Gehirn eingeschlafen?

12.07.10 10:59 #1
Neues Thema erstellen
Gehirn eingeschlafen?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Okay, aber nochmal damit ich wirklich beruhigt sein kann:

- heftige Kopfschmerzen (nicht wirklich, nur manchmal Abends, vorallem wenn heißes Wetter ist)
- Übelkeit und Erbrechen (Erbrechen nicht, aber mir ist es morgens seit ich Thyroxin wieder nehme bisschen übel, und halt wenn ich an Hirntumor denke xD)
- Sehstörungen (leichtes Augenrauschen, Mouches Volantes, und in letzter Zeit Lichtempfindlichkeit)
- Epilleptische Anfälle (Nein)
- Lähmungserscheinungen (Nein, aber fühle mich iwie schwach und müde)
- Gefühlsstörungen (Hypochonder xD, also ständig Panik)
- Sprachstörungen (eigentlich nicht, manchmal fallen mir bestimmte Wörter nicht sofort ein, aber das ist glaube ich normal xD)
- Persönlichkeitsveränderungen (hmm...also da hab ich mich schon verändert. Ständig mich selbst beobachten, iwie ständig unruhig, ...)
- Koordinationsstörungen (hmm,..eigentlich auch nicht wirklich.)
- Hirndruck (habe ich ein bisschen...aber ohne Kopfschmerzen.)

Was sagst du dazu xD?

ps: was war dann das, dass sich mein Gehirn im hinteren Bereich angefühlt hatte, als wäre es eingeschlafen xd?

Geändert von Nasedo (12.07.10 um 19:49 Uhr)

Gehirn eingeschlafen?

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Nasedo

Darf ich mal fragen ob du Migräne hast?

Gruß Mara

Gehirn eingeschlafen?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Ne glaub ich nich. Habe ich immer mal wieder...so einmal im halben Jahr. Kündigt sich bei mir mit vorrausgehenden Sehstörungen an...zum Beispiele habe ich mal die Nase meines Mathelehrers nichmehr gesehen xD. Ca. 30 min nach der Sehstörung bekomme ich dann Kopfschmerzen und mir wird übel.

Aber Mygräne meine ich hier jetzt nich

Gehirn eingeschlafen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Nasedo,

ich weiß nicht, was das "eingeschlafene Gefühl" in Deinem Kopf gewesen ist; wenn es eine einmalige Sache war, dann würde ich dem nicht so viel Bedeutung beimessen.

Meiner Meinung nach wäre es sinnvoll, sich beim Psychotherapeuten Hilfe zu holen, um die Angst vor schlimmen Krankheiten zu behandeln.

Schau mal in diese Rubrik:
http://www.symptome.ch/vbboard/psych...toerungen.html

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (28.07.14 um 16:17 Uhr)

Gehirn eingeschlafen?

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Joa bisher wars nur einmal...hoffe das bleibt so :(.
Ich denke ich rufe den Psychotherapeuten morgen mal an, und frage mal nach, wie lange es noch dauert . Ich hab die Terapie glaub ich echt nötig. Ist ja nich schön, wenn man mit 20 schon jeden Tag so schlimme Gedanken hat xD...vorallem wird es meiner Freundin glaube ich solangsam auch ein bisschen lästig :P.

Lg


Optionen Suchen


Themenübersicht