Enge im Brustkorb

11.06.10 15:12 #1
Neues Thema erstellen
Weiblich Felia
Es ist keine Atemnot oder ähnliches und panische Situationen sind es auch nicht. Sondern es fühlt sich eher so an, als ob mir jemand den Brustkorb zuschnüren würde und ich deshalb nur noch eingeschränkt Luft bekomme. Zu erst wurde auf eine Allergie gegen zur Zeit blühende Gräser getippt und ich bekam Allergietabletten. Da ich aber überhaupt kein Tabletten-Freund bin, habe ich sie erst einmal weg gelassen, so lange ich keine Beschwerden hatte.

Dass es keine Gräser sind, hatte ich dann heraus gefunden, da ich im Sommer jeden Tag stundelang in der Natur draußen bin und keinerlei Probleme mit dem Atmen habe. Allerdings kommen die Beschwerden zum Beispiel bei Cola, Fanta, Eistee und Banane. Da dies alles mit Zucker zu tun hat, dachte ich vielleicht dass es am Zucker liegen könnte?

Enge im Brustkorb

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Felia,

vielleicht hast Du eine Nahrungsmittel-Intoleranz?
Schau mal in unser Wiki, dort findest Du die verschiedenen Sparten der Unverträglichkeiten:
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüße,
uma

Enge im Brustkorb
Weiblich Felia
Themenstarter
Nahrungsmittel-Intoleranz?
Also dann gegen Zucker? Ich meine, logischer Weise müsste es ja dann etwas sein, was Cola, Fanta und ne Banane gemeinsam haben...

Enge im Brustkorb

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Felia,

dies würde doch passen:

www.alles-essen.at/fructosin/was-ist-fructose-malabsorption/fructosehaltige-lebensmittel/

Auch das könnte sein:

Histamingehalte von Lebensmitteln

Liebe Grüße,
uma

Enge im Brustkorb
Weiblich Felia
Themenstarter
Mh, mit Fruktose könntest du durchaus Recht haben! Cola enthält anscheinend auch Fruchtzucker bzw. den Farbstoff E150d, bei dessen Herstellung u.a. wohl Fruktose verwendet wird.

Außerdem steht bei den Symptomen etwas über Müdigkeit, vielleicht wrüde das der Auslöser für meine erhöhte Tagesmüdigkeit sein. Allerdings würde sich dann im Blut ein Mangel an Zink und Folsäure zeigen, was bei mir nicht der Fall war...

Doch vielleicht liegt eine allgemeine Zuckerintoleranz vor? Zu der gehört anscheinend auch die Laktoseintoleranz, was ich zwar nicht nachweislich habe, wo aber durchaus Symptome nach Milchgenuss auftreten.


Optionen Suchen


Themenübersicht