Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

05.07.10 11:15 #1
Neues Thema erstellen

MichaelN ist offline
Beiträge: 4
Seit: 05.07.10
Hallo in die Runde!

Ich kämpfe seit einer Weile mit einer nervigen Beule am Rücken. Hier mal die gesamte Story:

Vor ca. zwei Jahren hatte ich einen merkwürdigen Pickel am Rücken, den ich alle paar Wochen ausgedrückt habe, wobei immer eine extrem (!!) stinkende, weissliche Flüssigkeit herausgetreten ist. Vor ca. 6 Monaten liess sich der "Pickel" dann plötzlich nicht mehr ausdrücken, zunächst ist nichts weiter passiert.

Im Laufe des letzten halben Jahres ist der Pickel dann jedoch zu einer Beule, die ca. einen cm hervorsteht, angewachsen. Dies geschah zunächst sehr langsam, in letzter Zeit jedoch recht schnell. Letzte Woche konnte ich dann zum ersten Mal seit langem wieder ausdrücken, diesmal ist eine dickflüssige weisse Masse herausgekommen, die jedoch nicht mehr gestunken hat.

Hat jemand eine Idee, um was es sich handeln könnte?

Danke + Gruss

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.510
Seit: 26.04.04
Hallo MichaelN,

herzlich willkommen im Forum.

Es könnte sich um einen Eiterpickel handeln.
Da die Sache schon länger geht, würde ich jetzt doch einmal zum Arzt gehen (der Hautarzt wäre die richtige Adresse).

Liebe Grüße,

uma

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

MichaelN ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 05.07.10
Hallo Uma,

danke für die schnelle Antwort.

Wenn es ein Eiterpickel wäre, müsste das ganze ja im Prinzip ungefährlich sein, oder?

Ich bin gerade am Zügeln und muss mir erst einen neuen Arzt suchen, was noch ca. zwei-drei Wochen dauern könnte (bei meinem Stress im Moment...). Solange könnte ich wohl noch warten, oder?

Danke!

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.510
Seit: 26.04.04
Hallo MichaelN,

normalerweise ist ein Eiterpickel erst mal kein Notfall; bei Dir fällt die Stelle am Rücken immer wieder auf, deshalb würde ich doch mal nachschauen lassen.

Wenn Du momentan wenig Zeit hast, könntest Du versuchen, den Pickel mit Teebaumöl zu behandeln - 2-3x täglich damit bestreichen. Du könntest Dir das Öl im Drogeriemarkt oder in einer Apotheke besorgen.
Aber bitte beobachten, was der Pickel weiterhin macht...

Liebe Grüße,
uma

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

MichaelN ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 05.07.10
Das werde ich tun, vielen Dank!

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Sowas sollte eine chirurgische Ambulanz behandeln; auch ein Hausarzt könnte die Wunde aufschneiden und bereinigen, denke mal es ist ein entzündetes Lipom. Sobald wie möglich zum Arzt gehen, es ist ein akutes Problem und sollte schnell bereinigt werden.

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit
Weiblich Maumel
Grüß dich,


Das könnte ganz gut ein Furunkel sein.

Hier: www.meine-gesundheit.de/furunkel.0.html

Teebaumöl ist spitze, wie Uma ja schon sagte. Schwarzer Tee ist auch gut.
Bei bestehender Risikofreude habe ich auch schon Leute mit Zugsalbe herumhantieren sehen.

Generell sollte man die Dinger aufschneiden lassen, wie Toxdog ja schon sagte.
Das ist nicht schlimm, wird örtlich betäubt und gereinigt.


Nicht mehr dran rumdrücken!

LG Maumel

Merkwürdige Beule am Rücken, stinkende Flüssigkeit

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Sehe ich auch so. Mein Mann hatte auch schon ein Furunkel, dass wir mit Zugsalbe zwar dazu brachten, dass es sich entleerte.
Aber letztlich musste er doch zum Arzt und das wegschneiden lassen.

Also besser gleich zum Arzt.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11


Optionen Suchen


Themenübersicht