Komisches Phänomen - oder was?

20.06.10 23:07 #1
Neues Thema erstellen
Komisches Phänomen - oder was?

Planer ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo,

ich war in der Zwischenzeit 2x beim Doc um Blut dort zu lassen...

das 2. Mal einzig um die Schilddrüsenwerte bestimmen zu lassen, und nun stehen die Werte fest und ich kann berichten:

ein Schub (Hashi) ist es nicht!

Die dazugehörigen Werte lauten:

- TSH 0,2
- fT3 3,58 pg/ml = 93,5% (im Normwertbereich)
- fT4 1,46 ng/ml = 96 % (im Normwertbereich)

und damit sind die Werte, seit ich Vit. C in Hochdosis nehme, unverändert.

Ansonsten sind einige Werte für mich auffällig: Ca, Na, und K liegen in den jeweiligen Normbereichen, sind jedoch so gering wie noch niemals bei mir.

Eisen ist erstmalig, seit es bei mir bestimmt wird, unter den unteren Normwert gesunken: 37µg/dl (Norm: 60 - 175µg/dl). Das kenn ich noch nicht!

Alle anderen Werte des kleinen und des diff. Blutbildes liegen im Normbereich.

Das CRP ist mit 4,68 mg/dl erhöht, Norm <0,60

Die Borrelien Aks IgG, IgM und entsprechend Westernblood kann ich nicht einschätzen.

Mein Termin zur Besprechung der Werte findet erst am Donnerstag statt...

Ach so, einen Demenztest wg. meiner fortschreitenden Vergesslichkeit wird es wohl auch noch geben...

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Komisches Phänomen - oder was?

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Frank,

chronische Borreliose geht häufig einher mit niedrigen Eisenwerten, ich laufe auch ständig an der Komagrenze. Zusätzlich kann sich auch Chlamydia pneumoniae eingenistet haben, in chronischer Form geht sie auch einher mit niedrigen Eisenwerten.

Deine Symptome würde ich eher einem Infekt zuordnen als der Hashimoto, von meinem Erfahrungsschatz mit den Symptomen beider Richtungen. Insofern macht es Sinn, den Verdacht zu untersuchen, im Zweifelsfall mit einem LTT.

Was Umckaloabo anbelangt, habe ich hervorragende Erfahrungen trotz Hashimoto, wirkt aber wie ich verstanden habe, direkt auf die Erreger; von Echinacea lasse ich ebenfalls die Finger, das ist mir als Immunstimulanz bekannt.

lg
Cheyenne

Komisches Phänomen - oder was?

Planer ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo,

war heute beim Doc und hab mir seine Interpretation der Laborwerte angehört!

Also, die BSG ist mit einem Wert von 3 zu gut für einen Infekt!

Das CRP ist hoch, jedoch zu niedrig für eine reine bakterielle Quelle!

Die AKs sind grenzwertig erhöht, zu hoch um eine Borrelienproblematik auszuschliessen, zu niedrig um eindeutig zu sein...

Der Eisenwert mag durch einen jeden viralen oder bakteriellen Wert erniedigt sein!

Ein Leberwert ist deutlich zu hoch - da ich aber keine Medis nehme und keinen Alc trinke ist das schon eindeutig, meint er!

Und dann kam das was mir einen leichten Schauer über den Rücken trieb: mit den SD-Werten hätte ich mir ja nun deutlich mehr Wissen angeeignet als er habe...

Und als Schlussatz: in 3 - 4 Wochen eine erneute BE, auch um die AKs im Falle einer Borreliose deutlicher zu erkennen...

Also: nichts genaues weiss man nicht...

Ach so, Ferritin und Transferrin hält er nicht für nötig zu bestimmen, da er meinen Eisenspiegel bei der nächsten BE als normal vorher sagt - so gut kenne er mich... - Schade, dass dieser Mann bald in den Ruhestand tritt...

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Geändert von Planer (01.07.10 um 15:40 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht