Ständige Gesichtsschmerzen

06.07.10 16:58 #1
Neues Thema erstellen

Christian10 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 06.07.10
Hallo, mein Nutzername ist Christian10,
ich bin 48 Jahre alt und habe seit 18 Monaten ein Schmerzproblem.
Seit dem 03. März 2009 leide ich nach einer Zahnbehandlung im Oberkiefer unter extremen Schmerzen. Wenn ich diese Schmerzen in einer Skala von 0 – 10 einen Wert zuordne, liegen diese konstant zwischen 7 bis 10.
Es fing mit einer Bohrung im Zahn Nr. 13 an, dessen Nerv kurz darauf gezogen wurde. Wenige Tage später erfolgte eine Wurzelspitzenresektion. Seit diesem Zeitpunkt habe ich ein starkes stundenlanges Spannungsgefühl an der Unterseite meines rechten Nasenflügels, dass mich nicht zur Ruhe kommen lässt. Eine Schmerzminderung trat anfangs nur ein, wenn ich den Nasenflügel stark drückte. Dann machte der Nerv „auf“ und ich hatte etwas Ruhe. Mittlerweile hat sich der Schmerz verändert. Ich habe heute das Gefühl, als wäre an meinem Nasenflügel eine offene Wunde, die nur noch schmerzt.
Der Beginn meiner qualvollen Odyssee zu zahlreichen Ärzten nach der besagten Behandlung und der folgenden Resektion.
Da kein Arzt die Ursache der Schmerzen ermitteln konnte, wurden in der Folge mehrere Zähne wie nachstehend geschildert, behandelt.
Die Zähne Nr. 1, 2, 13 und 14 wurden aufgebohrt, mit Medikamentenfüllung versehen, danach Wurzelspitzenresektion und letztlich gezogen.
Keine der Behandlungen führte auch nur annähernd zum Erfolg. In meiner Not konsultierte ich deshalb mehrere Zahnärzte, Heilpraktiker, Neurologen und Psychiater. Letztere deshalb, weil mir von der Krankenkasse in der Zwischenzeit vermittelt wurde, dass diese Schmerzen gar nicht mehr von den Behandlungen herrühren konnten, sondern auf mein mittlerweile labiles Seelenleben zurück zu führen seien.
Ich habe zwischenzeitlich über 120 Zahnarzttermine hinter mir. Darüber hinaus zahlreiche Akupunktursitzungen, MRT, Blutuntersuchungen u.s.w
Folgende Medikamte wurden mir verschrieben
Penicillin V AL,
Amoxicillin 1000 mg,
Clindamycin-ratiopharm 600,
Gabapentin -1A 300mg
Ibu Hexal 400 mg, Ibu Hexal 600 mg,
Amitriptylin-neuroxpharm 25mg retard,
Carbamazepin- 200mg Retardtabletten
Ich bin seit 18 Monaten krankgeschrieben und weiß mir wirklich nicht mehr zu helfen. Deshalb wende ich mich nun an euch.
Vielleicht hat jemand eine ähnliche Situation schon erlebt oder weiss fachlich, was man noch tun könnte.
Es grüßt Christian10

Ständige Gesichtsschmerzen

north4 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 21.10.09
moin

weiß der arzt noch aus noch ein... kann es nur die psyche sein...

such bitte mal einen guten ! akkupunktör auf oder einen klassischen homöopahten.

viel erfolg

Ständige Gesichtsschmerzen

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Christian10,

die entscheidende Frage ist, wodurch entstehen die Schmerzen an den Zähnen? Meiner Meinung nach entstehen sie durch Entzündungen an den Zähnen und die befinden sich im Zahnfleisch. Die zahnerhaltende Behandlung nennt sich Parodontosebehandlung. Dabei wird das auslösende Entzündungspotential in den Zahnfleischtaschen vollständig entfernt. Sie ist langwierig und unsicher. Sicherer ist die Extraktion. Sie ist auch langwierig aber sicher, weil die große Wunde durch die Extraktion erst vollständig ausheilen muss und das kann meiner Meinung nach durchaus ein halbes bis ein Jahr dauern, vielleicht auch noch länger, aber in solchen Größenordnungen musst du da rechnen.

Solche Behandlung wie sie bei dir gemacht wurden, wie aufbohren, Medikamentenfüllungen, Zahnnerven entfernen, oder eventuell Amalgamfüllungen entfernen, halte ich in Bezug auf Schmerzbehandlung für wirkungslos. Sie sind leider weit verbreitet. Damit verlierst du nur Zeit und Geld. Andere Ärze machen den Trigeminusnerven für diese Art von Schmerzen verantwortlich. Das halte ich auch nicht für richtig.

Da die schmerzauslösenden Entzündungen langwierig sind und auch der Heilungsprozess langwierig ist, kommt es besonders darauf an, immer die richtige Behandlung zu haben. Nur dann können sich die Entzündungen allmählich verringern. Deshalb würde ich dir empfehlen, lies mal nach unter Zahn- und Kieferschmerz - Schmerzliga-Forum
Da findest du Informationen zu den Ursachen und zu einer ursächlichen Schmerzbehandlung. Nur so kannst du meiner Meinung nach deine Schmerzen abbauen.

Ständige Gesichtsschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Christian,

das klingt wirklich übel!Und leider bist Du nicht der einzige, dem es so ergangen ist.
Ich glaube, daß Dein "Fall" inzwischen zu einem Neurochirurgen gehört, damit der sich das ganze mal anhört und ansieht.

Hast Du diesen Thread schon entdeckt?:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...neuralgie.html

Gruss,
Uta

Ständige Gesichtsschmerzen

Autodidakt147 ist offline
in memoriam
Beiträge: 89
Seit: 20.09.08
Hallo Christian 10
Nach meiner Erfahrung hast du Trigeminsneuralgie und wie soll ich sagen vom "feinsten" vergiss den Zahnarzt was du brauchst ist ein Neurochirurg,
aber Bitte der sollte sich wirklich damit aus kennen, schau auf meine Page, dort findest du was du brauchst, da ich nicht weiß von wo du bist, such dir einen können alle damit umgehen, einer mehr der andere etwas weniger, [url=http://www.trigeminus-info.de]http://www.trigeminus-info.de wenn du mir aber sagst aus welcher Ecke du kommst kann ich dir einen guten, ja sehr guten empfehlen.gerade am Donnerstag habe ich noch mit einer Betroffene diskutiert und Freitag stand der Termin schon fest hat sich riesig gefreut.
MFG
Anton

Ständige Gesichtsschmerzen

Autodidakt147 ist offline
in memoriam
Beiträge: 89
Seit: 20.09.08
Hallo Christian 10
hatte ich ganz vergessen, mach bitte diesen Test:
Normale Schmerzmittel helfen nicht, auch die Stärksten. So einfach kann man die Trigeminusschmerzen von Zahnschmerzen unterscheiden:
Nehmen Sie 20, 40 oder 60 Tropfen Novalgin. Wenn die Schmerzen bleiben, sind es nicht die Zähne.
er wird dir nicht helfen, ja dann ist es wirklich Trigeminusneuralgie.
Anton


Optionen Suchen


Themenübersicht