Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

28.06.10 15:38 #1
Neues Thema erstellen
Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
hey patriot,

wie ist dein momentaner zustand?

als ich deine geschichte gelesen habe, ist mir eingefallen, dass es auch an schwermetallen liegen könnte.

bei mir fingen diverse symptome erst an, als ich mit kraftsport anfing (durch sport werden sm mobilisiert, welche sich dann in unvorhersehbaren körperregionen absetzen, ohne ausgeschieden zu werden).

schilddrüsenunterfunktion war auch meine erste diagnose (interessant: sm lagern sich häufig in der sd ab --> sd symptom, ursache : sm)

würde mich sehr interessieren
__________________
Liebe Grüße G01

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Zitat von gentlemen01 Beitrag anzeigen
hey patriot,

wie ist dein momentaner zustand?

als ich deine geschichte gelesen habe, ist mir eingefallen, dass es auch an schwermetallen liegen könnte.

würde mich sehr interessieren
Hallo gentleman01,

Ich weiß nicht genau ob Schwermetall belastet bin es ist aber denke ich mal eher unwahrscheinlich das ich mit Quecksilber belastet bin???
Ich habe schon einige Recherchen gemacht.
Ich bin 1990 geboren, war in meinem Leben nur bei 2 verschiedenen Zahnärzten.
Das erste mal, beim dem ersten Zahnarzt bei dem ich war, ich glaube das war ende der neunziger, wurden ein oder 2 Milchzähne behandelt. Diese wurden auch mit Amalgam gefüllt. Ich wechselte dann den Zahnarzt und ich glaube der hat diese Milchzähne die mit Amalgam gefüllt waren nur einmal behandelt, aufjedenfall sind diese Michzähne die mit Amalgam gefüllt waren ganz normal rausgefallen.

Dann hatte ich mit anderen Zähnen Probleme (keine Milchzähne) die behandelt wurden, auch er hat mit Amalgam gefüllt.
Später wurden dann alle Zähne die mit Amalgam gefüllt waren durch Kunststofffüllungen ersetzt und überhaupt nur noch Kunststoff verwendet wenn ich ein Loch hatte. Bis heute wurden mir jemals 3 Zähne entfernt, diese waren aber mit Kunststoff gefüllt.
Bis heute war kein anderer Zahnarzt mehr als dieser zweite an meinen Zähnen.
Er sagte mir als ich bei ihm in Behandlung war nur Non-gamma-2 Amalgam benutzt wurde und wenn ich es richtig von ihm verstanden habe, diese kaum einen Anteil aus Quecksilber haben. Der größte Anteil besteht aus Silber dann Kupfer usw....

Ich weiß nur leider nicht welches Amalgam bei dem ersten Zahnarzt benutzt wurde. Aber es wurde auch nicht oft an ihnen gebohrt, und wie gesagt es waren Milchzähne die nachher ganz normal rausgefallen sind.!

Ich habe auch einen DMPS-Test gemacht der aber eher negativ ausgefallen ist: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...rgebnisse.html

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
Zitat von Patriot90 Beitrag anzeigen
Hallo gentleman01,

Ich weiß nicht genau ob Schwermetall belastet bin es ist aber denke ich mal eher unwahrscheinlich das ich mit Quecksilber belastet bin???

100% sicher sein kann man sich nie.

mitlerweile bin ich aber der meinung, dass jeder mensch in seinem körper mit schwermetallen "vergiftet" ist. die frage ist nur, inwiefern der körper dieses verkraften und ggf. kompensieren kann.

Ich habe schon einige Recherchen gemacht.
Ich bin 1990 geboren, war in meinem Leben nur bei 2 verschiedenen Zahnärzten.
Das erste mal, beim dem ersten Zahnarzt bei dem ich war, ich glaube das war ende der neunziger, wurden ein oder 2 Milchzähne behandelt. Diese wurden auch mit Amalgam gefüllt. Ich wechselte dann den Zahnarzt und ich glaube der hat diese Milchzähne die mit Amalgam gefüllt waren nur einmal behandelt, aufjedenfall sind diese Michzähne die mit Amalgam gefüllt waren ganz normal rausgefallen.

die erste direkte berührung mit amalgam.

Dann hatte ich mit anderen Zähnen Probleme (keine Milchzähne) die behandelt wurden, auch er hat mit Amalgam gefüllt.
Später wurden dann alle Zähne die mit Amalgam gefüllt waren durch Kunststofffüllungen ersetzt und überhaupt nur noch Kunststoff verwendet wenn ich ein Loch hatte. Bis heute wurden mir jemals 3 Zähne entfernt, diese waren aber mit Kunststoff gefüllt.
Bis heute war kein anderer Zahnarzt mehr als dieser zweite an meinen Zähnen.

immerhin hast du nun also kein amalgam mehr im mund oder?
das wäre doch schon einmal eine sehr gute voraussetzung.


Er sagte mir als ich bei ihm in Behandlung war nur Non-gamma-2 Amalgam benutzt wurde und wenn ich es richtig von ihm verstanden habe, diese kaum einen Anteil aus Quecksilber haben. Der größte Anteil besteht aus Silber dann Kupfer usw....

wobei silber, kupfer usw. auch schwerwiegende folgen für den körper haben können - generell sollte man versuchen, schwermetalle und andere umweltgifte zu meiden.
es kommt auch nicht immer auf menge quecksilber an, sondern der belastungszeitraum spielt auch eine große rolle, sowie deine vorhandene körperliche konstitution.



Ich weiß nur leider nicht welches Amalgam bei dem ersten Zahnarzt benutzt wurde. Aber es wurde auch nicht oft an ihnen gebohrt, und wie gesagt es waren Milchzähne die nachher ganz normal rausgefallen sind.!

Ich habe auch einen DMPS-Test gemacht der aber eher negativ ausgefallen ist: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...rgebnisse.html

nach einem dmpstest kommt oft das ergebnis "eher negativ" heraus, da quecksilber auf der "entgiftungspriorität" nicht sehr weit vorne ist.
es werden also erst andere depots abgebaut, bevor dann erhöhte quecksilberwerte gemessen werden können.

hast du einen schriftlichen befund der gemessenen werte?

sorry für die späte antwort, bin momentan mit meiner ausbildung komplett über/gefordert
__________________
Liebe Grüße G01

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Das ist wahr, 100% sicher sein kann man sich nie. Aus dem Grund versuche ich auch inmoment alle Mineralstoffe, Spurenelemente & Vitamindefizite auszugleichen, damit ich mal einen Versuch mit einer Aulseitung starten kann.!

Als ich mein Zahnarzt auf Amalgam angesprochen habe, hat er auch gleich nochmal vorsichtshalber in meinen Mund geschaut und sagte mir, da wären nur Kunststofffüllungen.

Nein leider habe ich keinen schriftlichen Befund der gemessenen Werte bekommen.!

Zitat von gentlemen01 Beitrag anzeigen
sorry für die späte antwort, bin momentan mit meiner ausbildung komplett über/gefordert
Kein Problem. Das ist wirklich schön das du wieder eine Ausbildung machen kannst. Aber du bist doch hoffentlich nicht überfordert weil die Gesundheit wieder Probleme macht? Ich hoffe ich komme auch wieder an dem Punkt.!


Kann mir jemand einen guten Zahnarzt für Zahnsanierung im Raum Bielefeld, Münster, Osnabrück empfehlen der am besten auch erfahrung mit vergifteten Patienten hat?, Oder vielleicht einen Link schicken wo ich einen solchen Zahnarzt finden kann???

MFG
Patriot90

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
habe einen 9 stunden tag + 2 stunden fahrt (1 hin und 1 zurück).

ich würde lügen, wenn es nicht schlauchen würde

es macht aber mitlerweile richtig spaß, da es mit der gesundheit merklich voran geht (perspektive ist da).

so genug geschwaffel.

besorg dir die werte!!

mit dem auffüllen der vitamin - und mineralstoffspeicher machst du sicherlich nichts falsch.

nach meiner erfahrung ist es am sinnvollsten den darm zu sanieren (z.b. einläufe, ernährungsumstellung und rizinusöleinnahmen), dann die vitalstoffdefizite auszugleichen (darm kann nährstoffe aus ernährung und den nems richtig verarbeiten --> da darm saniert) und anschließend zu gucken, ob und wie man entgiftet.

wofür brauchst du jetzt konkret einen zahnarzt? zur entgiftung?

__________________
Liebe Grüße G01

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Patriot,

das:
Das ist wahr, 100% sicher sein kann man sich nie. Aus dem Grund versuche ich auch inmoment alle Mineralstoffe, Spurenelemente & Vitamindefizite auszugleichen, damit ich mal einen Versuch mit einer Aulseitung starten kann.!
halte ich für eine sehr kluge Entscheidung.....manchmal erübrigen sich dann auch weitere Suchen....jedenfalls wenn gentlemens Rat, den Darm zu "sanieren" (was immer das sein soll...ist nämlich nicht so einfach - geht aber über gutes Essen ! und Nährstoffe ) auch befolgt wird.

Viel Erfolg ! LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht