Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

28.06.10 15:38 #1
Neues Thema erstellen
Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
hallo ich konnte heute die ganze nacht nicht schlafen habe insgesamt vllcht. 4-5 stunden geschlafen, ein kleines bisschen abgenommen habe ich auch wieder und hatte heute morgen wieder leichte innere unruhe, nervosität und meine hände zittern den ganzen tag schon, außerdem war mir heute morgen richtig schlecht.
Bin dann zum radiologen gegangen und hab gesagt es ist ein notfall bin dann auch schnell dran gekommen. Also werde ab morgen 25 µg L-Thyroxin Henning als Tropfen nehmen das werde ich dann endlich versuchen 4-6 wochen durch zu ziehen und eine neue blutkontrolle machen. ich weiß das manche der symptome die ich habe/hatte auch in einer UF auftreten können aber das ich ich immer wieder abnehme und eigentlich keine müdigkeit verspüre kann das in einer UF einfach nicht normal sein. Da der radiologe sagte mein hoher TSH wert liegt sowieso an der grenze, verstärkt das mein vorhaben um so mehr wieder 25 µg zu nehmen und wenn überhaupt dann nur in 12,5 µg schritten zu steigern, was sagt ihr dazu???

achja zu den ärzten ich wohne in Osnabrück gibt es einen guten radiologen der ganz in der nähe von osnabrück ist?

mfg Patriot90

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Leider hat der endo auch nicht das freie Testo bestimmt das hätte mich doch sehr intressiert. Ja das mit dem muskelabbau sieht mann auch am Ck wert der ist ja viel zu hoch bei dir hier in dem Link steht auch das kann bei unterfunktion sein.

CK* - bersicht

Was meint den der Endo jetzt dazu ?

Dein shbg wert ist aber auch sehr niedrig ist zwar grad so in der norm aber grenzwertig würde ich sagen, das muß auch nicht gut sein.

L.g. detlev

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Zitat von Adlerxy Beitrag anzeigen
Hallo !

Leider hat der endo auch nicht das freie Testo bestimmt das hätte mich doch sehr intressiert. Ja das mit dem muskelabbau sieht mann auch am Ck wert der ist ja viel zu hoch bei dir hier in dem Link steht auch das kann bei unterfunktion sein.

CK* - bersicht

Was meint den der Endo jetzt dazu ?

Dein shbg wert ist aber auch sehr niedrig ist zwar grad so in der norm aber grenzwertig würde ich sagen, das muß auch nicht gut sein.

L.g. detlev
hmm stimmt freies testo wurde wieder nicht bestimmt da muss ich nochmal nachhaken, aber eigentlich glaub ich nicht daran das mein testo was damit zu tun hat.

es kommt noch ein bericht vom endo da wird noch genaueres drinn stehen leider hat mein hausarzt urlaub und ich werd da wahrscheinlich jetzt nicht rankommen.

was genau sagt denn der shbg wert eigentlich aus?

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Patriot90,

bei einer Unterfunktion der Schilddrüse muss man nicht zunehmen; es gibt viele Betroffene, die sehr schlank sind und die so gut wie nicht zunehmen - selbst bei ordentlichen Mahlzeiten.

Müdigkeit muss auch nicht immer vorhanden sein; es gibt so viele verschiedene Symptome, die bei jedem anders sein können.

25µg Thyroxin (Du nimmst die Tropfen, wie ich lese - damit habe ich keine Erfahrung) sind bestimmt nicht verkehrt; ich würde die Sache mal durchziehen und dann eine Blutkontrolle machen lassen. Steigerungen, wenn sie überhaupt nötig sind, würde ich auch in 12.5er Schritten empfehlen. Lieber langsam...

Hast Du auf Bens Liste keinen Facharzt gefunden?
Schau mal hier:
von Patienten empfohlene rzte (Ben's Liste)

Wär das nix?

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (12.03.14 um 22:55 Uhr)

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Patient

Wie ernährst du dich?
Nimmst du irgendwelche neuen Medikamente?

Hast du sonst noch gesundheitliche Probleme?

Ursachen für Muskelabbau gibt es viele,die meisten davon sind nicht gleich gefährlich:Ernährung Schilddrüse,Nahrungsmittelintoleranzen,hormonelle Probleme

Mir fällt da grade nur ein "Horrording" ein,vor allem falls du noch andere ungeklärte Symptome hast wie zb Muskelschmerzen,-steifheit und -schwäche

Rhabdomyolyse (aber ich denke da hättest du schon ernstere Dinge entwickelt)-kann als Nebenwirkung von Medikamenten auftreten,ist jedoch sehr selten):

de.wikipedia.org/wiki/Rhabdomyolyse

Auf jeden Fall würd ich auch Muskel-und Nierenwerte bestimmen lassen.

Gruß Mara

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
hallo leute ich bins noch einmal also mir gehts wirklich sehr sehr schlecht ich kann nicht mehr und steh eigentlich kurz davor in eine psychoklinik zu gehen. also mein problem ist halt immer noch dieser krasse gewichtsabbau ich habe alles versucht was man mit schilddrüsenhormonen machen kann, als letztes z.b. habe ich euthyrox eingenommen am anfang ging es mir auch erst super damit meine größten beschwerden wie errektion gewichtsabnahme im bezug auf muskeln und schlechte laune waren weg, ich hatte zwar immer noch müdigkeitsprobleme und irgendwie auch muskelkater was aber denk ich mal größtenteils daran liegt das ich mal wieder beim fitnesstraining war, das alles bei nur einer dosierung von 12,5µg wie gesagt ich war zwar iwie müder aber mir ging iwie trotzdem gut konnte auch gut einschlafen und alles kaum habe ich die dosis auf 18,75µg
habe ich sofort wieder übelste ÜF-Symptome gehabt das schlimmste war das ich wirklich 2 tage hintereinander nur 4-5 stunden geschlafen hab und das erst ab 4-5 uhr morgens dazu war ich extrem unruhig und umso größer die unruhe war, war auch das zittern an meinem ganzen körper stärker jetzt bin ich mit der dosis ganz unten also seit 2 tagen 6,25µg ich kann zwar wieder besser einschlafen aber unruhe und so sind natürlich immer noch bisschen vorhanden während der ganzen zeit habe ich mich weiter versucht schlau zu machen ob ich vllcht noch an etwas anderes leide außer nur einer latenten UF und ich persönlich bin mir eigentlich sehr sehr sicher das mit den nebennieren iwas total falsch läuft, ich habe mir alle meine symptome mal aufgeschrieben die möchte ich mal gerne auflisten ich schreibe erst meine symptome unter der dosierung von 12,5µg auf und dann die als ich mit der dosis hochgegangen bin also,
Dosis unter 12,5µg:
trockene haut, trockene müde augen leichtes brennen in den augen aufgrund von der müdigkeit., ich habe seit fast 3 monaten ein gerstenkorn am linken auge der von der entzündung her immer schwankt während dieser dosis ist die entzündung etwas größer geworden., ab und zu kopfschmerzen, zittern am stärksten die hände, starke müdigkeit, kalte hände und füße, leichte druckschmerzen im bereich der schilddrüse, derealisation, ab und zu schwindel, manchmal kribbeln und taubheitsgefühle in armen, händen und fingern, was ich noch sehr komisch finde ist nach dem duschen ist meine haut sehr weich und schrumpelig wie bei alten menschen, danach trocknet sie schnell ein, leichte hitzewallungen und schweißausbrüche

ich hatte nach 8 tagen die dosis auf 18,75µg gesteigert genau ab dem 2 tag dieser neuen dosierung habe ich die symptome gehabt:
sehr unruhig, aufgedreht kann nicht still sitzen muss mich bewegen, starke hitzewallungen, schweißaubrüche starkes zittern am ganzen körper, überhaupt keinen apettit konnte fast nichts essen und trinken, leichte übelkeit, am helligten tag leicht müde und geschwächt so bald es aber dunkel ist total hellwach und wie schon oben erwähnt total aufgedreht - wach bleiben bis 4 oder 5 uhr morgens danach versuch ich einzuschlafen was mir aber sehr sehr schwer gelingt, mein körper fühlt sich total entwässert an, meine muskeln sind puddingweich aber nicht unbedingt geschwächt dieses gefühl als würde ich in diesen momenten wasser im körper verlieren was für mich mit als schlimmstes symptom ist weil ich spüre wie ich mein gewicht verliere - dies wird stärker wenn ich immer mehr unter druck/stress/unruhe stehe,. also diese dosis hatte ich 3 tage durchgehalten danach bin ich sofort runter auf 6,25µg weil ich das gefühl hatte total verückt im kopf zu werden.

Am freitag war ich wieder mal beim arzt und hab ihn alles nochmal erklärt und deutlich gemacht das ich den verdacht habe das mit den nebennieren etwas nicht stimmt und ich aufgrund das es mir so schlecht geht ich mir wirklich sehr wünsche in eine klinik eingewiesen zu werden aber nicht in die psychatrie sondern in einer Universitätsklinik wo ich am besten nochmal von kopf bis fuß untersucht werde, er mir sagte mir das er es für am besten hält mir so schnell wie möglich einen termin zu einem endo zu geben und der soll mir dann eine überweißung für eine klinik geben. heute morgen war ich wieder bei dem arzt und das unglaubliche war das er mich hat sehr lange warten lassen, dann hat er wohl doch irgendwann zeit gefunden mir blut abgenommen um TSH T4 und T3 bestimmen zu lassen und gesagt ich solle morgen wieder kommen er möchte mich auf morbus cushing untersuchen, ich fragte ihn wie wollen sie das machen er sagte nur er wolle mir nochmal dafür extra blut abnehmen, grade als ich was sagen wollte war er schnell in eile und ist zum nächsten patienten gegangen außerdem wurde überhaupt kein wort mehr über einen endo oder klinikaufenhalt verloren. Ich bin dann zur anmeldung gegangen und hab gesagt das ich einen cortisol speicheltest machen muss um genau zu wissen ob ich eine nebenniernschwäche habe und das am besten bei einem endokrinologen untersucht werden sollte sie sagte nur ja das kann man auch durch blutuntersuchung machen ich solle morgen bis 10 uhr zur blutuntersuchung erscheinen und tschüss, stimmt das kann man mit einer blutuntersuchung eine NNS diagnostizieren???

Ich bin wirklich total am ende ich weiß nicht mehr weiter mit mir mein wunsch ist es wirklich endlich in eine klinik zu kommen was soll ich jetzt nur tun?
hat jemand vllcht eine idee wie ich doch noch in eine klinik komme was würde z.b. passieren wenn ich jetzt einfach zur uniklinik in heidelberg fahren würde und sagen würde bitte helfen sie mir es ist ein notfall denn das ist es auch wirklich?

bitte leute gebt mir tipps helft mir ich kann nicht mehr ich weiß das wenn ich diese woche weiter zuhause bin und ich keine hilfe bekomme ich einen totalen zusammenbruch erleiden werde und am ende noch in die klappse lande das will ich auf garkeinen fall ich bin echt total am ende und zu nichts mehr fähig.

Geändert von Patriot90 (16.08.10 um 14:02 Uhr)

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?
darleen
hallo Patriot

kurze Zwichenfrage..hattest du nicht schon 37 µg LT genommen?

und jetzt wieder runterdosiert oder in der Zwichenzeit?

liebe grüße darleen

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
hallo Patriot

kurze Zwichenfrage..hattest du nicht schon 37 µg LT genommen?

und jetzt wieder runterdosiert oder in der Zwichenzeit?

liebe grüße darleen
das war mit L-Thyroxin Henning dann hatte ich für eine kurze zeit ganz aufgehört. jetzt nehme ich euthyrox 6,25µg weil die UF-symptome extrem waren hatte also mit 12,5µg angefangen, dann nach 8 tagen gesteigert starke ÜF-Symptome bekommen und jetzt seit 3 tagen 6,25µg ÜF-symptome zwar nicht sehr so stark aber wie gesagt noch vorhanden!!

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Patriot ,
wie sieht Deine Verdauung aus. Deine Probleme könnten auch zu einer Histaminintoleranz oder anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten passen. Wenn Du häufig Durchfall hast , kann es sein , das Du kaum Nährstoffe und auch nicht Eiweiss aufnimmst. Bei Eiweissmangel holt sich der Körper das nötige Eiweiss aus den Muskeln !!!!!!
Viele Pickel in der Haut könnten auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wie Laktoseintoleranz deuten. Da Du Deine Shakes sicher mit viel Milch anrührst , könnte es fatale Folgen haben.
Ich hatte zum Zeitpunkt der Entdeckung meiner Laktoseintoleranz auch Schilddrüsenhormone verschrieben bekommen. Mit 25 mikrogramm begonnen , nach 3 Tagen stand ich Kopf , will sagen , ich hatte alle Symptome die im Beipackzettel für Überdosieruing standen. Ich habe die Ärztin angerufen , die meinte nur sofort weglassen . Später sagte sie , meine Werte wären wieder in Ordnung.

Bitte belese Dich mal zu LI und HIT , und schreibe mal was DU so isst.

LG K.

Muskelabbau - bisher noch keine Diagnose?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Patriot,

Zitat von Patriot90 Beitrag anzeigen
das war mit L-Thyroxin Henning dann hatte ich für eine kurze zeit ganz aufgehört. jetzt nehme ich euthyrox 6,25µg weil die UF-symptome extrem waren hatte also mit 12,5µg angefangen, dann nach 8 tagen gesteigert starke ÜF-Symptome bekommen und jetzt seit 3 tagen 6,25µg ÜF-symptome zwar nicht sehr so stark aber wie gesagt noch vorhanden!!
manchmal decken sich Unterfunktions- und Überfunktionssymptome und selbst alte SD-Hasen tun sich schwer die auseinander zu halten!

Ich bin der Meinung - falls Du nicht die gleichen Probleme/Symptome wie unsere Userin Sonora hast - dass alles unter 50µg L-Thyroxin, egal ob von Henning, beta, euthyrox oder von wem auch immer, einen Mann nicht aus der Bahn werfen sollte.

Durch bestimmte Symptomerscheinungen muss man bei dem Hormonersatz erstmal "durch" bevor es einem besser geht.

Was mir aber bei Dir auffällt: die Gewichtsabnahme. Sind eigentlich Knoten bei Deiner SD ausgeschlossen - ev. auch eine Zweitmeinung von einem anderen NUK?

Ich frage deshalb, weil ich das bei meiner Frau erleben muss - erst ein 2. NUK erkannte die ausschlaggebenden Knoten in der SD bei ihr...

VG
Frank

P.S.: einem gesunden Menschen der LT nimmt passiert überhaupt nichts, die SD regelt um den notwendigen Überschuss zurück...
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **


Optionen Suchen


Themenübersicht