Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

06.07.10 17:35 #1
Neues Thema erstellen
Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Nasedo,

während der Einstellungsphase können immer wieder Veränderungen des Befindens eintreten; der Körper muss sich erst mal an die Hormonsubstitution gewöhnen.
Wenn es Dir weiterhin schlechter geht, würde ich die 25µg wagen. Es kann nichts Schlimmes passieren.

Liebe Grüße,
uma

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Okay danke

L-Thyroxin (Henning) - Einstellungsphase

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Hey :(.

Ich würde jetzt heute zum 7. Mal L-Thyroxin (Henning) 12,5µg nehmen.
Ich bin mir aber unsicher, ob ich es weiterhin nehmen soll...!

Wie beim letzten Mal vor ca. 1 1/2 Monaten, als ich es mit 50µg versucht habe, geht es mir seit der Einnahme schlechter als davor. Bevor ich Thyroxin genommen habe ging es mir soweit gut, ich konnte meine Mouches Volantes vergessen,... .
Aber seit ich das Thyroxin nehme bin ich wieder ängstlich, mir ist leicht schwindelig, ich fühle mich schwach und ein bisschen wackelig, und mir ist es morgens immer übel!

Genauso ging es mir auch beim letzten Versuch mit Thyroxineinnahme. Gehört das zur Einstellungsphase, dass es einem schlechter geht?

Soll ich es wieder lassen, oder soll ich sogar auf 25µg erhöhen? Wobei das etwas komisch wäre, da es mir mit 50µg auch nicht gut ging^^.

Nochmal kurz meine Schilddrüßen Werte vom 28.06.2010
(Hashimoto Thyreoiditis)
Bin 20 Jahre alt, Hashimoto ist noch am Anfang, meine Schilddrüße ist noch nicht arg zerfetzt .

tshb: 6,39
ft4: 1,1
Antikörper: ca. 400

Wäre wirklich nett, wenn ihr eure Erfahrungen mit der Einstellungsphase posten könntet. Wie lange hat es bei euch gedauert, hattet ihr auch die gleichen Symptome (Übelkeit am Morgen, schwach, wackelig, leicht schwindelig).

Liebe Grüße
Johannes

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Johannes,

die "Einstellungsphase" bzw. die Zeit, die notwendig ist, die richtige Dosis Hormone zu finden, um sich wohlzufühlen (und den Stoffwechsel wieder "rund" laufen zu lassen), kann auch mal ein Jahr dauern; Geduld ist angesagt.

Kann es sein, dass Du Dich (sorry, dass ich das möglicherweise unterstelle) mit der täglichen Tabletteneinnahme nicht anfreunden kannst? Wie Du ja weißt, spielt die Psyche eine große Rolle.

Ich würde mal so an die Sache herangehen: Du nimmst Deine tägliche Tablette und sagst Dir: sie wird mir auf Dauer helfen, mich richtig wohlzufühlen. Sie sorgt dafür, dass meine Schilddrüse nicht noch mehr Schaden nimmt. Sie sorgt dafür, dass mein Stoffwechsel und alle Organe unterstützt werden.
Wenn man mit irgendwelchen Bedenken an eine Sache herangeht, dann kann das nichts werden. Außerdem ist Thyroxin nicht irgendein Medikament, sondern es ersetzt das, was Deine Schilddrüse nicht mehr selbst herstellen kann.

Liebe Grüße,
uma

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Ja aber ist es normal dass es mir davon morgens übel wird? Das bilde ich mir ja nicht ein xD.
Würde mich einfach freuen, wenn leute, die die Phase schon hinter sich haben, oder noch drin sind, ihre Erfahrungen mit mir teilen. Du kennst mich ja inzwischen, ich denke bei jedem Symptom gleich an etwas schlimmes. Wenn jetzt jemand sagen würde, hey bei mir war es auch so, Übelkeit, Schwindel,... dann würde mich das halt beruhigen .

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Johannes,

vielleicht meldet sich ja noch jemand, der dieses Symptom kennt.

Trotzdem - bitte die Psyche nicht ganz ausschließen; Übelkeit kann heißen, dass man irgendwas "zum Kotzen" (sorry) findet, d.h. in diesem Fall vielleicht die Einnahme einer Tablette. Das wäre dann sogar nicht nur im übertragenen Sinne passend, sondern real.
Ich will Dir nichts einreden, aber ich werde den Gedanken einfach nicht los...

Liebe Grüße,
uma

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Würde mich wirklich darüber freuen, wenn ihr eure Erfahrungen aus der Einstellungsphase posten könntet .

Wie ihr oben lesen könnt steige ich gerade mit 12,5µg L-Thyroxin Henning ein (seit 7 Tagen). Dies aber nur zur Unterstützung meiner Schilddrüße (Hashimoto)...Freie Werte sind eigentlich noch im Normbereich.

Nun leide ich an Symptomen wie:
- Durchfall
- gelegentlich Übelkeit (vorallem Morgens)
- Unruhe, Angstattacken
- fühle mich schwach und ein bisschen wackelig

Kennt ihr diese Symptome aus eurer Einstellzeit auch, oder ähnliche?

Lg
Johannes

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!
darleen
hallo Nasedo

ich denke das du eine Erstverschlimmerung verspürst..die sich aber wieder legen wird...Thyroxin ist eben ein Hormon und trägt eben Veränderungen für den Stoffwechsel mit sich, die muss der Körper erstmal verdauen..

oder deine Schilddrüse hat sich jetzt etwas faul zurückgelehnt, weil sie eben von außen etwas bekommt....also eine Absenkung deiner Werte..

damit kenn ich mich aber nicht so gut aus..denn ich habe keine Sd mehr...

trotzdem würde ich jetzt bei dieser Dosis bleiben, und nach 4-6 Wochen neue Werte machen lassen..

ach habe gerade gelesen das du ja schon mal für 5 Tage 50µg genommen hast..gut ich würde trotzdem jetzt bei nder Dosis bleiben..

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (13.07.10 um 23:28 Uhr) Grund: nachtrag

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!

Nasedo ist offline
Themenstarter Beiträge: 110
Seit: 07.06.10
Macht das eigentlich was, wenn die 12,5µg Stückchen nicht genau gleichgroß sind? Fällt mir nämlich schwer, die 50µg zu vierteln xD

Hashimoto Thyreoiditis - Meine Blutwerte!
darleen
ja und nun..???

bleibst du bei den 12,5 µg oder wie dir geraten wurde auf 25µg erhöhen..??


Optionen Suchen


Themenübersicht