Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

28.06.10 15:38 #1
Neues Thema erstellen
Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
spezialisten bitte mal drüberschauen
cortisol-test und
die neuen blutwerte:

img836.imageshack.us/img836/7291/cortisol.jpg

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
keiner da der sich auskennt???
wenn ich das richtig sehe liegt mein cortisol nur bei der 2 blutentnahme im guten oder normalen bereich, richtig?
und die 2 anderen werte liegen knapp über der obergrenze, gerade bei der 3 blutentnahme kann man sehen der wert über den normwert liegt, richtig?
das würde endlich alles erklären vorallem den muskelabbau der ja schon bei leicht erhöhten cortisolwerten sehr stark ist und nach hartem krafttraining oder streßsituationen die ich häufig habe und mit denen ich auch überhaupt gar nicht mehr klar komme, erst recht nochmehr ansteigt und ich gerade in diesen momenten den stärksten muskelverlust spüre.
außerdem war mein TSH immer 3,41 bereich und liegt komischer weiße jetzt bei 1,72 was ich überhaupt nicht verstehe ich nehme inmoment kein L-Thyroxin?, starke schwankungen der schilddrüse auch bekannt bei hohen cortisolwerten oder nicht?

aus diesen gründen bitte paar leute mal drüber schauen und meine vermutung bestätigen oder hab ich mich vertan?

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,
wenn ich das richtig sehe , hat sich Schilddrüsenwert normalisiert . Du hast geschrieben , Du hättest damals viel Shakes (mit Milch ) und Quark gegessen.Jetzt aber nicht mehr , Deine Haut wäre auch besser geworden... ( zwar mit Tabletten , kann aber auch durch weniger Milchprodukte sein)
Ich bin kein Fachmann , aber ich habe mit den Schilddrüsenwerten und der scheinbaren Überfunktion bei Schilddrüsenhormoneinnahme , ähnliches erlebt.
Und ich hatte damals immer Muskelschmerzen( seit Jahren), die sind erst weg , seit ich ein kristallines Eiweissprodukt einnehme. Mein Laboreiweiss war trotzdem vorher gut , aber mir hat die zusätzliche Eiweisseinnahme die Muskelschmerzen beseitigt und meine Histaminprobleme sehr verbessert.
Deine beschriebenen Beschwerden , wie Hitzeerscheinungen , Müdigkeit und nächtliche Schlafprobleme , passen sehr zu einem Histaminproblem. Auch wenn Deine Verdauung in Ordnung scheint. Stress ( Du schreibst davon ) und starke körperliche Anstrengung (Kraftsport), können zu einer starken Histaminausschüttung führen . Histaminintoleranz muss nicht nur
am Essen liegen. Auch chemische Gerüche , Ausdünstungen ,PC-Bildschirmstrahlungen, Stress , Anstrengung ... können Probleme machen.
Wenn Du jetzt meinst , die Cortisolwerte sind zu hoch , kann es durchaus sein , das die NN angegriffen sind , weil unter Dauerbelastung...

Ich würde raten , Laktoseintoleranz o.ä. Unverträglichkeiten nicht ganz auszuschließen.
Eine gestörte Verdauung kann zu Eiweissmangel führen , auch wenn man denkt , genug zu essen...

Alles Gute , K.

Geändert von Kullerkugel (20.08.10 um 16:31 Uhr)

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo ,
wenn ich das richtig sehe , hat sich Schilddrüsenwert normalisiert . Du hast geschrieben , Du hättest damals viel Shakes (mit Milch ) und Quark gegessen.Jetzt aber nicht mehr , Deine Haut wäre auch besser geworden... ( zwar mit Tabletten , kann aber auch durch weniger Milchprodukte sein)
Ich bin kein Fachmann , aber ich habe mit den Schilddrüsenwerten und der scheinbaren Überfunktion bei Schilddrüsenhormoneinnahme , ähnliches erlebt.
Und ich hatte damals immer Muskelschmerzen( seit Jahren), die sind erst weg , seit ich ein kristallines Eiweissprodukt einnehme. Mein Laboreiweiss war trotzdem vorher gut , aber mir hat die zusätzliche Eiweisseinnahme die Muskelschmerzen beseitigt und meine Histaminprobleme sehr verbessert.
Deine beschriebenen Beschwerden , wie Hitzeerscheinungen , Müdigkeit und nächtliche Schlafprobleme , passen sehr zu einem Histaminproblem. Auch wenn Deine Verdauung in Ordnung scheint. Stress ( Du schreibst davon ) und starke körperliche Anstrengung (Kraftsport), können zu einer starken Histaminausschüttung führen . Histaminintoleranz muss nicht nur
am Essen liegen. Auch chemische Gerüche , Ausdünstungen ,PC-Bildschirmstrahlungen, Stress , Anstrengung ... können Probleme machen.
Wenn Du jetzt meinst , die Cortisolwerte sind zu hoch , kann es durchaus sein , das die NN angegriffen sind , weil unter Dauerbelastung...

Ich würde raten , Laktoseintoleranz o.ä. Unverträglichkeiten nicht ganz auszuschließen.
Eine gestörte Verdauung kann zu Eiweissmangel führen , auch wenn man denkt , genug zu essen...

Alles Gute , K.
also ich hab zwar keine akne mehr aber trockene haut und leichte bläschenbildung an einer stelle die aber inmoment ganz gut heilt, aber was ich nicht verstehe sollte ich laktoseintoleranz oder andere unverträglichkeiten haben würde ich doch grade damals was merken ich habe früher bis zu 4000kcal am tag gegessen da war alles dabei milchprodukte, früchte, fleisch, vollkornprodukte also wirklich alles und hatte überhaupt keine probleme damit.

du schreibst: Wenn Du jetzt meinst , die Cortisolwerte sind zu hoch , kann es durchaus sein , das die NN angegriffen sind , weil unter Dauerbelastung...
heißt das das nur ich das sehe?, findest du werte sind normal? also das sind doch aufjedenfall erhöhte cortisolwerte oder nicht? und das würde aufjedenfall dann mit erklären warum bei mir ein muskelabbau stattfindet, ich weiß nur nicht was ich jetzt machen soll mein hausarzt sieht das nicht als bedrohlich an weil er der meinung ist das würde schon so passen und für ihn seien krankheiten wie cushing, addison oder dergleichen auszuschließen er meint das meine psyche da großen einfluss hat, ich meine ja ist doch klar das dann irgendwann die psyche mit spielt. ich weiß echt nichts mehr was ich jetzt machen soll oder noch machen kann !??

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , ich habe mir die Werte noch einmal angesehen , Du hast ja recht , ich hatte es vorhin nicht so gut lesen können... Deine Werte sind etwas erhöht. Zu einem Morbus Cushing gehört ganz sicher ein aufgequollenes Gesicht dazu ??? Hast Du so was denn ?
Arger Stress kann vielleicht schon reichen , Deinen Cortisolspiegel anzuheben...
Ich möchte Dir auch keinesfalls eine Nahrungsmittelunverträglichkeit einreden. Bei mir war es nur so , ich habe auch erst zum Schluss , als fast nichts mehr ging , ständig Durchfall gehabt . Ich habe Jahrzehnte von Milch und Käse und Joghurt gelebt , ohne einen Zusammenhang zu erkennen. Und die Ärzte erst recht nicht. Es hieß immer nur , der Stress auf Arbeit ist schuld. Und letztendlich sollte ich zum Psychologen. Hatte dann zum Glück doch die Chance bekommen , einen Termin beim Gastroenterologen zu bekommen. Nächster Tag Laktosetest , eindeutig positiv. Und als meine Ärztin den Befund hatte , hieß es trotzdem , es wäre nur Kopfsache ! Dabei haben auch bei uns viele Menschen eine genetische Laktoseunverträglichkeit. Und leider ist der Milchzucker fast überall mit drin, in Wurst , Backwaren , Tabletten ...
Ich hatte viele Jahre immer eine sehr trockene Haut , öfter kleine Pickelchen , oft juckende Haut. Ohne Milch ist die Haut wunderbar geworden , ich brauche keine Lotions und kaum Creme mehr.
Lies einfach mal , wie gute Verdauung aussehen und riechen sollte , auch wie oft ... ich möchte das hier jetzt nicht zu weit ausführen. Aber ich dachte früher auch immer , ich hätte nichts mit der Verdauung . Weil ich aus der Werbung nur Verstopfung kannte , und so was hatte ich ja nie....
Irgendwie tippe ich bei Dir aber auf einen Eiweissmangel, nur so kann ich mir Deine Probleme erklären.
Ach so , Nebenniereschwäche ist nicht gleich immer M.Addison , wird wohl von Schulmedizinern auch nicht diagnostizitiert, so viel ich gelesen habe.



Lg K.

Geändert von Kullerkugel (20.08.10 um 18:07 Uhr)

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Adlerxy ist gerade online
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Ne die cortisol werte sind alle zu hoch ich les das so 1 wert um 9 uhr 26,9; 2 wert um 15 uhr 17,2; 3 Wert um 18 uhr 15,1.
Ich kann mir das eigentlich nicht so recht vorstellen das das am muskelabbau dran schuld sein soll. Hohes cortisol verdrängt aber auch Testosteron aber bei dir stimmt ja Testosteron ?
Mann könnte eventuell auch wenn Dhea zu niedrig ist, mal Dhea versuchen. Das könnte Cortisol etwas senken. Das sind nähmlich auch gegenspieler.

L.g. Detlev

Geändert von Adlerxy (20.08.10 um 18:21 Uhr)

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo , ich habe mir die Werte noch einmal angesehen , Du hast ja recht , ich hatte es vorhin nicht so gut lesen können... Deine Werte sind etwas erhöht. Zu einem Morbus Cushing gehört ganz sicher ein aufgequollenes Gesicht dazu ??? Hast Du so was denn ?
Arger Stress kann vielleicht schon reichen , Deinen Cortisolspiegel anzuheben...
Ich möchte Dir auch keinesfalls eine Nahrungsmittelunverträglichkeit einreden. Bei mir war es nur so , ich habe auch erst zum Schluss , als fast nichts mehr ging , ständig Durchfall gehabt . Ich habe Jahrzehnte von Milch und Käse und Joghurt gelebt , ohne einen Zusammenhang zu erkennen. Und die Ärzte erst recht nicht. Es hieß immer nur , der Stress auf Arbeit ist schuld. Und letztendlich sollte ich zum Psychologen. Hatte dann zum Glück doch die Chance bekommen , einen Termin beim Gastroenterologen zu bekommen. Nächster Tag Laktosetest , eindeutig positiv. Und als meine Ärztin den Befund hatte , hieß es trotzdem , es wäre nur Kopfsache ! Dabei haben auch bei uns viele Menschen eine genetische Laktoseunverträglichkeit. Und leider ist der Milchzucker fast überall mit drin, in Wurst , Backwaren , Tabletten ...
Ich hatte viele Jahre immer eine sehr trockene Haut , öfter kleine Pickelchen , oft juckende Haut. Ohne Milch ist die Haut wunderbar geworden , ich brauche keine Lotions und kaum Creme mehr.
Lies einfach mal , wie gute Verdauung aussehen und riechen sollte , auch wie oft ... ich möchte das hier jetzt nicht zu weit ausführen. Aber ich dachte früher auch immer , ich hätte nichts mit der Verdauung . Weil ich aus der Werbung nur Verstopfung kannte , und so was hatte ich ja nie....
Irgendwie tippe ich bei Dir aber auf einen Eiweissmangel, nur so kann ich mir Deine Probleme erklären.
Ach so , Nebenniereschwäche ist nicht gleich immer M.Addison , wird wohl von Schulmedizinern auch nicht diagnostizitiert, so viel ich gelesen habe.



Lg K.
ich sag ja auch nicht das ich morbus csuhing habe sondern einfach einen höheren cortisolwert und wenn man weiß was ein höherer cortisolwert alles anrichten kann dann passt es einfach, ich meine cortisol ist im körper das stärkste katabole hormon was ja muskelabbau bedeutet und an dem tag an dem mir blut abgenommen wurde habe ich versucht so wenig stress wie möglich zu haben hat eigentlich auch geklappt sonst wären die werte bestimmt noch höher.
Wie soll ich dir das am besten erklären, also jedesmal wenn ich länger unterwegs bin dann spüre so einen richtigen katabolismus im körper so richtig ausgelaugt und das gleiche passiert wenn ich unter stress stehe panikattacken bekomme oder kraftsport betreibe, was denke ich mal i.wie auch logisch ist denn in diesen situationen steigt der cortisolwert an und wenn ich sowieso schon einen höheren cortiwert habe und dann noch stress und alles dazu kommt dann ist wohl die cortisolausschüttung sehr hoch und das führt bei mir zu noch größerem katabolismus.
So hört sich das für mich am logischsten an und passt auch am besten zu meinen problemen.
Ich will nur endlich die bestätigung haben ob das alles so passt oder vielleicht sogar stimmt.

ich find das toll von dir das du mir versuchst zu helfen und klar ich kann so eine histaminunverträglichkeit nicht 100% ausschließen aber glaube eigentlich nicht das das primär was mit der ernährung zu tun hat weil ich dafür meier meinung nach zu wenig symptome aufweise und das mein körper protein abbaut glaube ich auch was aber auch wieder ganz stark im zusammenhang mit der hohen cortisolausschüttung stehen kann.

ich hab mal eine frage an alle wenn ich mich jetzt in einer psychiatrie einweisen lasse aufgrund von depressionen und angststörungen und diese psychiatrie in einem Universitätsklinikum wär (eine einweißung vom arzt würde ich sofort bekommen) kann ich dort dann auch auf bitte endokrinische untersuchungen machen lassen weiß das jemand wäre über eine antwrot sehr dankbar????

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , ich wieder. Was Dir im Falle einer Einweisung passieren kann , ich weiss es nicht. Aber ich weiss , das man , wenn man wegen einer bestimmten Sache ins Krankenhaus kommt , z.B. in ein Universitätsklinikum der Hauptstadt , nicht erwarten sollte , das man noch nach anderen Sachen schaut. Das ist leider eigene Erfahrung. Aber in eine Psychiatrie solltest Du lieber nicht gehen , jedenfalls nicht wegen Deiner ´hier beschriebenen Probleme.
Was Du da von katabolen Zuständen schreibst , da kenne ich mich nicht so aus . Wie ist denn dieser gefühlte Zustand ????
Bitte , wie alt bist Du eigentlich ?
Lg K.

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo , ich wieder. Was Dir im Falle einer Einweisung passieren kann , ich weiss es nicht. Aber ich weiss , das man , wenn man wegen einer bestimmten Sache ins Krankenhaus kommt , z.B. in ein Universitätsklinikum der Hauptstadt , nicht erwarten sollte , das man noch nach anderen Sachen schaut. Das ist leider eigene Erfahrung. Aber in eine Psychiatrie solltest Du lieber nicht gehen , jedenfalls nicht wegen Deiner ´hier beschriebenen Probleme.
Was Du da von katabolen Zuständen schreibst , da kenne ich mich nicht so aus . Wie ist denn dieser gefühlte Zustand ????
Bitte , wie alt bist Du eigentlich ?
Lg K.
ich fühle mich nach einer körperlichen betätigung sehr ausgelaugt so als hätte ich 10 kilo wasser im körper verloren meine muskeln fühlen sich dann extrem schlaff an also richtig puddingweich was aufjedenfall nicht normal sein kann, der begriff kataboler zustand passt da am besten.

in eine psychiatrie möchte ich mich unteranderen eigentlich einweisen lassen weil ich es nicht mehr aushalte ich fühl mich richtig ausgebrannt depressiv und leide im laufe des tages unter starken ängsten mit derealisation und das geht alles schon 2-3 jahre so das problem ist das es nur immer schlimmer und unerträglicher wird was mich wirklich sehr in meinem leben in alles beeinträchtigt.
ich bin vor kurzem 21 geworden

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , Du bist noch so jung ... es muss tatsächlich ernste Gründe geben für Deinen Zustand. Aber ich denke , psychisch ist das nicht. Ich denke jetzt doch wieder mehr an Mangelzustände. Wenn der Körper nicht die Nährstoffe bekommt , die er braucht , wird er krank. Und Mangel an B-Vitaminen z.B. , macht ernsthafte psychische und neurologische Probleme. Bist Du bereit , mal aufzuschreiben , was Du gestern oder heute z.B. alles gegessen hast ? Aber nicht schummeln....
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht