Konzentrationsstörungen/Vergiftungssymptome?

11.06.10 20:49 #1
Neues Thema erstellen
Konzentrationsstörungen

Silis22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 11.06.10
aber der zahnarzt konnte nichts feststellen deshalb frage ich ja in welches krankheitsbild meine Beschwerden inkl der Zahnschmerzen passen würde

Konzentrationsstörungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Silis22,

Du hast geschrieben
zahnarzt meinte ist alles ok hat aber auch nicht wirklich geschaut,
deshalb habe ich vorgeschlagen, ein OPG machen zu lassen.

Jetzt schreibst Du, der Zahnarzt hätte nichts feststellen können.
Wenn man nicht "wirklich" schaut, findet man auch nichts - so meine Erfahrung...

Es müssen nicht die Zähne sein, jedoch scheint mir, dass hier nicht gründlich untersucht worden ist (wie Du ja auch schreibst - siehe oben).

Liebe Grüße,
uma

Konzentrationsstörungen

Silis22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 11.06.10
ja aber die anderen beschwerden bestehen ja auch nur,das mit den zähnen ist ja noch das kleinere übel.dachte vielleicht vielleicht passt das alles zusammen deshalb hab ich das mt zähnen erwähnt in ein für euch bekanntes Krankheitsbild

Konzentrationsstörungen

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Silis

Hattest du als Kind oder früher auch schon Konzentrationsprobleme oder erst durch dieses Hormon?

Gruß Mara

Konzentrationsstörungen

Silis22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 11.06.10
nein hatte ich früher nie.während der Einnahme hatte ich Herzrasen,mir war so hibbelig und schlecht.die Konzentrationsschwächen inkl wortfindungsstörungen,aussprachefehler etc kamen ca 9 Monate nach Absetzen des Hormons.
Was könnte bei Konzentrationsschwierigkeiten,wortfindungsstörunge n,Aussprachefehler,Rechtschreibefehler,Vergesslich keit beschädigt sein.das mit der Vergesslichkeit ist auch mal wieder 4 Tage gutr aber dann kommts mal wieder ein Tag.die Aussprachefehler zeigen sich nur in Sätzen mit "sch" und "s" da verhaspel ich mich dann immer extrem.Wortfindungstörungen sond auch nicht täglivh gleich mal gut mal besser.auf welche kriterien das ankommt konnte ich bisher nicht feststellen.

was speziell könnte man im Gehirn untersuchen?

Konzentrationsstörungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Silis,

hattest Du in der Zeit, bevor diese Kieferprobleme anfingen, mal einen Unfall?

Gruss,
Uta

Konzentrationsstörungen

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hast du schon mal ein EEG und MRT gemacht?

Konzentrationsstörungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
[QUOTE]Die Melanotan Produkte erzeugen Reize im Hypothalamus, der für die sexuelle Erregung zuständigen Hirnregion. Im Gegensatz zu Viagra, Cialis und ähnlichen Medikamenten erzeugen Melanotan Produkte keine bessere Durchblutung des Schwellkörpers sondern stimuliert direkt das sexuelle Verlangen im Gehirn.

Mehr Informationen zu Melanotan und Melanotan II, die "Barbie Drug" von www.muscle-sports.de/Bodybuilding/steroide-mainmenu-72/49-steroidprofile/945-melanotan-und-melanotan-ii-die-qbarbie-drugq.html

Wenn das Melanotan tatsächlich eine Wirkung auf den Hypothalamus hat, dann hat es auch eine Wirkung auf die ganze Hormonachse Hypothalamus-Hypophyse-Schilddrüse-Nebennieren-Gonaden.
www.muscle-sports.de/Bodybuilding/steroide-mainmenu-72/49-steroidprofile/945-melanotan-und-melanotan-ii-die-qbarbie-drugq.html

Insofern würde mich eine gewisse Wirkung auf den Kopf nicht wundern.

Gruss,
Uta

Konzentrationsstörungen

Silis22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 11.06.10
und wie kann man sowas prüfen?hab am mitwoch mrt vom kopf.hatte zuvor keinen unfall bezüglich des kiefers

Konzentrationsstörungen

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Wer meinte denn warum in in deinen Hormonhaushalt eingreifen zu müssen?


Optionen Suchen


Themenübersicht