Was könnte das sein?

12.06.10 14:23 #1
Neues Thema erstellen

Leitwolf ist offline
Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Hallo, willkommen beim heiteren Objekteraten ;-)

Ich habe mir Hautschuppen unterm Mikroskop angesehen und so einiges seltsames entdeckt. Das hier ist aber etwas wozu mir bisher überhaupt nichts einfällt. Anfangs hab ich es auch nur für eine Verunreinigung gehalten. Allerdings sind mir solche Objekte in der Zwischenzeit immer wieder begegnet, womit diese These eher zu verneinen ist. Was man hier nicht so gut erkennt ist, dass die Dinger ziemlich flach sind - die Biegung verläuft jeweils zur flachen Seite hin.

Das muss absolut nichts von medizinischer Relevanz sein, ich würd nur gern wissen was es ist. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.
Lg.





bzw. hier noch ein paar Fotos
http://s736.photobucket.com/albums/xx10/Oliver25/Wurm2/

Geändert von Leitwolf (12.06.10 um 14:28 Uhr)

Was könnte das sein?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Ich hole den Beitrag nochmal hoch.

Liebe Grüße,
uma

Was könnte das sein?
Weiblich Maumel
Hallo Leitwolf,

mir würde nach dem Aussehen einfallen:

Würmer, Gras bzw. Fäden von irgendwas, Kleidung oder so, oder von draussen was mitgebracht.

Sind das deine eigenen Proben?

Ich würde auf Kleidung tippen, oder Handtücher.

Aber ich kenne mich überhaupt nicht aus mit sowas, insofern...

Was könnte das sein?

Leitwolf ist offline
Themenstarter Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Hallo

Naja... für eine Grashalm oder ähnliches ist das um ein paar Dimensionen zu klein. Ich kann das leider nicht genau festlegen, aber ich würde sagen die breite der "Faser" liegt so ca. bei 30µm, etwa halb so dick wie ein Haar.

Ich habe mir auch schon viele Fasern angesehen - Leinen, Baumwolle, Synthetik bzw. auch so Faserknäuel die sich bei mir gern am Bauchnabel ansammeln. Aber mit all dem haben diese Objekte rein gar nichts gemeinsam.

Es sind Proben die ich von meiner Haut genommen habe, auch von solchen Stellen die eigentlich gesund aussehen. Auffällig ist dabei noch dass diese Fasern durchwegs kurz, flach und filigran sind. Ich kann mir von daher nicht vorstellen, dass daraus ein brauchbares Gewebe gemacht sein kann. Da sie auf diesen Hautproben sehr häufig zu finden sind würde ich auch auch eine zufällige Verunreinigung ausschließen. Meist finde ich aber wesentlich kürzere Fragmente, die aber zweifelsohne den gleichen Ursprung haben.

Bleibt also die Frage ob jemand schon mal was in der Art gesehen hat..


Optionen Suchen


Themenübersicht