszintigramm

Campi30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
Hämochromatose habe ich ...sorry hatte ich vergessen zu schreben....aber es wurde entdeckt als das ferritin bei 620 war und dann wurden seitdem konsequent aderlässe gemacht sodass eine schädigung durch zuviel eisen ausgeschlossen sein dürfte....im moment habe ich eine Frritin von 20-30 und auch Trasferinsättigung etc sind ok

FT3 und FT 4 waren das letze mal

FT 3 ( 3,5-6,5 ) :5,8
FT 4 ( 7-23 ) :12,5

die antikörpr muss ich erst schauen...auf jeden Fall waren welche da aber alle unterhalb der Norm..was auch immer das heißt

Ana war mal 1:80 aber die anderen 3 mal negativ...AK gegen glatte Muskulatur war auch mal 1:160 dann aber 2 mal negativ

LTT gegen Borrelien habe ich auch gemacht...negativ

Hepatitis a-F : negativ

EBV hatte ich irgendwann mal ...und da hatte ich auch den verdacht dass EBV vieleicht eine rheumatische Erkrankung bei mir ausgelöst hat....aber beweisen kann man das nicht

Knochenszintigramm

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Campi

So ein Zufall,richtig geraten *gg*

Naja wenn du die Aderlässe machst und das Ferritin mittlerweile wieder normal ist ist das schon mal ein gutes Zeichen.

Vielleicht regeneriert sich auch die Leber mit der Zeit dann besser.

Wegen ANA dürftest du bei 1:80 noch normale Werte haben,vl auch schon etwas grenzwertig,ist aber vl von Labor zu Labor ein wenig unterschiedlich wie alle Werte (hast du den Referenzbereich vielleicht)

1:160 könnte schon auf eine leichte/beginnende rheumatische Erkrankung hinweisen.

Gruß Mara

Geändert von Malve (13.07.10 um 04:36 Uhr)

Knochenszintigramm

Campi30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 14.03.09
die leber dürfte von der Hämochromatose gar nicht angegriffen sein weil das Ferritin nie über 1000 lag...bei 640 wurden die aderlässe begonnen...nein ich hatte noch nie ana über 1:80 ( Norm 1:40 )...aber AK gegen glatte Muskulatur waren 1: 160...deswegen Leberbiopsie

Knochenszintigramm

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Campi

Was sagte der Arzt dazu,ich meine zum Ergebniss der Biopsie und den AK gegen die glatte Muskulatur?

Gruß Mara


Optionen Suchen


Themenübersicht