Kreislaufkollaps oder doch nicht?

24.06.10 13:10 #1
Neues Thema erstellen

Alissia ist offline
Beiträge: 15
Seit: 19.05.09
Hallo,

habe in letzter zeit desöfteren Probleme mit meinem Kreislauf, hatte schon immer niedrigen Blutdruck und ab und zu wurde mir auch Schwindlig. Aber seit kurzem ist es anders.
Es is kein plötzliches in Ohnmachtfallen oder das alles weg ist, sondern die Symptome kündigen sich langsam an und dauern dann extrem lange an.

Ich merke das mir Schwindlig wird, gepaart mit einem starken Schwächegefühl und Konzentrationsschwäche. Kriege zwar alles mit aber bin trotzdem nicht fähig einen klaren Gedanken zu fassen.
Mir ist ziemlich übel, das bis zum Erbrechen führt. Habe auch leichte Kopfschmerzen.
Außerdem spüre ich meist ein Kribbeln in Armen und Beinen die eiskalt werden. Und gleichzeitig ist mir auch Kalt obwohl ich teilweise schwitze, Fieber hab ich allerdings nicht.
Meine Atmung wird auch schneller, ich Zittere und vom Gefühl her ist mein Herzschlag auch schneller, kann aber nur Einbildung sein.
Aber wirklich umkippen tue ich nicht, bin nur die ganze Zeit kurz davor.
Habs dann mit Beine hochlegen versucht, wurde aber noch viel schlimmer und auch was trinken oder was süßes essen. Aber dieser Zustand hält sehr lange an bevors wirklich besser wird d.h. 1-2 Std. war auch meistens Abends und ich hab mich vorher nicht angestrengst oder zu wenig gegessen/getrunken. Es kommt aus heiterem Himmel, zum Glück war bisher immer noch jemand der der aufpasst das ich net wegkippe, aber was is wenn man so einen Kreislaufkollaps bekommt und alleine ist?

Hoffe auf euren Rat, was das sein kann. Also ich leide unter keiner Herzkrankheit und auch mit meinem Hirn is alles ok, wurde schon mal durch EEG und Hirnspinto abgecheckt. Da ich früher unter Migräne litt.

gruss Alissia


Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Eagle ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.08.08
Hallo alissia,

und beim Doc warst Du noch nicht?

Du schreibst:
Da ich früher unter Migräne litt.
Und die Migräne ist nun verschwunden? Einfach so?

Ich würd Dir raten: lass mal einen Blut-Check machen. Hierbei sollten die B-Vitamine und die üblichen Hormone (Schilddrüse) mit überprüft werden.

LG
Eagle

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Alissia ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 19.05.09
Meine Ärztin meinte ich hab ja schon früher Kreislaufproblem gehabt, das is ja nix neues und ich sollte besser auf meine Ernährung achten und regelmäßig Sport treiben. Einen Blutbildtest will ich trotzdem nochmal machen, da ich aufgrund von Nahrungsmittelintoleranz usw. weniger Vitamine, Ballaststoffe, etc. zu mir nehme als normal.
Schilddrüse wurde schon abgecheckt da is nix. Will im moment nicht schon wieder zum Arzt, weil ich das Gefühl hab da nicht richtig ernst genommen zu werden.

Also hatte als Kind/Jugendliche starke Migräne und diese is wirklich besser geworden so ab 21 warum, weis ich nicht vll hat das mit dem Wechsel der Pille also hormonelbedingt zu tun, aber weis nicht warum bin nur froh drüber.
Spannungskopfschmerzen sind aber statt dessen gekommen

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Tassilo ist offline
Beiträge: 54
Seit: 29.05.10
Wenn es um deine Gesundheit geht ist es egal, was andere denken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man oft das unbedingt bei Ärzten einfordern muss was man haben will. Hat bei mir schon oft geholfen.
Daher gehe zum Arzt und mache einen Bluttest. Vorallem die Schilddrüse überprüfen.

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Alissia ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 19.05.09
So ich bin mal wieder hierhergestoßen.
die ergebnisse des Blutbilds waren ok, bis auf n paar kleinigkeiten, sogar besser als die letzten male, laut den ärzten zumindest,
und schildrüsenfunktion wurde auch überprüft, da gabs nix zu bemengeln.

Aber mein Kreislauf spinnt immer noch rum, Blutruck is immer noch zu niedrig (97-58), kippe ab und zu um und mir is dauern schwindlig und kalt. So dass meine Fingernägel schon blau werden
hab Kreislauftropfen "Effortil" bekommen, nützen nur nix. Und Flohsamen und die wirken bisher ganz gut, zumindest besser als der Rest den ich bisher ausprobiert hab.

Denke die Kreislaufprobleme hängen mit meine Darmproblemen zusammen deshalb versuche ich erstmal die in den Griff zu bekommen und hoffe das sich dann der Rest stabilisiert.

gruss Alissia

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Alissia,

könntest Du Deine kompletten Schilddrüsenbefunde einmal hier einstellen?

Liebe Grüße,
Malve

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Alissia,

da ich aufgrund von Nahrungsmittelintoleranz usw. weniger Vitamine, Ballaststoffe, etc. zu mir nehme als normal.
Welche Intoleranzen hast Du?
Blutdruckschwankungen sind z.B. bei der Histaminintoleranz möglich.

Mögliche Symptome bei HIT sind:
Kopfschmerzen, Migräne
Asthma-Anfälle
Nesselsucht (Urtikaria) mit Quaddelbildung der Haut und Juckreiz
Hoher Blutdruck (Hypertonie) oder auch akuter niedriger Blutdruck (Hypotonie) mit Kollapsneigung, denn Histamin erweitert die Blutgefäße, was zum Blutdruckabfall führt.
Darmkrämpfe und Durchfälle, Blähungen
Verlegte und/oder rinnende Nase
Herzrhythmus-Störungen...
Histamin-Intoleranz (HIT) als Ursache für Durchfälle, Kopf- und Regelschmerzen. - Thomas M. Thust | Experten-Ratgeber

Grüsse,
Oregano

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Alissia ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 19.05.09
Ja, Histamin-Intoleranz hab ich auch schon mal in betracht gezogen, da einige der Symtome gut passen, hatte früher auch Migräne und Halsschmerzen, Kreislauf, Schwindel, Blutdruck, Durchfall, etc. würde ja alles passen. Aber nicht alle Lebensmittel sind Auslöser für meine Kolliken, sondern nur manche.

Bei Alkohol: Rotwein kann ich zustimmen, zu viel ist nicht gut.
Bier trinke ich nicht, Weiswein geht, trinke trotzdem nicht so viel, also stimmt!
Sekt geht aber im Gegensatz dazu. Ouzo und Rum mit Anis allerdings überhaupt nicht.

Bei Fisch: Esse keinen Dosenfisch und auch keine Meeresfrüchte aus Prinzip nicht, deshalb kann ichs nicht testen.
Wenn Fisch dann nur frischen als Sushi oder gekochten Lachs/Forelle vertrag ich gut, esse ich gerne aber nicht so oft.

Bei Käse: Esse ich ja nicht wegen der Laktoseintoleranz. Mitlerweile auch keine Minus-L-Produkte mehr, da ich diese nicht so vertrage.
Ziegenkäse/Schafskäse geht so. Könnte also stimmten.

Bei Fleisch: Ich liebe Salamie und esse sie fast täglich, hab ja sonst nix zum essen, und geräuchertest Fleisch/ Schinken auch vorausgesetzt es enthält keine Laktose daher meistens BioProdukte. Hab ich immer vertragen, stimmt also nicht! zumindest bei mir nicht.

Bei Obst: Bananen stimmt definitiv. Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen) stimmt so halb meide ich deshalb möglichst. Erdbeeren/ Himbeeren vertrag ich aber sehr gut dagegn. Birnen, Äpfel auch esse aber lieber die Grünen.
Keine Ahnung obs stimmt oder obs Fruktose, bin da ratlos? stimmt manchmal!

Bei Hülsenfrüchen: bin mir unsicher Bohnen und Erbsen meide ich, Mais mag ich aber so gern. Und Nüsse naja sollte ich auch nicht essen schmecken aber. und Cashewkerne gehen noch. Mandeln und Pistazien nicht. Erdnüsse manchmal. Walnüsse sind kein Problem, stimmt also so halb.

zu Soja: schmeckt so das ich gerne darauf verzichten kann, vertrag ich aber. Hafermilch schmeck besser Tofu etc. hab ich noch nicht probiert.

zu Gemüse: Spinat mag ich nicht (is ungesund, zumindest meiner Meinung nach). Sauerkraut ess ich selten, wenn dann nur Roh damit hab ich keine Probleme. bei Tomaten hab ich auch noch nie was gemerkt? stimmt net so ganz?

zu Sonstiges: Eier weis ich nicht genau, mal vertrag ich sie dann kipp ich nach dem Verzehr um. Esse ich seltener. Letztes mal aber wieder ohne Probleme. Essig/ Senf vertrag ich auch natürlich in normalgroßen Mengen.
Gurken im Glas vertrag ich, auch Obst aus der Dose kein Problem. Sonst ess ich nicht so viel eingelegtes Zeug. Schokolade geht vorausgesetzt sie enthält keine Milch gerne die mit viel Kakao und Kaffee vertrag ich gut. stimmt also nicht!

Fertigprodukte und viele Konservierungsstoffe vermeide ich auch sind eh ungesund und ist meistens Laktose drinnen. Ernähr mich also sehr gesund halte strengen Diät (zwangsläufig) und die Symptome werden trotzdem nicht besser.

Meine Frage jetzt, wie kann ich testen ob ich Histamin vertrage, esse ja fast 90% der Lebensmittel scho mal nicht. Blut und Stuhltest waren ja normal.
Soll ich ne Dose Fisch essen und schauen obs mir schlecht wird? bei Laktose wirkt das ja auch nur bedingt mit dem Selbsttest.
Oder gibt es da noch eine bessere Methode ohne gleich wieder zum Arzt zu müssen?

Gruß Alissia

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Alissia ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 19.05.09
@Malve: Danke fürs Intresse.
Hab hier die Blutwerte meiner Schildrüsenuntersuchung zusammengefasst:

Normalwerte Meine
TSH: (0,23 - 3,8) 1,27
fT3: (2,9 - 5,6) 3,06
fT4: (0,90 - 1,70) 1,29
TPO: (< 100) 21
TRAK:(< 1,0) <1,0

liegt also alles im Grünen Bereich oder fehlt noch was.

Gruß Alissia

Kreislaufkollaps oder doch nicht?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Alissia,

zur kompletten Abklärung fehlen noch die Thyreoglobulin-Antikörper (Tg-AK) und ein Ultraschall der Schilddrüse.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht