Kleiner dicker Problemhaufen

30.06.10 12:50 #1
Neues Thema erstellen

Mialania ist offline
Beiträge: 5
Seit: 30.06.10
Hallo zusammen

Kurz zu meinen Daten: weiblich, 29 Jahre alt, Halbasiatin, 164cm gross, 100kg Grenze überschritten (und sehr unglücklich darüber)

Seit etwa zwei, bis drei Jahren haben sich meine Symptome verstärkt und langsam glaube ich, ich befinde mich in einem kleinen Teufelskreis.

Angefangen hat es mit einem seborrhoischen Ekzem und oder Neurodermitis, die vier Dermatologen konnten sich bisher weder einigen noch auf etwas festlegen. Meist im Gesicht, gerne im Haarboden und dann auch in den Ohren.

Hinzu kommen Magenbrennen und oft Durchfall, was gemäss Ernährungsberater mit meinem Übergewicht zusammen hänge. (Die andere Theorie ist, dass das Übergewicht mit meinem Verhütungsmittel (Implanon) zusammen hänge. Als Test lasse ich es nächsten Monat entfernen.)

Mittlerweile scheine ich einen guten Dermatologen gefunden zu haben, der gemeint hat, dass mein Blutbild inkl. Schilddrüsen super funktionieren und wir versuchen die Kortikoid-Medikamente zu minimieren bzw. ganz darauf zu verzichten, da ich vor einigen Wochen eine Röschenflechte hatte und auf mehrere Crèmes nicht gut angesprochen habe. Im Moment mache ich eine Hormonbehandlung, da ich ziemlich viele Haare verloren habe...

Da ich schon mit etwa 18 Jahren Rückenprobleme hatte, hätte man den Hexenschuss im letzten Jahr fast erwarten können, den ich mit einem super Chiropraktiker mehr oder weniger behandeln kann, inklusive meine Fehlhaltung und den nachgezogenen Wehwehchen.

Habe meine Magen/Darm-Probleme und Adipositas mittels TCM behandeln wollen, leider hab ich's da nicht so gut getroffen und der Typ hat mir eine Nadel in den linken Arm gesteckt, was ich noch Wochen später gespürt habe und jetzt immer noch "fühlbar" ist, dafür war mein Magenbrennen weg (was wahrscheinlich mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit zusammenhängt, entgegengesetzt dem, was mir der Ernährungsberater verklickern wollte) und mein Darm beruhigte sich fast ganz.

Ach ja, bei einer Naturheilerin war ich auch noch, leider stimmte der Draht nicht so ganz...

Jetzt bin ich wieder bei Magenbrennen, Durchfall und etwas Neurodermitis mit wenig Kortison und viel Übergewicht angelangt. Und ich soll mich nicht so viel aufregen, das mache sich dann über meine Haut sichtbar (ja, über meinen Magen/Darm auch...)

Wegen der Ernährung bin ich dran, habe aber leider die Dispziplin verloren und habe die Motivation verloren, das einzige, was ich mittlerweile geschafft habe, ist, dass ich weniger Fett verwende und oft auf Kohlenhydrate am abend verzichte. Süsses ist nicht mein Problem, aber deftiges *seufz* Und ich esse drei Mal am Tag und nichts mehr zwischendurch. Auf die meisten Früchte bin ich leider allergisch.
Gegen das Gewicht aktiv mache ich momentan einmal pro Woche Bollywood-Dance und Bauchtanz (2.5h)

Kennt die Leiden jemand? Habe diesen Diabetes-Test gemacht, der sei nur leicht gefährdet, da ich täglich mein Gemüse brauche =)

Aber auf jeden Fall möchte ich mein Übergewicht loswerden und mein Magen/Darm-Leiden in den Griff bekommen, weil: das ist keine Lebensqualität! Und "regen Sie sich nicht auf" ist ja ein toller Tipp, aber ich krieg's nicht umgesetzt, Yoga und Selbsthilfe-Bücher und Buddhismus hin oder her.

Viele Grüsse,
Mialania

Kleiner dicker Problemhaufen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Mialania,

könntest Du bitte mal alle Deine Schilddrüsenwerte hier einstellen? Auch wenn es heißt, daß alles ok ist, muß das nicht stimmen. Das zeigt sich hier immer wieder .

* Hast Du diese "Neurodermitis" schon immer gehabt oder hat die sich erst später entwickelt?
* Warum genau nimmst Du Cortison?
* Hast Du schon die Intoleranzen bei Dir gecheckt bzw. ausgeschlossen?:
... Inhaltsverzeichnis
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz
... Gerade, weil Du Halbasiatin bist, könnte es ja sein, daß Du z.B. Laktose
nicht verträgst wie viele Asiaten?
* Das Magenbrennen könnte evtl. vom durch histaminhaltige Lebensmittel verursachten Sodbrennen kommen > Histaminintoleranz.
* Hast Du Amalgam oder Palladium in den Zähnen?
* Nimmst Du irgendwelche Medikamente wie Antidepressiva?

Grüsse,
Uta

Kleiner dicker Problemhaufen

Mialania ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 30.06.10
Hallo Uta

Werde erst am 23.07.2010 zum Dermatologen gehen, aber ich werde fragen, ob er mir die Werte ausdrucken kann, dann kann ich sie zu Hause einscannen und hier einstellen.

Mein Vater hat leichte Neurodermitis in den Haaren und meine Mutter hat Nesselfieber, aber bei mir kam die erst so Ende Pupertät. Da hatte ich sie aber noch mit Terzolin Shampoo wegbekommen, so ein bis zwei Mal im Jahr. Und das hat sich dann gesteigert, in den letzten Jahren.

Die Kortisonlösungen und -Crèmes habe ich gegen die Neurodermitis bzw. das seborrhoische Ekzem bekommen. In Gesicht, Ohren und Haarboden.
Und als ich die Röschenflechte hatte, die dann noch irritiert war, konnte ich sie grossflächig in Form einer Crème auftragen. Mein aktueller Dermatologe meint auch, dass ich eventuell eine Abhängigkeit von Kortison entwickelt habe, da ich Kortison in einer Alkoholhaltigen Lösung für meinen Haarboden benutzt habe und der damalige Dermatologe wollte auch unbedingt, dass ich eine Kortisontherapie mit Tabletten mache, was ich aber verweigert habe.

Gegen was ich genau intolerant bin, habe ich noch nicht fachlich abgeklärt.
Was ich selber gemerkt habe: wenn ich zu viele Milchprodukte an einem Tag zu mir nehme, bekomme ich Durchfall und Magenbrennen.
Dann halt fast alle Früchte, bis auf Erdbeeren, Äpfel, Bananen (die ich beide nicht mag) und Melonen. Die Früchte, vorallem Datteln schnüren mir dann den Hals zu oder zum Beispiel Kirschen, die verursachen juckende Pickel im Rachen.
Je nach Brotsorte, bekomme ich auch Magenbrennen. Bis auf Weissbrot, das vertrage ich ziemlich gut.
Und Kaffee, das geht so gar nicht. Trinke vorallem Wasser und leider gerne 'mal ein RedBull oder Guaraná. (Nicht mehr so oft, wie auch schon.)

Meine Zähne sind bis jetzt gesund und noch "original", bis auf einen Retainer unten an den Schneidezähnen. Draht mit... keine Ahnung, "Beton", wie mir die Zahnärztin mal im Scherz (so hoffe ich doch) gesagt hat.

Medikamente nehme ich keine. Bis halt auf das Implanon und im Moment die Hormontherapie wegen meinem Haarausfall.

Viele Grüsse,
Mialania

Kleiner dicker Problemhaufen

Mialania ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 30.06.10
Hey, wollte mich mal kurz melden und bin fleissig am mitlesen...

Vor einer Weile hatte ich einen Besuch bei einem neuen Hausarzt, weil ich da schon über zwei Wochen lang an Durchfall und ziemlich starkem Sodbrennen litt... Resultat ist, dass ich mehr als einen Monat gebraucht habe, um meinen Durchfall zu kurieren und ich langsam das Gefühl habe, in einem Tablettencocktail zu ertrinken...

Gemäss meinen Blutbildern und Urintests (und jetzt noch Stuhlprobe) hätte ich keine Allergien und alle meine Werte seien normal. Komisch (o-Ton) seien nur meine Symptome.

Leider hab ich's nicht geschafft, einen Ausdruck von meinem vollständigen Blutbild zu bekommen. Hab nur einen Zettel gefunden mit "laktose-intoleranz nicht bestätigt" und gemäss homöopathie sei ich auch auf nichts allergisch... Habe am Anfang Flagyl und Bioflorin bekommen und als das nach einer Woche nicht half, eine andere Tablettenkur (leider hab ich den Namen vergessen und die Packung weggeschmissen) mit 10 Tabletten für 5 Tage, das sollte dann auch die anaeroben Bakterien abtöten. Mittlerweile hat sich der Stuhlgang normalisiert und beim Magenbrennen experimentiere ich mit Cola und Grün- und Weissem Tee.

Im Juli wurde mir auch das Implanon entfernt und nach etwa sechs Wochen hatte ich eine leichte Schmierblutung, die für ein paar Tage anhielt. Und was mich total nervt, ist, dass mein Gewicht sich leicht gegen oben verschiebt, ich mein, ich bin fett genug...
Mein Hausarzt meinte, dass das evtl. doch vom Implanon her rühren könnte und alle sagen mir "der Körper muss sich erst wieder einpendeln" und "das sind bestimmt die Muskeln!" weil ich jetzt einmal pro Woche für 2.5h Tanzen gehe (und es wirklich anstrengend ist, seine Fettmassen schnell zu bewegen...) ...

Ja, was hatt ich noch? Globuli vom Arzt, damit ich nicht mehr "so emotional reagiere", wie er gesagt hat. Funktioniert im Fall wirklich, ist aber sehr komisch, wenn man innerlich voll cool bleibt und eigentlich erwartet, gleich in die Luft zu gehen und einfach nichts passiert...

Ansonsten dreht die Neurodermitis in meinem Haarboden wieder voll auf, ich hab eine Entzündung links an der Zunge, eher hinten, was schmerzt und gelb/weissen Zungenbelag hinten Mitte. Gemäss Zungendiagnose ist es der Dickdarm, welcher im Fall wirklich etwas sticht und weh tut und seit ein paar Tagen hab ich super Durst und ich trink mittlerweile so viel Wasser, dass mein Bauch Wellengang hat und's mir schlecht wird, aber ich immer noch durstig bin und einen salzigen Geschmack im Mund habe.

Und wisst Ihr was? Das einzige, was ich mir wünsche, wäre, dass mir ein Arzt sagen kann: das, was Sie haben, nennt sich *piep*
Unabhängig davon, ob es behandelbar ist oder nicht, aber dann wüsste ich, woran ich wäre und könnte es entweder bekämpfen oder mich darauf einstellen. Aber so ist es nur doof?! Alle Ihre Werte sind "normal" und ich sei "komisch". Ist ja genau das, was ich hören will, danke. Wofür schieb ich eigentlich den Ärzten Kohle in den Allerwertesten?

Gruss aus der Schweiz,
Mialania

Kleiner dicker Problemhaufen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Mialania ,

Das einzige, was ich mir wünsche, wäre, dass mir ein Arzt sagen kann: das, was Sie haben, nennt sich *piep*
Unabhängig davon, ob es behandelbar ist oder nicht, aber dann wüsste ich, woran ich wäre und könnte es entweder bekämpfen oder mich darauf einstellen.
Genau das wirst Du leider nicht bekommen. Auch wenn irgendein Laktosetest bei Dir nichts ergeben hat , ich schätze Du hast ganz bestimmt das Gen der Menschen vererbt bekommen , das die meisten Menschen der Welt tragen und welches dafür verantwortlich ist , das Du als Erwachsener keine Milch verdauen kannst.
Da wir aber in allen Lebensmitteln sehr viel Laktose , also Milchzucker , drin haben , und den nicht verdauen können , wird der ganze Verdauungsapperat langsam krank. Und dann kannst Du irgendwann gar nichts mehr verdauen.... Und wirst immer kränker weil Dein Körper keine Nährstoffe mehr aufnimmt.
So etwas wirst Du aber nicht vom Arzt hören. Ich habe es an mir aber erlebt.

Versuche mal beim Arzt einen Labortest zu bekommen , wo Deine Darmflora im Stuhl untersucht wird. Und ich kann nur empfehlen , alle !!! Milchprodukte und Milchzucker zu meiden. Und Gewürzmischungen , mit Geschmacksverstärkern , Glutamat usw. meiden.

LG K.

Kleiner dicker Problemhaufen

Mialania ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 30.06.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Versuche mal beim Arzt einen Labortest zu bekommen , wo Deine Darmflora im Stuhl untersucht wird. Und ich kann nur empfehlen , alle !!! Milchprodukte und Milchzucker zu meiden. Und Gewürzmischungen , mit Geschmacksverstärkern , Glutamat usw. meiden.
Das hat mein Hausarzt vor zwei Wochen machen lassen. Er hat gesagt, trotz des starken und langandauernden Durchfalls sei meine Darmflora normal. Ich soll mal auf raffinierten Zucker verzichten.

Seit den Tabletten, die die anaeroben Bakterien töten sollen, ist mein Stuhl fast wieder normal und ich bekomme von normaler Vollmilch kein Magenbrennen mehr und mein Stuhl bleibt gleich.

Ich versuche meist frisch zu kochen und auf Glutamat zu verzichten, aber ein paar Gewürzmischungen müsste ich vielleicht nochmal studieren, was da alles drin ist, auch wenn ich sie nicht täglich benutze.

Was halt wirklich kaum geht sind Früchte und die ass ich bisher "normal", ohne Zusätze und da schnürt's mir die Luftröhre zu oder es gibt juckende Pickel.

Liebe Grüsse,
Mialania

Kleiner dicker Problemhaufen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , wenn Dein Stuhl wieder normal ist , dann ist es ja gut . Dann ist vielleicht der Fruchtzucker schuld ?
Den Befund von der Stuhluntersuchung lass Dir aber geben , schau ihn Dir gut an oder stelle die Werte mal rein.
Meine Hausärztin hat mir damals auch gesagt , alles normal , ein Befund wie fast jeder hat .... im Labortext stand dann aber , die Ärztin solle dort anrufen wegen dem Befund .
Und beim nächsten Arzt in einem anderen Labor hieß es dann , ...die zur Verdauung notwendigen Keime usw. wären gar nicht vorhanden. Keine schlechten Keime , Pilze u.so , aber auch keine guten....Dieser zweite Arzt war dann etwas hilflos und hat mir Mutaflor verschrieben.

Wenn Dir der Hals nach den Früchten zuschwillt , könntest Du ein Problem mit einer Histaminintoleranz haben.

LG K.

Kleiner dicker Problemhaufen

Mialania ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 30.06.10
Gemäss seinem Bioresonanztest hätte ich ja keine Allergien und er meint, dass das bei mir alles wohl nervlich bedingt sei... Er meinte, dass die Magen-Darm Probleme wahrscheinlich bakteriellen Ursprung haben und wenn wir den Darm halbwegs hin bekommen, könnten wir eine Darmsanierung inkl. Diät probieren. Betreffend dem Magen möchte er eben eine Magenspiegelung machen. Bei der es mir aber ehrlich gesagt nicht so wohl wäre...
Früchte esse ich gar keine mehr. Ausser, sie sind gekocht oder eingemacht, dann geht es meistens. Oder hat es in anderen Lebensmittel noch Fruchtzucker, an den ich nicht gedacht haben könnte?
Liebe Grüsse,
Mialania

Kleiner dicker Problemhaufen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Mialania,

auch wenn Du laut Bioresonanz keine Allergien hast, wäre ich da nicht so sicher, daß das so ist. Abgesehen davon muß man unterscheiden zwischen Allergien (IgE-vermittelt) und Intoleranzen (meistens durch einen Enzymmangel bedingt).

Bitte lies Dir doch mal die verschiedenen Intoleranzen durch und überlege, ob Du da betroffen sein könntest. Oft hat man nicht nur eine Intoleranz
Inhaltsverzeichnis

> Fruktose- und Sorbit-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz.

Und wenn Du schon im Wiki bist, bitte auch noch durchlesen:
> Candida
> Amalgam

Seit den Tabletten, die die anaeroben Bakterien töten sollen,
War das Ozovit?

Hast Du eigentlich inzwischen alle Deine Schilddrüsenwerte bekommen?

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht