Sehschwäche - keine Ahnung von was

24.06.10 14:08 #1
Neues Thema erstellen

immerangst ist offline
Beiträge: 3
Seit: 24.06.10
Hallo erstmal, durch Onkel Google bin ich auf diese Seite gestossen.

Ich brauche dringend mal einen Rat.

Also,bin Brummifahrer mein Chef lässt alle zwei Jahre bei allen Fahrern ein Gesundheitscheck durchführen. Und schickte uns zum Arbeitsmediziner.Jezt mein Problem. Ich habe fast alles mit sehr gut bestanden außer den Sehtest nicht.mit den werten dürfte ich keinen LKW mehr lenken.Also schicke mich der Arzt zum Augenarzt,habe alle Untersuchungen durchlaufen mit dem Ergebniss,das meine beiden Augen 100% gesund sind. er konnte mir also den Grund auch nicht sagen,also weiter ging es in eine Augenklinik, auch dort viele Test gemacht mit dem Ergebnis wie beim Augenarzt: 100% gesunde augen.
Angeborene Sehschwäche kann es nicht sein sonst hätte ich ja nie einen LKW FS machen können.jetzt habe ich Angst um meine berufliche Zukunft.Ich habe viel und lange nachgedacht,und habe eine Feststellung gemacht,vor Jahren hatte ich mal ein Problem mit meinen Oberkiefer.da war eine Seite angeschwollen gewesen genau unter dem Auge das mir jetzt Probleme bereitet(hatte keine zahnschmerzen) war nach einen Tag wieder weg die Schwellung.habe nicht weiter darüber nachgedacht.
Kann das,was ich vor Jahren hatte jetzt die Ursache sein das ich auf einmal schlechter sehen kann? Was kann ich machen? Zum Zahn-oder HNO Arzt gehen?

fg immerangst

Sehschwäche keine ahnung von was

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
1.) Es könnte natürlich von den Z ä h n e n kommen.Chronische Störfelder haben die Eigenschaft,dass sie am Ort des Geschehens nicht schmerzen,weil der Körper sich da nicht mehr wehren kann. Die Schulmedizin hat da nur äusserst ungenügende Diagnose-Möglichkeiten (incl.Röntgen). Die einzige sichere Möglichkeit ist m.E. nach nur die EAV (googeln : www.eav.de)
Finden kann man einen ZA,der EAV anwendet im Internet oder durch Anruf bei der Zahnärztekammer Ihres Bundeslandes.

2.) Es kann sich aber auch ganz generell um eine a l l e r g i s c h e Reaktion handeln. Da finden dann sämtliche Augenärzte auch nichts. Was dahinter stecken kann und wie wir damit umgehen,können Sie sehen,wenn Sie mein Profil anklicken und rechts oben in das grüne Suchfeld eingeben : "Ein Erfolg versprechendes Behandlungs-Konzept".Dann runter scrollen bis zu diesem Beitrag.
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (24.06.10 um 15:48 Uhr)

Sehschwäche keine ahnung von was

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Was hast du den konkret für Augenprobleme. Eine hohe Dioptrienzahl, Glaskörpertrübung, Linsentrübung, kaputte Netzhaut, eingeschränktes Gesichtsfeld ...
Hast du bisher eine Brille getragen? Ist es einfach Alterssichtigkeit?
Ist jetzt auch keine wirksame Korrektur mit Brille möglich?

Siehe auch: Eckzahn ? Wikipedia im ersten Abschnitt zu "Augenzahn".

Sehschwäche - keine Ahnung von was

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo immerangst,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Wurde beim Augenarzt und in der Klinik auch eine verminderte Sehschärfe festgestellt?

Ist die Sehminderung nicht durch eine Brille, Kontaktlinsen etc. auszugleichen? Oder geht es um ein Problem, das man mit einer Korrektur nicht lösen kann?

Liebe Grüße,
uma

Sehschwäche keine ahnung von was

immerangst ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 24.06.10
danke für die schnellen antworten.

@ nachtjäger

na dieser anwort schaue ich mal auf die empfohlende seite.

danke

Was hast du den konkret für Augenprobleme.
Hast du bisher eine Brille getragen? Ist es einfach Alterssichtigkeit?
Ist jetzt auch keine wirksame Korrektur mit Brille möglich?
punkt 1: mein augenproblem ist, das ich auf weite entfernung alles verschwommen sehe,das nicht immer so war,es ist mir nie aufgefallen aber wie schon geschrieben diese dicke schwellung unterm auge,seit dem hatte ich immer das gefühl (3-5 mal im jahr) die schwellung ist wieder da. war aber nicht so beide gesichtshälften sahen gleich aus.
punkt 2: ich habe noch nie eine Brille oder kontaktlinsen getragen.
Punkt 3:eine korrektur mit einer Brille ist nicht mehr möglich
punkt 4: alterssichtigkeit? bin 39 Jahre,nein der a-arzt hat mir gesagt das am auge kein problem besteht alle beide sind 100% gesund.er findet einfach nicht den grund dafür.am auge kann es nicht liegen,ich hatte noch nie probleme mit den augen.

Glaskörpertrübung, Linsentrübung, kaputte Netzhaut, eingeschränktes Gesichtsfeld ...
nein, nichts von den habe ich.

naja ich habe mir heute einen termin beim zahnarzt geholt.
mal angenommen es lag am zahn oder am kiefer.erholt sich mein auge wieder,oder bleibt das so wie es jetzt ist.

LG immerangst

Sehschwäche - keine Ahnung von was

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo immerangst,

wenn ich das ganze richtig verstanden habe, dann ist diese Sehschwäche also nicht permanent vorhanden, sondern sie wechselt sich mit einer guten Sehleistung ab?

Was heisst das genau:

mein augenproblem ist, das ich auf weite entfernung alles verschwommen sehe,das nicht immer so war,es ist mir nie aufgefallen aber wie schon geschrieben diese dicke schwellung unterm auge,seit dem hatte ich immer das gefühl (3-5 mal im jahr) die schwellung ist wieder da. war aber nicht so beide gesichtshälften sahen gleich aus.
Was ist für Dich eine weite Entfernung? 10m, 30m, 100m ??

Wann trat diese Schwellung das erste mal auf? Zeitpunkt wie lange zurück?

Was ist eine "dicke" Schwellung? "Gefühlt" dick? Unansehnlich dick?

Die Schwellung ist direkt im Bereich des unteren Lides?

Sind die Lider/ist das Lid verdickt? Leicht geschwollen und fällt darum kaum auf?

Gibt es noch weitere Symptome - gründlich nachgedacht - die vor einiger Zeit noch nicht vorhanden waren? Körperliche?

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Sehschwäche - keine Ahnung von was

immerangst ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 24.06.10
gründlich nachgedacht das war es:
ja stimmt vor ungefähr 19 monaten(hab ins Bonusheft geschaut)
hatte ich am eckzahn probleme,der unter dem auge wo ich schlecht sehn kann. ich kann mich noch erinnern,das ich in schweden mit dem lkw war und es waren noch 3 tage bis zum wochenende und danach urlaub und da wollte ich zum zahnarzt. mit der zeit tat er etwas weh.
muss gestehen ich bin raucher.
beim arzt wurde der zahn nicht gezogen sondern behandelt und erhalten.
also er war oben abgebrochen der arzt hat den zahn ausgehöhlt ausgefüllt und eine krone drüber gemacht er wollte den nicht ziehen .
stimmt danach war das mit der schwellung.nur der zahnarzt sagte es liegt noch an den mittel das er mir in den zahn gefüllt hat,auser schmerztabletten habe ich nichts bekommen.und die schwellung trat morgens auf und abends war alles wieder in ordnung.
und wenn ich so weiter nachdenke,vieleicht habe ich nicht das gefühl gehabt das die schwellung wieder da ist ,sondern das mein sehvermögen nachlässt.und ich nur gedacht habe eine schwellung zu haben.
nur bis heute hab ich keine probleme mit diesem zahn.wenn ich aber unter dem auge etwas drücke spüre ich einen schwachen druck.

habe mich nun auch über eckzähne schlau gemacht,aber können diese zähne das sehvermögen so beeinflussen?


Optionen Suchen


Themenübersicht